Posts by Kendra

    #DankeMorrfried für das Ansprechen. Ich war so frei und habe die "allgemeine Diskussion Liedgut" von der konkreten Diskussion Die fiesen Knechte abgetrennt. Wir diskutieren, im Feld oder Umfeld des LKL, die Texte unserer Lieder immer mal wieder. Vielleicht sollten man sich, gerade Leute, die den Warhammerhintergrund bespielen, auch mal wieder Gedanken zu Rassismus machen. Und nein, ein "It-" vor das Wort "Rassismus" zu setzen, kann keine Lösung sein. :S


    Liedgut!


    "Die Feder am Sturmhut" ist in der Botho-Lucas-Chor - Variante tatsächlich inhaltlich schlechter als der romantische Ursprungstext. Der Singende ist allenfalls auch einfach ein Depp, und weiss nicht, was er an seiner Liebschaft hatte... zumindest war das immer ein Teil meines Verständnisses. Dass er zusätzlich noch nur ein Aussenbild, "ein schön Ding anzuschauen", besingt, verstärkt meinen Eindruck. Unser Problem ist nicht, dass das Mädchen erst sechzehn Jahre alt ist. Unser Problem ist das schmierige Grinsen der (unserer?) Leute, die es singen und mit dem Eindruck kokettieren.


    "Wenn die Landsknecht trinken" -> Ich verstehe den Punkt noch nicht, Morrfried. Was ist das Problem an dem Text? (Mal von der vierten Strophe, die wir nicht singen, abgesehen... )


    Über die Zeile "Die Lutherschen die müssen ran" haben Sönke und ich uns lustigerweise noch beim Singen unterhalten, dass es schon sehr realhistorisch ist. Für das Imperiumsspiel haben wir es in dem Moment auf "die LuthOrschen" umgedichtet. Immerhin wird die aufmüpfige Gegenströmung um die "wahre" Reinkarnation Sigmars von Luthor Huss geführt (wo der Name her kommt könnte damit auch klar sein.

    Grundsätzlich ist das mit der Realhistorie aber so eine Sache, da finde ich muss nicht alles auf Fantasy angepasst werden. Sonst haben wir am Ende, wie es schon teilweise so ist, alle unterschiedliche Texte

    Das ärgert mich mehr. Das Kapern von Liedtexten mit ein, zwei angepassten Worten, weil einem die Lutherschen oder whatever stören. Ich kann besser damit umgehen, "für Tilly und das Vaterland" zu singen, als jeden Kaiser zu verkarlfranzen.


    (Was ist der Unterschied zwischen "Vaterland", "Mutterland", "Heimatland" etc? Das ist imho derselbe Anstrich auf ein Konzept, oder.)


    Haben wir weitere Texte, die irgendjemandem stören?

    Dann schreibt doch bitte noch wie. Ich schaffe das nämlich seit einiger Zeit nicht mehr, wenn es von meinem CHF-Konto in EUR umrechnet :(.


    Naja, ich habe die Email eingetippt, 5.55 SFr ausgewählt und "Senden" gedrückt. Und nein, ich habe - wie du weisst :-* - keine Kreditkarte hinterlegt.

    Das scheint mir der wichtigste Thread für 2020 zu sein. Angepinnt. Danke, dass Coco da die Fleissarbeit mit sammeln&ordnen macht.


    Sehr vereinfacht geht es darum, mehr Möglichkeiten für eine Gemein zu schaffen. Bisher darf eine Gemein nur am Abend stattfinden, wenn also etwas Freitag nacht vorfällt, gibt es keine Möglichkeit mehr, eine Gemein abzuhalten.


    Nicht ganz. Es heisst: "Ad octavum sollen die Knechte ohne Zustimmung einer der Hauptleute die Gemein bis zum Sonnenuntergang vertagen". Solange einer der Hauptleut "Ja" sagt, kann zu jeder Zeit etwas stattfinden. Die müssen nicht einmal absprechen, es reicht, wenn einer/eine "ja" dazu sagt.