[2021] Kriegsbuch, LKL Edition

  • Mittlerweile bin ich alle großen Druckereien, die eine Online Konfiguration bieten, durch. Nur eine bietet dabei Alternativen zum Bilderdruck für den Umschlag, unglücklicherweise ist das gleichzeitig auch die mit Abstand teuerste Druckerei.


    Also machte ich mir Gedanken, wie man mit Hardcover und Bilderdruck umgehen könnte. Als erstes will ich euch den Umschlag der Vorlage von Fronsperger zeigen:


    Das hab ich kurzerhand übernommen, die Frontseite stark aufgehellt und die erste Seite in bunt draufgelegt (alle Innenseiten wären s/w). Das Ergebnis sieht so aus: http://landsknechtlager.info/temp/Kriegsbuch/KA_Umschlag.pdf


    Das ist nicht perfekt, aber ich wäre damit zufrieden. Alternativ könnte ich natürlich auch auf den Text und Bild verzichten und den originalen Umschlag komplett übernehmen. Andererseits ist es schon cool von außen zu sehen, was das für ein Buch sein soll. :D
    Meinungen?

  • Finde den Deckel super!
    Den Hintergrund würde ich allerdings etwas dunkler lassen, so das es etwas mehr Struktur gibt.
    Tolles Teil!


  • Da gibt es für unsere Zeit ja auch sehr schöne die nicht Fraktur sind (ich mag die Humane Jenson zum Beispiel sehr gerne).


    Ja gerne, Titel dürfen Fraktur sein, aber den Text bitte in Antiqua. Und da gibt es einige:
    - Jenson (1470)
    - Aldines (Manutius/Griffo, 1499)
    - Arrighi (1527)
    - de Colines (1531)
    - Garamond (1541)


    Und die Jenson sieht halt richtig gut aus Bitte mit Ligaturen ;))

  • A-propos Spielbuch und so. Das Spielbuch Spiel. Sollten wir glaubs auch reinbröseln.


    - Wo muss das Spiel hin in Formationen und so
    - Sonstige Aufgaben (Wecken, Bestrafungen, Alarmieren)
    - Evtl. welche Lieder sind welche Signale. Noten?

  • Ich würde Mal bei unserem lokalen Buchbinder anfragen. (der Laden nebenan, den ich erwähnte, macht sowas nicht)
    Das mit dem Cover habe ich allerdings nicht verstanden. Soll es ein Leineneinband sein oder Leder oder Papier oder was anderes? Mit Marmorierung, Bild, unifarben, Prägung?
    (Ich würde gerne mit konkreten Fragen hingehen)

    [quote author=Hubert link=topic=693.msg11836#msg11836 date=1438956374] Die meisten haben [...] im Idealfall eine Frau, die den ganzen restlichen Schmarrn trägt.[/quote]

  • Wenn schon einen Buchbinder anfragen, dann gleich erfragen, wie viel eine Kopie des Fronsperger-Einbandes kosten würde.
    Ein Foto vom Einband findest du weiter oben im Thread, die verwendeten Bezugsmaterialien scheinen mir ein gemusterter Stoff sowie Leder an Buchrücken und Ecken zu sein.


    Ich ahne schon, dass das teuer wird. Ein paar einfache Alternativen noch dazu erfragen, z.B. Leder und Leinen?

  • Da sagst du was, der Vorsatz besteht aus ganz anderem Papier als der Inhalt, viel feiner und sauberer. Das Ding ist neu gebunden worden, daran hatte ich bisher nicht gedacht. Na, schau an. :D


    Dann also: Leder mit Prägung oder alternativ Leinen mit Prägung.

  • Spannend, dass du das Thema jetzt aufbringst, bei mir wurde es nämlich auch grad wieder aktuell. Ich werde heuer erst mal nur eine kleine Menge drucken lassen, da ich noch nicht mit dem Inhalt zufrieden bin (Kendra, du hast mir Inhalte versprochen! ;) ), vielleicht verleiht die kleine Auflage dem Projekt aber auch neue Motivation, ich würde es toll finden.

