Posts by Kendra

    IT Ämter - wer bleibt / wer ist neu / usw.

    • Obrist Beili als Volkmar von Alt-Mendreth
    • Loco Ottmar
    • Hauptmann PPP, mitsamt mehreren als (Feld-)Weibel - Sauschneider, Richter, Jerzy
    • Schultheiss - Wentzel
    • Feldzeugmeister - Kendra als Jacques
    • Pfennigmeister - Isa als Klara
    • Profoss - Helene Binnenfischer
    • Hurenweibel - Mike als Einfalt

    Hurenweibel. Eine Liste mit Infos im Forum (Link zum Thread), ähnlich Hauptmann und Weibel. Sanja bleibt dran und informiert.


    Rückblick 2023 - mit etwas Abstand mehr Meinungen?

    Voll Freude auf dieses Jahr. Wentzel: LPK Orks, unzufrieden mit der Position des Zusatzstreifens. Wetzel versucht, den Zusatzstreifen von "nördlich des Lagers" nach "nicht-nördlich des Lagers" zu schieben. Platz südlich von Fritz beim Aufbau besser beachten.

    Wetter- / Regenschutz bei der Küche im Auge halten. Was kann man machen? Wie soll man es machen? Sonnensegel?

    Notfallplan für Sturmwarnung haben.


    LBK/LPK - Team steht
    Elena und Wentzel sind LPK

    Kendra und Runa sind LBK

    (Wentzel Referendariat für 2025, evt brauchemer noch

    Gremium - Alle noch am Start oder gibt es Wechsel?
    Schwannek, Adele, Horst, Hans und Robert. Vermutlich läufts so weiter.

    Der Bot ist ein toller Kerl. Prima Knecht, tut seinen Dschob und klaut keinen fremden.


    Frühanreise Freitag (zusammen mit den LBK/LPK) / Aufbauteam / Malteam

    • Ab Freitag 15 Aufbauhelfer erlaubt. Ein LPK muss (?) dann schon auf Platz sein.
    • Marktstände im Auge halten, für unsere zahlreichen Händler. Muss beim Lagerplatz beachtet werden.
    • An alle weitertragen: Wünsche für eure Lagerplätze anmelden.
    • Malteam! War eher knapp an Leuten, Richter ist da schon mit dabei. Alt-Mendreth wünscht sein Wappen am Tor.
    • Feldscherstube allenfalls bemalen, und zwar auf der Innenseite. Pläne? Wünsche?
    • Will man sie bemalen, sind Aufbau-technisch sind vor allem die Dächer problematisch
    • Werkzeugliste wird präsenter gepusht sein, sagt Runa
    • Aufbau-Essen: Krautschädel kocht, bzw, würde es übernehmen (inkl. Einkaufs-Fahrten)
      • Dringende Bauteil-Fahrten ("Wir brauchen 6*584er-Schrauben mit einem T10") evt. davon abkoppeln
    • Dächer am Biergarten abdichten, Forumsthread aufmachen, Runa macht

    Leitfaden überarbeitet, alle zufrieden?

    Nein.

    • Wir brauchen Bilder - Fotos von bestehenden Kleidern, die wir nutzen können!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    • Liste für die notwendigen Details erstellen - das macht die Arbeitsgruppe um Klara&Hubert
    • Wir können die Bilder vorher machen ODER am Drachenfest

    Spiel-Artikel ins Leitfaden-Wiki, wie man sich als Charakter in die Hierarchie einfügt. Und was man seinlassen sollte.


    (Große) Pläne fürs neue Jahr? (Bauten, Malereien, Obristenpalast, Tunnelsysteme...?)

