Landsknechtlieder

  • @ Papa Fugsteyn: Wir wissen deine Sorge um unser Seelenheil zu schätzen, danke.....Papa <!-- s:D -->:D<!-- s:D -->
    Schön das wir drüber gesprochen haben <!-- s:P -->:P<!-- s:P -->

    Drakenhof III: Krieg ist noch lange kein Grund sich eine Hose anzuziehen!

  • Nach einigem durchhören nebst dem nähen, muss ich sagen, der verdammte Geyer kann mich mal. Oder so. Egal was singen, aber nicht ein "Gruppenzugehörigkeitslied", welches einem in eine falsche Gruppierung einordnet.


    Nix für ungut, Christian, aber ich finds einfach unpassen. *muss den Post noch etwas abschwächen, soll ned so heiss gekocht werden wie gegessen...* <!-- s:oops: -->:oops:<!-- s:oops: -->

  • achso ok verstanden. Ja hast ja recht aber es ist trotzdem sehr stimmig und geht gut ins Ohr. Vielleicht sollten wir es umdichten.
    werd mir mal was überlegen.

    Andreas Grimm - Landsknecht aus Oschenheim und
    Wirt "Zum tüchtigen Knecht"

  • Umdichten. Wie wärs mit :
    "Wir sind ein wilder, bunter Haufen"
    oder
    "Wir sind ein bunter, blut´ger Haufen"
    oder
    "Im Kriege liessen wir uns taufen"
    oder
    "dem Schicksal (opt."dem Tode") müssen wir entlaufen"

  • sehr gute ansätze. Lasst uns doch alle mal überlegen und dann das gesamte umgeschriebene Lied posten. Danach stimmen wir ab und der Gewinner bekommt ein FASS Bier auf dem Drachenfest geschenkt :- )

    Andreas Grimm - Landsknecht aus Oschenheim und
    Wirt "Zum tüchtigen Knecht"

  • Wir sind ein wilder, bunter Haufen - Heyah Heyoh
    Im Kriege liessen wir uns taufen - Heyah Heyoh


    Chorus.: wobei der Herr Fugsteyn alleine brüllen muss "Spiess voran" und die Knechte anworten mit "Hey"
    Spieß voran - hey! Rauf und ran
    Setzt aufs Drachenland den roten Hahn


    Jetzt gilt es Schloß Abtei und Stift - Hey...
    Uns gilt nichts als die heil´ge Schrift - Hey...


    Chorus


    Als Adam grub und Eva spann - Hey...
    Wo war denn da der Edelmann - Hey...


    Chorus


    Wir wollen´s Gott im Himmel klagen - Hey...
    Daß wir die Pfaffen nicht dürfen totschlagen - Hey...


    Chorus


    Wir woll´n nicht länger sein ein Knecht - Hey...
    Leibeigen, frönig, ohne Recht - Hey...


    Chorus


    Geschlagen gehen wir nach Haus - Hey...
    Die Enkel fechten´s besser aus - Hey...


    Chorus




    mal so zum Anfang, jetzt brauchen wir noch abänderungen für die restlichen Strofen.

    Andreas Grimm - Landsknecht aus Oschenheim und
    Wirt "Zum tüchtigen Knecht"

  • So, das Orginal kommt von Wikipedia (ja, ich weiss...) der Rest von mir...nur mal so ins Gras geschissen....hab die Strophen nachträglich nummeriert, um der sache mehr Sinn zu geben....
    Folgendes ist passiert: ich doktor jetzt seit 2 besch... Stunden an dem Text rum, hatte alles strophe für strophe gegenüber gesetzt und beim reinstellen hats alles durcheinander geschmissen. Deswegen könnte es sein, da ich jetzt meine strophen in eine Sinn_reihenfolge gebracht habe, das parallelen zum Urtext nur noch verschwommen oder gar nicht mehr erkennbar sind..hoffe ihr mögt´s trotzdem...irgendwie....Gute nacht...wherever u are.....


    Orginal


    Wir sind des Geyers schwarzer Haufen, heia hoho,
    und wollen mit Tyrannen raufen, heia hoho.


