Posts by Garfield

    Habe wieder mal Links upgedated, die Liste wurde nochmal viel kürzer, weil Reconstructing History offenbar viele Schnittmuster nicht mehr im Angebot hat. Allenfalls finden sich ältere Schnittmuster von ihnen bei anderen Online-Shops, z.B. bei Nehelenia Patterns oder bei Etsy.


    Tipp: auch für Näh-Anfänger ist es nicht unbedingt einfacher, mit einem kommerziellen Schnittmuster zu nähen, vor allem wenn man keine Standard-Körpergrösse hat und das Schnittmuster sowieso noch anpassen muss. Für Näh-Anfänger lohnt es sich unter Umständen, das geplante kommerzielle Schnittmuster erstmal zu googeln und zu schauen, ob anderere Leute in Foren oder auf Blogs davon berichten. Dann lässt sich vielleicht einschätzen, ob man damit zurecht kommt oder kann dort nachschauen, wenn man detaillierte Fragen zum Schnittmuster und zur Anleitung hat.

    /edit: warum bitte schaun deine Dokumente so sauber und neu aus? Meine Zettel wirken (und riechen) alle so, als ob ich sie abwechselnd durch Speck und Asche gezogen hätte....

    - Klara halt :saint:

    - Weil ich schon vor 5 Jahren eine Dokumentenmappe gebastelt hatte. Nur war die A4, sah damit etwas modern aus und passt zudem nicht in den neueren Lederbeutel.

    Auch schon wieder eine Weile her: Dokumentenbox für die IT-Dokumente von Klara.


    Gebastelt aus einer gekauften Buchförmigen Kartonbox. Weil die aber so eine blöde Grösse hatte, habe ich die Seitenwände raus genommen und etwas grössere Karton-Wände eingebaut. So, dass nun A6 gut darin Platz hat. Aussen ist die Box mit blauem Kunstleder bezogen (würde ich wohl nicht mehr machen, war eher mühsam zu bearbeiten), und mit Goldfolie für den Schneideplotter beklebt. Der Verschluss ist magnetisch, inspiriert von diesen hübschen Notizbüchern. Innen ist die Box mit dunkelblauem Samt ausgelegt.


    basteleien472-me.jpg

    Was der Wentzel sagt.


    Begriffe wie "Vaterland" usw. sind deshalb in den Texten im Liederbuch (noch) drin, weil wir so bei 100 Leuten wenigstens alle den selben Text singen. Vorher gab es zig Lieder mit abgewandeltem Text - Drachenland, Länder im Imperium usw., da gab es dann bei einem Lied gut mal fünf Varianten, und entsprechend gab es beim Singen oft eine peinliche Pause. Das will auch niemand.

    Wir haben uns immer wieder und tiefgehend Gedanken zum Liedgut und dessen Herkunft gemacht, gerade weil viele Landsknechtlieder aus dem 19. und 20. Jahrhundert stammen. Die richtig üblen Lieder sind nicht im Liederbuch und das ist gut so. Somit bleiben relativ wenig Lieder überhaupt übrig, die noch sowas wie "Vaterland" drin haben. Ich meine sogar, nur noch bei "Das Leben ist ein Würfelspiel", kann mich aber irren. Bei diesem Lied möchte ich auch nochmal erwähnen, dass die Saltzknechte das immer relativ lustig, laut und mit Betonung auf alle anderen Themen wie Würfeln und Trinken gesungen haben und nicht als Ballade mit Betonung auf Vaterland.


    Weiter erwähne ich hier gerne nochmal, dass man zwar Texte abwandeln (verbessern) kann, aber solange wir keine Vertonung davon haben, wird sich niemand die neuen Texte merken können. Das Liederbuch alleine reicht nicht.

    Ja, sorry, betreffend Motiv ^^.


    Das mit der Umhängetasche war auch nur so eine Idee, weil so gesehen und auch immer mal wieder in Gebrauch. Ich fänds halt cool, wenn es etwas ist, was man danach gut gebrauchen kann. Ein kleinerer Beutel ginge natürlich auch gut.

    Mein Fachwissen bei Linolschnitt beschränkt sich auf "hab ich schonmal gemacht" und "Material und Werkzeug liegen bei mir rum". Wenn das reicht, bin ich dabei :D

    Das ist mehr als ich... Ich habe Werkzeug hier und das mal vor 20+ Jahren in der Schule gemacht und kann nicht mal wirklich zeichnen :D


    Ich mag die zweite Variante, so im Stil vom zweiten Beispiel-Linolschnitt. Klar, wäre sehr aufwändig, aber bei vielleicht 40-60 Taschen würde sich das ja lohnen. Und es liessen sich in einem späteren Jahr auch noch mehr Taschen nachdrucken.