  • Hubert

    Changed the title of the thread from “[2019] Kriegsbuch, LKL Edition” to “[2021] Kriegsbuch, LKL Edition”.
  • Erstaunt stellte ich grad fest, dass ich gar kein Resümee bezüglich dieses Projekts gezogen hatte. Nunja, dann eben jetzt!


    Ich ließ 10 Hardcover Bücher drucken (bei ""Wir machen Druck") und erfuhr erst im Nachhinein, dass der gewählte Drucker oft eher zweifelhafte Qualität liefert. Abgesehen von den Hardcover Büchern, die sollen in guten Händen liegen. Schwein gehabt, würde ich sagen. Die Bücher selbst finde ich für den geringen Preis (~60€ gesamt) sehr anständig, ich würde wieder dort bestellen.



    Gefühlt waren die Bücher schon recht begehrt, ich hätte wesentlich mehr austeilen können als die 10, die ich dabei hatte. Ein großer Spaß waren für mich die kopierten Passagen aus dem Fronsperger Krigsbuch, hier will ich für die nächste Auflage unbedingt noch viel mehr übernehmen und diverse Ämter und ihre Aufgaben übertragen. Zum Einen wird dabei das Buch dicker (aktuell ists schon eher kümmerlich) und zum Anderen stehen sehr viele spannende Informationen versteckt im Text. Ich freu mich immer noch über die Passage beim Feldweibel über die Schlachtschwerter und dass jene den Hellebarden komplett gleichgesetzt sind ("kurze Wehren"). :D


    Aber ich will noch mehr als die Fronsperger Ämterbeschreibungen. Ich fände es super, wenn Spieler*innen des LKL ihre Erfahrungen mit den von ihnen ausgefüllten Ämtern einfließen lassen würden. Sehr gut könnte ich mir Texte zu Sappeuren / Belagerung, Pfennigmeisterei und dem Schultheiß vorstellen. Bei letzterem könnte es auch eine kleine Sammlung an Fällen sein, die dürften sich im Nachhinein wie lustige Anekdoten lesen... ;)


    Was das Buch nicht werden soll: ein Kompendium. Liedtexte werden keine reinkommen, dafür gibt es ein anderes Buchprojekt. Es soll "nur" eine Anleitung sein, wie ein Landsknechtshaufen geführt werden könnte, garniert mit dazu passenden, wichtigen Informationen (dazu zähle ich auch den Codex Belli).

    Wie seht ihr das Projekt? hat euch das Ergebnis gefallen? Habt ihr Lust, Texte zu verfassen um das Ganze größer werden zu lassen? :)

  • Ich hatte gar keine Zeit gehabt, mir das Buch im Detail anzuschauen, aber ich finde die Idee nach wie vor toll. Hätte auch gerne ein Exemplar, einfach weil.


    Habe ich das richtig verstanden, dass bei dieser Online-Druckerei also die Paperbacks schelchte Qualität haben, aber die gebundenen Bücher gute Qualität? Nur so für künftige Projekte... weil in der Schweiz ist Drucken nach wie vor viel teurer als in Deutschland.


    Ich fände es auch toll, mehr LKL-spezifische Dinge rein zu bringen, damit es eben nicht Theorie, sondern auch Praxis enthält. Gerne kann ich etwas zum Pfennigmeistern und Sold-auszahlen schreiben. Hast du da schon Ideen, was du über diese Ämter drin haben möchtest?


    Ich hatte letzte Woche mal überlegt, ob wir vielleicht doch mal noch eine Chronik machen könnten. Der Murauer Stoffl hatte diese Idee vor ein paar Jahren, aber es wäre ein aufwändiges Projekt. Vielleicht könnten aber ein paar wenige Zeilen pro Jahr noch in das Handbuch kommen, also so 3-4 Zeilen pro Jahr und anschliessend etwas Platz, um künftige Jahre nach dem Druck von Hand zu ergänzen?