    • Podest nivellieren. Falls ja, warum nicht. Runa wird einen Plan haben.
    • Dächer abdichten
    • Waschkochstelleneckendingens - ein annehmbarer Sudelplatz. Wentzel erkundigt sich über allfällig machbare Erdbewegungen.
    • Hühnerleiter für/gegen rumrutschen.
    • Dixie-Licht, Schorsch? Schorsch macht das wieder.
    • Gina will mehr Gärtnern, Selda will mitmachen und Jury sagt, er brauche Minze fürs Pitz


    Otterrottenkonferenz will Fondue-Essen im Biergarten

    Es wird n Anmelde-Fenster geben, für den Abend des Eröffnungrituals. Man sitzt im Biergarten und isst Fondue.






    Traktanden:

    • Was hat dich gestört am Ablauf dieses Jahr?
    • Ideen für nächstes Jahr
    • Zusammensetzung Stab + militärische Führung im Feld 2024
    • Projektmanagment-Tool
    • Varia (+sonstiges)
      • Tross und Hurenweibel


    Protokoll:

    Störende Punkte (das ist eine Sammlung, durchaus auch Einzelmeinungen):

    • Nachmustern, klar, es ist Spiel, aber man doppelt den Muster-Aufwand
    • Aufträge von Ork-/Schwarz o.Ä., über die anschliessend bemängelt wurden. Wurde mehrfach gesagt. Evt. verläuft es sich, eventuell nicht.
    • Abwesenheit vom Pirotschekk (der mit'm Schnurrbart)
    • Grundsold war zu hoch, sollte gedrosselt werden (Tross hat Grundsold bekommen)
    • Grundsold war gut, beibehalten, sonst haben wir zu viel Münzen
    • Kein Abwesenheitsbuch im Stab mehr -> Evt wieder einführen
    • Eingeschlichene Leute im Geviert - tun wir was? Wollen wir was tun? Ist das überhaupt ein Problem?
    • Uhrenturm vom Stabszelt aus nicht lesbar (Zeiger fetter)
    • Podest nivellieren


    Ideen für nächstes Jahr

    • Mehr Stempel für den Stab (Mehrfach erwähnt)
    • Händlerausweise, könnte lustig sind
    • Neuer Look vom Stabszelt, Beili möchte das Stabszelt dem Charakter von Herr v. A-M entsprechen. Er melde sich.
    • Möbelzahl checken! (Im Stabszelt)
    • "Besser planen?": Z. B. die Drucksachen wieder öffentlich machen, sichtbar machen, was passiert. Übers Jahr die Drucksachen, Artikelbrief, Ideen auch sichtbar und öffentlich machen.
    • Im Feld die Ausrichtung im Auge behalten
    • Gästebecher und Wasserkanne bereithalten
    • Nicht-Stabsmitglieder, Neue aus dem Lager, einfach mal Leute in die Stabsarbeit einbinden - aus OT-Gründen.


    Zusammensetzung Stab + militärische Führung im Feld 2024, vorläufig ist es so.

    • Beili als Volkmar von Alt Mendreth als Obrist
    • Ottmar Dreyschuss als Locotenent
    • Isa als Klara Rittweger als Pfennigmeisterin
    • Hubert als Pius Paul Pixner als Hauptmann (und diverses Geweibele, mit auf dem Feld sind der Richter, der Sauschneider, der Pirotschek u.W.)
    • Kendra als Jacques Hammenbruch als Feldzeugmeister
    • Tom als Wentzel Saltzkrust als Schultheiss
    • Angela als Helene Binnenfischer als Profoss
    • Mike / Einfalt als nicht-Anwesender? Bitte melden?