    Wenn ich Tasche sage, habe ich die von den Turniertagen / Ahlfelds Fahne im Kopf, das war eine simple Umhängetasche mit Klapp-Deckel, auf dem dann das Bild drauf war.

    Da kann ich mich drum kümmern. (Sowohl Linolschnitt als auch Stempel - ich find Linolschnitt cooler.. Ich mag handgemacht Sachen (nichts gegen Maschinenfertigung, aber das sieht häufig zu perfekt aus). )

    Ich überlege mir mal Motive.

    Ich finde handgemacht schon auch cooler ;). Maschinenfertigung wäre für mich allenfalls (je nach Einzelfall) eine Alternative, wenn man sonst zu wenig Zeit oder Fachwissen hat, um selbst was zu basteln.

    man könnte auch einen Linolschnitt machen, oder einen Motivstempel machen lassen (kostet nicht viel, ich verschenke sowas ab und zu) zum selbst bedrucken. Säckchen nähen ist eher der zeitaufwendige Teil

    Das ist eine gute Idee :).


    Ich überlege gerade, ob wir sowas wie einen kleinen internen Online-Shop hinkriegen. Dann könnten wir sowas wie dieses Willkommenspaket darüber abwickeln. Ich überlege auch, ob ich in diesem Jahr (oder allenfalls auch später noch), die Liederbücher so abwickeln könnte, da ich mit der neuen Version von mehr Interesse ausgehe und so die doch recht hohen Kosten nach dem Verbraucher-Prinzip gedeckt würden (anstatt teils aus der Spenden-Lagerkasse).

    Allenfalls könnten wir das mit einem Crowdfunding für die diesjährigen Tickets koppeln?

    Sonst könnten wir auch nicht darüber singen, wie gerne wir Leute umbringen, nur weil das OT (hoffentlich?!) keiner gut heißt.

    Sehe ich auch so.

    Eventuell Off topic?:

    Generell könnten aber auch mehr historische Lieder ausgegraben werden, so ließen sich eventuell auch andere Lieder ersetzen. Ich kenn meistens nur Balladen, nix zum Marschieren oder sonstwie knechtisches, aber man kann ja weiter suchen oder auch neues Schreiben (wenn man sowas kann). Schwierig finde ich da nur, wenn bekannte (moderne) Melodien verwendet werden.


    ... Vielleicht brauchen wir ein Soldaten-Liederbuch und ein Biergarten-Liederbuch ...

    Wir versuchen seit Jahren, noch mehr passende Lieder aufzutreiben - ob historisch oder sonst passend. Aber gerade die historischen sind meistens tatsächlich Balladen - langsame, öde Balladen. Teils sind auch nur Texte ohne Melodien überliefert, was uns leider auch nicht weiter hilft. Bin aber voll dafür, weitere neue Lieder zu schreiben, wenn das jemand kann.


    Tatsächlich habe ich mir eine Trennung vom Liederbuch auch schon überlegt und ich habe vor Jahren hier im Forum mal versucht zu bestimmen, was denn die "obligatorischen" / wichtigen Soldatenlieder sind. Da kamen leider nicht so viele Antworten.

    Aus rein praktischen Gründen finde ich ein einzelnes Liederbuch sinnvoller. Aber wie gesagt fliegt da für die nächste Version viel sexualisiertes Zeugs raus und auch Lieder, die eh niemand singen kann.


    Für die letzte oder vorletzte Version hatte ich schon angeschrieben, was Larplieder sind, z.B. "Soldatenweise aus den Herzogtum Riedhburg". Gerne würde ich dazu schreiben, was denn die wichtigen Soldatenlieder sind fürs LKL. Vielleicht hat jemand eine Idee, wie ich das IT-tauglich anschreiben kann?

    beim Rest ging ich schwer von aus das das nicht gut passt.

    Warum fragst du dann?


    Hab gerade n Bild gefunden das meine Wunsch darstellung zimlich gut verkörpert auch vom schnitt nur ohne ketten Kragen und Natürlich nicht alles 1 zu 1. was dengst du ?

    1. Ich kann auf dem winzigen Bild nicht wirklich viel erkennen

    2. Die Ärmel sehen ganz gut aus

    3. Du brauchst erstmal Kleider und Schuhe, danach erst können wir uns über Rüstung unterhalten


    wäre Helm weiter hin das Problem ?

    Eins von vielen, ja ;)

    Bei mir haben bisher zwei Dinge ein "Hä ...?"-Gefühl ausgelöst. Zum einen die von Gina angesprochenen Zeilen mit sexueller Thematik. Andere Beispiele:

    "Küsst ein jeder eine blitzsaubere Dirn, dreimal auf den Mund, dreimal auf die Stirn. [...]

