[2020] - Willkommen im Krieg-Päckchen


  • Wenn wir einen LKL - Feldscher(in) haben, dann sollte die Versorgung kostenlos sein. Und dafür müsste/sollte jeder einen eigenen Verband haben.
    Diesen könnte man ja (insofern Material zentral beschafft wird) bei der ersten Soldausgabe mit austeilen.

    Wilkommen im Krieg-Päckchen!
    Wie geil!


    Ich meite eine der Schweizer Orgas hat sowas mal gemacht. Mit Kriegsration (trockene Kekse) und Propagandablättern.
    Kam super an. Wäre voll dafür.


    Im LKL-Paket könnte folgendes drin sein:
    - Verbandsmaterial
    - Kriegsration
    - Anwerbesold
    - LKL-Werbe Blatt
    - Reiszwecke


    Frage dann ob Stoff- oder Papiersack.
    100 Stoffsäckchen kosten nicht so die Welt.


  • Richtig gute Idee!!!


  • [...] und dann könnte ein Verband zusammen mit dem Handgeld verteilt werden. [...]


    Ehre, wem Ehre gebürt :)


    Wenn wir ein "Willkommen im Krieg"-Päckchen machen können wir gleich überlegen was noch alles rein muss :D (Zweihorn-Zinnabzeichen, Liederbuch, Kriegsbefehle-Übersicht damit der arme Pixxxner nicht wahnsinnig wird von der jährlichen kollektiven Amnesie, Werbeflugzettel, Schmuddelbildchen, Rosso-Verde-Anstecker, Schwarzpulverration für die kleine Explosion zwischendurch 8).....)


    Ein kleiner Verband pro Person lässt sich zentral organisieren, aber 15 x 400 cm (Wo bringe ich den überhaupt unter?) ist irgendwie zu groß.

  • Ich fände "als Andenken behalten" eigentlich nett, dann könnten wir die jeweilige Kampagne drauf drucken oder stempeln. Da würde ich tatsächlich Stoffmalfarbe nehmen oder zusammen mit einem Bild (s/w) professionell drucken lassen. So ist es weniger "Abfallprodukt", sondern kann sogar IT gut weiterverwendet werden.


    Finanzierung: ich würde da eher überlegen, was das Willkommenspaket kosten soll und dann soll das jeder vorbestellen, der eines haben will und das auch selbst bezahlen.


  • Ich fände "als Andenken behalten" eigentlich nett, dann könnten wir die jeweilige Kampagne drauf drucken oder stempeln. Da würde ich tatsächlich Stoffmalfarbe nehmen oder zusammen mit einem Bild (s/w) professionell drucken lassen. So ist es weniger "Abfallprodukt", sondern kann sogar IT gut weiterverwendet werden.


    Finanzierung: ich würde da eher überlegen, was das Willkommenspaket kosten soll und dann soll das jeder vorbestellen, der eines haben will und das auch selbst bezahlen.


    Das war auch mein Gedanke, wenn man es eh praktisch hält und mit ein paar speziellen Flyern oder Motivationsbildchen spickt für jedes Jahr ist da bestimmt Interesse.

  • Ich fände "als Andenken behalten" eigentlich nett, dann könnten wir die jeweilige Kampagne drauf drucken oder stempeln. Da würde ich tatsächlich Stoffmalfarbe nehmen oder zusammen mit einem Bild (s/w) professionell drucken lassen.

    man könnte auch einen Linolschnitt machen, oder einen Motivstempel machen lassen (kostet nicht viel, ich verschenke sowas ab und zu) zum selbst bedrucken. Säckchen nähen ist eher der zeitaufwendige Teil

  • man könnte auch einen Linolschnitt machen, oder einen Motivstempel machen lassen (kostet nicht viel, ich verschenke sowas ab und zu) zum selbst bedrucken. Säckchen nähen ist eher der zeitaufwendige Teil

    Das ist eine gute Idee :).