    Projektmanagement-Tool

    • "Windows ToDo" von Hubert &Isa ausgetestet, als Zwischenstufe zwischen Forum und Discord. Wer sich da beteiligen möchte, der meldet sich bei Hubert / Pius Paul Pixner


    Varia:

    • "Die grosse LKL-Umfrage 2016" - neu auflegen? Kendra sucht sie in Frundsbergs Google-Drive und eröffnet einen Forenthread
    • Das Amt des Hurenweibels liegt in einigen Bereichen brach: Führung im Feld / Händlerbetreuung, interne und externe /
      • "Tross bildet ebenfalls Rotten" als Idee?
      • Fronsberger bietet noch die Ämter "Quartiermeister" und "Proviantmeister"
      • Eigene Fahne für den Tross, vor allem als Sammelpunkt auf dem Feld, an einer Kiepe oder zum in den Boden stecken
      • Lampenmädchen sind teuer (50 Münzen/Tag), das können wir selber besser. Oder wenigstens günstiger.
      • Die Anwesenden wünschen sich mehr Hurenweibel-Aktivitäten vom Hurenweibel. Ob man da ein paar Leutingers & Weibels dazustellen soll? Sanja / Lola Donnerkraut geht der Sache nach!
    • Brainstorm zu den Fremden, die aus anderen Lagern zu uns schleichen.
      • "Wer den Drill nicht ehrt, ist der Formation nichts wert"
      • Offen für weitere, auch während des DFs auftauchende Leute, aber Wiederholungstäter wollen wir behalten / unterliegen dem Artikelbrief
      • Die Präkolumbianer werden angefragt, ob sie bei uns sein wollen. Beili geht der Sache nach. Klamotte kriegen wir als Lager hin.


    Wir vertagen das Zeugs auf Anfangs Dezember.




    Mein Zelt gerne hinter/neben den Pitz, mich stört das Meeresrauschen und die Walgesänge des Pitz nicht, da ich sowieo zumeist bis zum Ende an der Theke stehe. ;)

    Des Weiteren lagere ich noch viel Pitzkram bei mir im Zelt.

    Das ist ziemlich geil. Wir haben schon immer wieder Leute, die sagen: "Etwas Abstand zum Pitz wäre nett", da freut es, wenn jemand nebendran pennt.

    Ich bin zufrieden mit unserem Platz. Der Platz von unserem Schlafzelt (A, 2,5 x 3) ist auch egal.

    Das hohenochssche Zelt passt halt gut an den Platz und gleichzeitig können (müssen!) die Leut', die zum Obrist wollen, daran vorbei. Win-Win, finde ich.

    Protokoll der ersten Aufbausitzung vom 20. April 2023


    Aufbauhelfer*innen

    Die letzten Jahre hat Marvin eingeladen. Schwannek macht es dieses Jahr. Tom schubst den Marvin, dass er da was tut. Gesucht: Aufbauessen-Verantwortliche. Abwarten, bis Einladungen und Suchen kommt, wer übermotiviert ist, mag sich bei Schwannek melden. Anreise ist ab Freitag möglich.


    Aufbau/Abbau 2022, was lief gut, was nicht?

    Grob fünf Hänger wurden gebraucht, für ein- wie auslagern.

    Werkzeugliste ansetzen, Schwannek


    Lageplan möglichst gleich halten.

    Wieder im Vorfeld schon Projekte verteilen - aka "Der Knecht Ruprecht hat die Malerei unter sich und soll sich vorgängig dazu Gedanken machen"


    Bauprojekte 2023

    • Tische und Bänke revidieren, allenfalls
    • Treppe zum Poste ent-rutschend-machen
    • Schlagbaum Gegengewicht optimieren, so dass er aufgemacht werden kann. Schlagbaum gleich behalten.
    • Küche besser verkleiden, Abtropf-Position festlegen
    • Feuerlöscher anpassen
    • Wegschreine fallen um. Besser verankern
    • Ofenposition nicht unter Baum oder Schornstein anpassen
    • Bemalungen überprüfen revidieren
    • Mehr Kisten, Kendra muss den Plan raussuchen
    • Thread dazu - wenn sich da niemand gegen stellt, wird es umgesetzt. Aber ein paar mehr zustimmende Beiträge wären gut.
    • Schwarzes Brett vor dem Lager
    • Sappeursausrüstung revidieren und komplett neu überlegen - Kendra macht den Thread auf
    • Ofen - Brennholz dazu sollte noch vorhanden sein
    • Trittbretter für die Wasserstellensituation
    • Spülstelle mit einem ECHT WICHTIGEN SIEB schützen. Evt auch den Schlauch grösser haben. Sieb vor Durchmesser. Lochblech.