    Wenn die Landsknecht lieben, gibt's kein langes Kosen." (Wenn die Landsknecht trinken)

    Und beinahe die kompletten Texte von "Ich liebte einst ein Mägdelein", "Das Brombeerlied" oder "Die Feder am Sturmhut".

    Ich finde es gut, dass du diese zwei Thematiken ansprichst.


    Mit rein sexuellen Liedern habe ich persönlich kein Problem. Die von dir zitierte Passage sehe ich auch nicht unbedingt als problematisch an - immerhin wird die Dirne sogar noch geküsst, und dass die Landsknechte nicht lange rumlabern, bevor sie zur Sache kommen, finde ich auch nicht schlimm. Oder verstehe ich da den Text zu naiv?


    Bei den von Gina erwähnten Zeilen hingegen geht es deutlich nicht nur um Sex, sondern einerseits um das OT sehr problematische Klischee, dass Frauen nicht viel Sex haben dürfen und andererseits auch noch um sexuelle Gewalt.


    "Ich liebte einst ein Mägdelein" und "Das Brombeerlied" finde ich einfach sehr sexualisiert, die wollte ich aber für die nächste Version sowieso streichen, weil wir die gar nie singen.

    "Die Feder am Sturmhut" ist eins meiner Lieblingslieder und bedient natürlich das Landsknecht-Klischee, indem er dem Mädchen alles verspricht und sich dann aus dem Staub macht (ich interpretiere den Text allerdings so, dass es ihm danach Leid tut). Aber da ist nicht mal direkt von Sex die Rede, von daher finde ich es eigentlich erst recht ein gut geeignetes Lied. Wenn wir vielleicht endlich die lange Version im Liederbuch singen könnten anstatt der kurzen Version vom Botho Lucas Chor, dann würde der Text auch mehr Sinn ergeben :) .


    Mit den nationalistischen Liedern gibt es tatsächlich unpassende Passagen oder Begriffe. Wenn wir da gute, allgemeingültige Begriffe finden, ändere ich gerne den Text im Liederbuch (dann bräuchte es noch eine neue Vertonung davon). Ich habe fürs Liederbuch halt generell die traditionellen bzw. möglichst originalen Versionen verwendet, auch weil bei der ersten Version Liederbuch teilweise schon zig unterschiedliche Larp-Versionen in Umlauf waren. Die jetztigen Lieder sind übrigens alle wohlüberlegt, deutlich nationalsozialistische Lieder waren gar nie drin.


    Morrfried Das ist tatsächlich ein sehr tiefgehendes Problem. Denn der überwiegende Großteil des "Landsknecht-Liedguts" stammt eben nicht aus der frühen Neuzeit, sondern entstammt (teils "nur" mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit) einer nationalistisch-romantisierten Ecke. Im Grunde fällt mir nur eine Handvoll Lieder ein, die historisch gesehen überhaupt in die hier bespielte Zeit passen.

    Die Urheber und das Jahr stehen ganz hinten im Liederbuch drin ;) .

    Hallo


    Heute ist Tag-des-sich-selber-Zitierens, daher:

    Hallo


    Ich halte deine bisherigen Sachen nicht wirklich für passend. Am besten würdest du also neu anfangen. Lies dir den Leitfaden genau durch, mache eine Skizze und dann schauen wir weiter.


    Leitfaden: http://www.landsknechtlager.in…tattung_von_Landsknechten



    Ich Finde das auf dem Bild ein Interessantes Konzept würde der zum Lager Passen ? müsste man was Ändern ?(Wahrscheinlich Hose und Hemd) und kennt ihr andere interessante oder seltene Landsknecht Konzepte ?

    Nein, das passt nicht.


    Im Detail:

    Helm: --> von der Epoche her zu spät, allerhöchstens als Ausnahme möglich, siehe frühere Beiträge in diesem Thema

    Kettenhemd: nein

    Gambi: nein

    Unterhemd: vielleicht, das kann man schwer sagen bei dem Wenigen was man da sieht

    Fehlende Hose: nein

    Schuhe: nein

    Schild und Schwert: nein


    Das Ziel sollte kein "seltener" Landsknecht sein, sondern ein "Standard"-Landsknecht, wenn du ins Landsknechtlager passen willst.

    Danke fürs Ansprechen, ich finde das ein wichtiges Thema, zumal wir ja in den letzten Jahren immer mal wieder überlegt haben, wie wir uns landsknechtisch darstellen können, ohne dass wir OT wirklich anecken.