    Ich überlege gerade, ob wir sowas wie einen kleinen internen Online-Shop hinkriegen. Dann könnten wir sowas wie dieses Willkommenspaket darüber abwickeln. Ich überlege auch, ob ich in diesem Jahr (oder allenfalls auch später noch), die Liederbücher so abwickeln könnte, da ich mit der neuen Version von mehr Interesse ausgehe und so die doch recht hohen Kosten nach dem Verbraucher-Prinzip gedeckt würden (anstatt teils aus der Spenden-Lagerkasse).

    Allenfalls könnten wir das mit einem Crowdfunding für die diesjährigen Tickets koppeln?

  • Das ist eine gute Idee :).

    Da kann ich mich drum kümmern. (Sowohl Linolschnitt als auch Stempel - ich find Linolschnitt cooler.. Ich mag handgemacht Sachen (nichts gegen Maschinenfertigung, aber das sieht häufig zu perfekt aus). )

    Ich überlege mir mal Motive.

  • Da kann ich mich drum kümmern. (Sowohl Linolschnitt als auch Stempel - ich find Linolschnitt cooler.. Ich mag handgemacht Sachen (nichts gegen Maschinenfertigung, aber das sieht häufig zu perfekt aus). )

    Ich überlege mir mal Motive.

    Ich finde handgemacht schon auch cooler ;). Maschinenfertigung wäre für mich allenfalls (je nach Einzelfall) eine Alternative, wenn man sonst zu wenig Zeit oder Fachwissen hat, um selbst was zu basteln.

  • Ich finde handgemacht schon auch cooler ;). Maschinenfertigung wäre für mich allenfalls (je nach Einzelfall) eine Alternative, wenn man sonst zu wenig Zeit oder Fachwissen hat, um selbst was zu basteln.

    Mein Fachwissen bei Linolschnitt beschränkt sich auf "hab ich schonmal gemacht" und "Material und Werkzeug liegen bei mir rum". Wenn das reicht, bin ich dabei :D


    Habe Mal ne Skizze gemacht. Also, 2. (Man beachte die professionelle Ausarbeitung, besonders bei der Kuli Skizze)

    V1: müsste man nachkolorieren, könnte aber gut aussehen (das ist ein langes Messer und eine Muskete. Gerne zu ersetzen durch einen Bierkrug und einen Sprengsatz. Oder so)


    V2: figürlicher, dadurch deutlich größer und ungleich viel aufwendiger. (Also, Jedenfalls, wenn man's richtig macht)


    Ich würde grundsätzlich nicht weit ins Detail gehen, eher rudimentär wie z.B. hier

    https://tinyurl.com/7rpdjbpd


    Denkbar wäre auch was in diese Richtung

    https://tinyurl.com/a98454su (nur nicht so detailliert)

    Die meisten haben [...] im Idealfall eine Frau, die den ganzen restlichen Schmarrn trägt.

    Edited 2 times, last by Runa: Skizzen eingefügt ().

  • Mein Fachwissen bei Linolschnitt beschränkt sich auf "hab ich schonmal gemacht" und "Material und Werkzeug liegen bei mir rum". Wenn das reicht, bin ich dabei :D

    Das ist mehr als ich... Ich habe Werkzeug hier und das mal vor 20+ Jahren in der Schule gemacht und kann nicht mal wirklich zeichnen :D


    Ich mag die zweite Variante, so im Stil vom zweiten Beispiel-Linolschnitt. Klar, wäre sehr aufwändig, aber bei vielleicht 40-60 Taschen würde sich das ja lohnen. Und es liessen sich in einem späteren Jahr auch noch mehr Taschen nachdrucken.


    Wenn ich Tasche sage, habe ich die von den Turniertagen / Ahlfelds Fahne im Kopf, das war eine simple Umhängetasche mit Klapp-Deckel, auf dem dann das Bild drauf war.