    Holzbestellung

    • Schwannek und Kendra basteln eine vorläufige Liste, was sie haben wollen. Sie stellen die Liste ins Forum und wenn nix beanstandet wird, gilt sie.

    Ich unterstütze tendenziell den Beili als Obristen. Selber bin ich als Spieler viel zu empfindlich für die Rolle.


    Wir haben allerdings 2022 gemerkt, dass "viele neue Charaktere / Spieler" jedesmal eine ganze Menge unserer ungeschriebenen Gesetze (IT wie OT) nicht kennen - oder zu Recht in Frage stellen. Daher macht es bei einem neuen Obristen Sinn, den grösseren Teil des Stabes zu behalten.

    Traktanden


    Der Stab und alle anderen haben sich getroffen und geguckt, was alles nicht so lief. Hier ist's notiert, damit sich die Leute vom Stab 2023 daran erinnern.


    - Was hat dich gestört am Ablauf dieses Jahr & Ideen für nächstes Jahr!

    • Sold-Thema: Grundsolde durch Belobigung/Rüstung scheint hoch. Der (unser) Preis ist ständiges Diskussionsthema und wir sind chronisch knapp an Münzen (Einkommen und Ausgaben sind nicht ganz deckungsgleich). Stimmungs-Bild im Forum suchen und entscheiden im Frühjahr.
    • Zuwenig Papier, aber mehr Werbung hülfe
    • Ausrücken, realistisch sind 2/3 des Lagers auf dem Feld, der verhandelnde Stab sollte das im Auge halten. Wo waren die Knechte ständig?
    • Aufträge vom Stab zu den Rottmeistern - Der Stab braucht ne Spalte im Auftragsbuch zum abhaken (Auftrag ist "abgegeben"). Auch sonst ist irgendwie die Kommunikation von Stab zu Rottmeistern noch verbesserungswürdig.
    • Hauptmann gehört hinter den Haufen!
    • Einmal beim ersten Drill die Nase von allen zeigen lassen - Anwesenheitspflicht!
    • Stabstreffen machen, während des Spiels / Absprachen halten
    • Beim Drill die fürs Gefecht wichtigen Handlungen üben. Aufrücken?
    • Trabanten- und Stabspositionen im Feld klären - Das ist des Feldweibels Sache und wir folgen ihm dann...

    - Aufbau. Was, wer, wie. Was fehlt? Was braucht man? Was war unnötig oder unbrauchbar?

    Ich war dabei, wenn auch erst ab dem zweiten Tag. Man musste sich nicht selber um die Verpflegung kümmern, das fand ich sehr gut. Allerdings zieht sich hier seit Jahren dasselbe Problem durch: Das Auslagern braucht mehr Leute und das Ende des Aufbaus, die letzten paar Kleinkram-Dinge, die dürfen nicht untergehen. Beides ist aus meiner Sicht durch Routine bewältigt worden.


    - Abbau. Organisation? Informationen dazu?

    Da war ich kaum beteiligt. Auch hier scheint mir viel Routine im Spiel gewesen zu sein.


    - Kommunikation im Vorfeld, was fehlte? Was war gut?

    Kleinkram an Informationen ist manchmal zwischen Forum und Discord verlorengegangen. Auch haben wir die Konferenzen schon öfters und zielführender durchgeführt. Nach wie vor glaube ich, dass wir an den Konferenzen weniger Diskussionen und mehr Entscheide haben sollten.


    - LBK/LPK Team, wie lief es, welche Kritik gibt es?