    Ich persönlich mag das Lied eigentlich - gesungen im Stil wie bei Mladen auf Youtube. Mir ist aber auch schon vor Jahren aufgefallen, dass die zwei genannten Zeilen eigentlich nicht tolerierbar sind. Aus den von Gina genannten Gründen, und da gibt es meiner Meinung nach eigentlich nichts weiter darüber zu diskutieren (mit Leuten, die das nicht einsehen, möchte ich nichts weiter zu tun haben, danke).


    Daher nun direkt meine Frage, wie weiter. Ich fände es super, wenn wir die zwei Zeilen abändern oder ganz ersetzen könnten. Aber ich weiss auch, dass das gar nicht so einfach ist, immerhin soll sich der Text ja weiterhin irgendwie reimen.

    Wer gute Ideen hat, bitte einfach mal posten. Ich bin sicher, wir finden eine Alternative.


    Ideal wäre, wenn wir bis Ende Mai 2022 einen fertigen Text haben, damit ich die neue Version Liederbücher im Juni drucken kann.


    Das Liederbuch bzw. der Text alleine reicht aber noch nicht. Ideal wäre eine neue Vertonung, da die meisten von uns eher über das Gehör Liedtexte lernen.

    Und weiter braucht es Mithilfe von denen, die Textsicher sind oder vorsingen. Und es braucht von uns allen Mithilfe, indem wir unsere Freunde und Gruppenmitglieder informieren und auf die neue Version aufmerksam machen. So dass wir möglichst alle erreichen - und dies nicht nur am Drachenfest 2022, sondern auch später noch.

    Hier der Text, so wie er im Landsknecht-Liederbuch steht:


    Die fiesen Knechte


    Ihr guten Leut sperrt auf das Tor, habt ihr uns nicht gesehen?

    Ihr guten Leut sperrt auf das Tor, die Banner im Sturme wehn

    Es kommen die Knechte, es kommen die Knechte - was wird wohl geschehn?

    Auf Schusters Rappen, die Wämse zerfetzt - ihre Banner im Sturme wehn

    Da ist ein Jeder auf den Beinen, die Magd sie macht sich fein

    die Knechte sie kommen, die Knechte sie kommen - was kann noch schöner sein?


    Warum sind sie hier, warum sind sie hier? Sag mir wann gehn sie wieder heim?

    Und wie aus einem Munde dann erschallt unser Gesang:

    Wir sind fiese Knechte, zum Morden geboren - unser Ruf eilt uns voraus

    Die Fahnen und Banner sie wehen im Wind, komm hol schon die Fässer heraus

    Wir streiten uns gerne mit Jedem und Keinem - knie nieder zum Gebet

    Und voller Gram bereuen wir, bis jeder von uns wieder steht


    Die guten Leut, sie reden schon was mancher Knecht getan

    Jener hat mir ein Kindlein gemacht, wegen dem fehlt mir ein Zahn

    Jener hat mir die Unschuld geraubt und der da machte mich arm

    Und der mit der Lanze lädt Jede zum Tanze und der da machte mich lahm

    Ein anderer hat mir die Tochter geraubt und der da trinkt alles leer

    Und jener dort drüben ist Erzfeind von dem da und der da setzt sich hart zur Wehr


    Warum sind sie hier, warum sind sie hier? Sag mir wann gehn sie wieder heim?

    Und wie aus einem Munde dann erschallt unser Gesang:

    Wir sind fiese Knechte, zum Morden geboren - unser Ruf eilt uns voraus

    Die Fahnen und Banner sie wehen im Wind, komm hol schon die Fässer heraus

    Wir streiten uns gerne mit Jedem und Keinem - knie nieder zum Gebet

    Und voller Gram bereuen wir, bis jeder von uns wieder steht


    Und ich sag dir eins Bruder, die da die Blonde, die da ist sehr fein

    Die Schwarze dort drüben, sie hatte schon jeden - sie ist nicht mehr ganz rein

    Und jene die Schöne mit den goldenen Locken, die fängt nie an zu schrein

    Und meine die Rote, die lacht immerzu "Komm her, schenk mir nochmal ein!"


    Und morgen gehts weiter, wer weiss schon wohin - es ist uns einerlei

    Hauptsache ist doch wir halten zusammen, was kann noch schöner sein?

    Und morgen früh da kräht der Hahn und keiner weiss mehr wieso

    Das es alles so kam, wer hielt wen im Arm und woher kommt all das Stroh


    Wir sind fiese Knechte, zum Morden geboren - unser Ruf eilt uns voraus

    Die Fahnen und Banner sie wehen im Wind, komm hol schon die Fässer heraus

    Wir streiten uns gerne mit Jedem und Keinem - knie nieder zum Gebet

    Und voller Gram bereuen wir, bis jeder von uns wieder steht