    Refrain: Spieß voran, drauf und dran,
    setzt auf's Klosterdach den roten Hahn!


    Wir wollens dem Herrn im Himmel klagen, kyrieleys,
    daß wir den Pfaffen nicht konnten totschlagen, kyrieleys.

    Uns führt der Florian Geyer an, trotz Acht und Bann,
    den Bundschuh führt er in der Fahn', hat Helm und Harnisch an.


    Als Adam grub und Eva spann, kyrieleys,
    wo war denn da der Edelmann? kyrieleys


    Des Edelmannes Kindelein, heia hoho,
    das schicken wir in die Höll' hinein, heia hoho.


    Des Edelmannes Töchterlein, heia hoho,
    soll heute uns're Buhle sein, heia hoho.


    Nun gilt es Schloß, Abtei und Stift, heia hoho,
    uns gilt nichts als die Heil'ge Schrift, heia hoho.


    Das Reich und der Kaiser hören uns nicht, heia hoho,
    wir halten selber das Gericht, heia hoho.


    Ein gleich' Gesetz das wollen wir han', heia hoho
    vom Fürsten bis zum Bauersmann, heia hoho.


    Wir woll´n nicht länger sein ein Knecht, heia hoho,
    Leibeigen, frönig, ohne Recht, heia hoho.


    Bei Weinsberg setzt es Brand und Stank, heia hoho,
    gar mancher über die Klinge sprang,heia,hoho,


    Sie schlugen uns mit Prügeln platt, heia hoho,
    und machten uns mit Hunger satt, heia hoho.


    Geschlagen ziehen wir nach Haus, heia hoho,
    uns're Enkel fechten's besser aus, heia hoho.



    jetzt meins


    1. Vom Kriege liessen wir uns taufen,heia,hoho
    und müssen fortan raufen,heia,hoho


    Refrain: Spiess voran,drauf und dran,
    setzt auf ihren Wall den roten Hahn


    Die nun folgende Strophe habe ich nur der guten ordnung wegen mit umgedichtet.....nix für ungut...kann man auch gerne streichen....


    2. Uns führt der Georg Fugsteyn an, ins wilde Drachenland
    dort tanzt/"grüsst uns" der alte Knochenmann, mit Talern in der Hand


    3. Ein Drache diese Spiel ersann, heiahoho
    Doch bluten muss der Kriegesmann,heiahoho


    4.Wir wollens allen Göttern klagen, kyrieleis,
    Das man für unser Blut nicht zahlte, kyrieleis

    5. man azte (azte = nährte/fütterte) uns mit Brand und stank, heia,hoho,
    gar mancher über die Klinge sprang,heia,hoho,

    6.Sie schlugen uns mit Prügeln Platt,heia hoho
    und machten uns mit Hunger satt, heia,hoho


    7. Die Himmelsdrachen hörn uns nicht, heia,hoho
    Wir halten selber das Gericht, heia,hoho


    8. Jetzt gilt uns weder silber, rot noch Gold,heia,hoho,
    Uns gilt nur der verdiente Sold,heia,hoho
    9.Wir wolln nicht länger müssig stien´,heia,hoho,
    Wenn Edelleut´ die reden schwing´,heia,hoho


    10. So schreiten einig wir voran,heia,hoho
    bis unser handwerk ist getan, heia,hoho


    11.geschlagen zogen wir einst nach haus, heia,ho...ach scheiss drauf....ho
    Doch dieses jahr geht´s anders aus, heia,hoho


    12. Der stinkend Grünhaut Kindelein,heiahoho
    solln auf die Spiess gepflanzet sein,heia,hoho


    13. Der finstren Götter Töchterlein, heia,hoho,
    Solln heute unsre Huren sein,heia,hoho

  • sonst noch wer Liedvorschläge/Wünsche? wenn nicht startet in Kürze eine Umfrage damit wir einen Überblick bekommen welche musikalischen Stücke den meisten Anklang finden auf dass jeder der mitsingen/gröhlen will sich entsprechend darauf vorbereiten kann.