    Ich habe es nie besser gekonnt. :thumbup:


    - Lagerplatz

    Kann so bleiben. Ich denke, die Stadtnähe hilft beim Einsammeln der Leute, sollten wir einen Auftrag kriegen. Die Dichte beim Aufbau, die gefällt mir je länger desto besser. Gerade vom Stabszelt aus hilft es beim Abschätzen, was machbar ist (Und es sieht furchtbar professionell aus, während Verhandlungen mit einem Blick die Verfügbarkeit abzuschätzen 8)).


    - Liedgut/Gesang

    Ich singe kaum mehr, die Diskussionen über "was geht" haben mir den Spass ein Stück weit genommen - ich seziere im Kopf jede Liedzeile auf Unverfänglichkeit. Das muss ich aber im Kopf für mich selber wieder zusammenkriegen. :/


    - Stab / Verwaltung von Oben im Spiel

    Ich bin mit dem Ergebnis einigermassen zufrieden. Wir hatten keine Stabssitzung (Ein Vorab-Chat, in dem wir uns wieder in den Kopf rufen, wer was macht und wie die Durchschnittsverhandlungen ablaufen), sondern nur einen kurzen Austausch am ersten Abend. Dank @Klara Rittweger hatten wir die wichtigen Vorabdrucke und dank Übung und häufigem Nachfragen untereinander mussten wir niemanden abweisen. Aber es geht anders, besser etc. Ich eröffne, in Absprache mit Klara, einen Thread dazu.


    - Neuer Feldweibel und seine Weibel?

    Der Jerschi Pirotschekk (Ja, ich weiss nicht, wie man es schreibt :/ ) hat von Anfang an viel Profil gezeigt. Definitiv behalten. :thumbup:


    - Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)

    Klara und ich diskutieren derzeit darüber. Da sind wir noch nicht weit genug, um da Erkenntnisse zu präsentieren. Meiner Meinung nach: Weniger Grundsold, mehr auftragsbezogen. Thread dazu von Klara?


    - Musterung

    Drei-Reihen-Grundsatz behalten. Gefällt mir.


    - Medizinische Musterung

    "Kreuz und quer was holen gehen" finde ich gut.


    - Schlachten/Kämpfe

    Zuwenig Schlachten, zu viel Wache stehen. Zweimal einen Pfeil ins Gesicht bekommen (wie schafft man es, unter meinen Helm zu schiessen? 8o ).


    - "Zivile" Veranstaltungen/Aktionen (Kulturabend, Prozesse, Bingo etc.)?

    Ich mag die Prozesse, sie geben mir sehr stark das Gefühl, dass wir eine uns fremde Gesellschaft bespielen - weil sie sich mit unserem OT-Rechtsverständnis beissen, ohne romantisch-mittelalterlich zu wirken. Die verschiedenen Veranstaltungen im Schillerpitz habe ich genossen.


    - Steckenkrieg

    Als Anlass durchaus spassig für viele. Als Spiel derzeit eher mau, da geht noch was. Als Stabs-Charakter kümmere ich mich aber bewusst erst am Samstag darum.


    - Aufträge?

    Beschwerden über schlechte Aufträge kamen mir keine zu Ohren. Wir sollten die "Was soll der Stab annehmen" in Verbindung mit "Imperiale Empfindlichkeit" (Die imperialen Charaktere sind einfach zu sensibel :* ) - Diskussion wieder führen. Aber erst gegen 2023 zu.

    Pflügende Landsknechte, Richtung Tross, einer nimmt Bianco, einer trägt Toga und darunter "Wir lieben den Drill" ....


    (Schade nennen wir die kleinsten Gruppen bei uns "Rotten" und nicht "Scharen". Die Menge an Witzen wäre endlos.)

    2019 war Grilly nicht und wir hatten ein Manöver mit Kupfer. Ich glaub, das hat Chris in die Wege geleitet.
    Macht eine Stabskonferenz und diskutiert euch diese Feinheiten aus!

    Vermutlich gibt es keine Stabskonferenz. Wir werden allenfalls auf Platz sehen...