    Andreas Grimm - Landsknecht aus Oschenheim und
    Wirt "Zum tüchtigen Knecht"

  • @Fugsteyn: Find deinen Liedtext klasse, aber wenn mich nicht mein Taktgefühl komplett verlassen hat gibt es darin noch ein paar Unstimmigkeiten die ein flüssiges singen sehr erschweren und darum ausgemerzt werden sollten.
    Ich hab die Stellen die mir komisch vorkommen mit Kommentaren versehen und dort wo mir was eingefallen ist grad ne alternative in klammern hingeschrieben



    1. Vom Kriege liessen wir uns taufen,heia,hoho
    und müssen fortan raufen,heia,hoho 2 Silben zu wenig (und müssen fortan ständig raufen,heia,hoho)


    Refrain: Spiess voran,drauf und dran,
    setzt auf ihren Wall den roten Hahn


    2. Uns führt der Georg Fugsteyn an, ins wilde Drachenland
    dort tanzt/"grüsst uns" der alte Knochenmann, mit Talern in der Hand


    3. Ein Drache diese Spiel ersann, heiahoho
    Doch bluten muss der Kriegesmann,heiahoho


    4.Wir wollens allen Göttern klagen, kyrieleis,
    Das man für unser Blut nicht zahlte, kyrieleis kein Reim (Das wir ums ham'n für lau geschlagen)


    5. man azte (azte = nährte/fütterte) uns mit Brand und stank, heia,hoho,
    gar mancher über die Klinge sprang,heia,hoho,


    6.Sie schlugen uns mit Prügeln Platt,heia hoho
    und machten uns mit Hunger satt, heia,hoho


    7. Die Himmelsdrachen hörn uns nicht, heia,hoho
    Wir halten selber das Gericht, heia,hoho


    8. Jetzt gilt uns weder silber, rot noch Gold,heia,hoho, 2 Silben zu viel
    Uns gilt nur der verdiente Sold,heia,hoho


    9.Wir wolln nicht länger müssig stien´,heia,hoho,
    Wenn Edelleut´ die reden schwing´,heia,hoho kein Reim


    10. So schreiten einig wir voran,heia,hoho
    bis unser handwerk ist getan, heia,hoho


    11.geschlagen zogen wir einst nach haus, heia,ho...ach scheiss drauf....ho 1 silbe zu viel (geschlagen zogen wir nach haus, heia,hoho)
    Doch dieses jahr geht´s anders aus, heia,hoho


    12. Der stinkend Grünhaut Kindelein,heiahoho
    solln auf die Spiess gepflanzet sein,heia,hoho


    13. Der finstren Götter Töchterlein, heia,hoho,
    Solln heute unsre Huren sein,heia,hoho

  • Mich würde es mal interessieren, wie den die aktuelle Stimmung zu Landsknechtsliedern ist. Werden sie gesungen? Gibt es ein paar Lieder, die man als Landsknechtsspieler kennen sollte?
    Ich habe mir ein paar Lieder vom Botho Lucas Chor bei grooveshark angehört und muss sagen, nach anfänglichen Bedenken gefallen mir sie mittlerweile ziemlich gut.

    Wir pöbeln auch dafür, dass du gegen uns sein kannst. - Drakenhof 3

  • Ja, sie werden gesungen, siehe auch hier: <!-- l -->viewtopic.php?f=5&t=217<!-- l -->


    Heuer wurden Feldhandbücher ausgeteilt, in denen unter anderem die Texte der gängigsten (also der im verlinkten Thread erwähnten) Lieder abgedruckt wurden. Eventuell könnte man das .pdf des Handbuchs online stellen, ich mache mal den Verfasser darauf aufmerksam.

  • et voilà


    Dicken Dank an Jörg, Chris und Jan für die Texte, sowie Hubert und Segobert fürs Korrekturlesen.

    Files

    [quote author=\"L. Saltz\"]... Wir sind das Landsknechtlager, wir brennen zwar dein Haus nieder, grillen deinen Hund, fällen deinen Baum und stehlen deine Frau und Töchter, aber niemand soll uns vorwerfen können wir seien nicht zivilisiert <img src=\"{SMILIES_PATH}/icon_cool.gif\" alt=\"8-)\" title=\"Fetzig\" />[/quote]<br /><br />