Posts by WentzelSaltzkrust

    Wir wollen fürs nächste Jahr auf jeden Fall mehr Zinkwannen besorgen, dann könnte man eine (Leib)wäscherei öffnen! Natürlich mit Exklusivbelieferungsrecht für Seifenkalle. :D

    Quote

    Vielleicht mal im Vorfeld die Rotten in einen Plan eintragen lassen und diesen dann direkt in der nähe des Schlagbaums anbringen? Kam häufiger die Frage auf wer Wache ist und so ließe sich das schnell klären.


    Am schwarzen Brett hing seit der Verteilung der Wache ein Zettel auf der Stand wer wann Wache hat. :D



    Zum Steckenkrieg: Ich plane für das nächste Jahr mich mit der Stadtschule abzusprechen und die Örtlichkeiten für ein "Steckenkriegregeln 101" zu mieten, dass dann von interessierten Leuten gebucht werden kann.

    Für mich war es eines der besten DFs die ich je hatte. Danke an alle die das ermöglicht haben! <3

    - Aufbau. Was, wer, wie. Was fehlt? Was braucht man? Was war unnötig oder unbrauchbar?

    Dieses Jahr wirklich großartig gelaufen. Danke an das unglaublich gute Kochteam, 2 warme Mahlzeiten am Tag, ein gutes Frühstück und die Rücksicht auf unsere selbstgewählten Ernährungsbehinderungen waren ganz ganz großes Kino. Ich hoffe ihr macht das nächstes Jahr noch einmal!


    - Abbau. Organisation? Informationen dazu?
    Im Vergleich zum letzten Jahr lief es hervorragend! Danke an alle die mit angepackt haben. Am Ende hakte es dann vor allem an der Müllentsorgung, was zum Großteil die Bögenhafener Ecke betraf, da müssen wir als Gruppe dran arbeiten im Vorfeld schon mal zu sammeln.


    - Kommunikation im Vorfeld, was fehlte? Was war gut?
    Da gebe ich zu lief es dieses Jahr suboptimal, was aber auch an der Kommunikation mit Wyvern lag. Wir haben erst super spät unseren Platz bekommen und mussten dann auch noch dafür Sorgen, dass dieser größer werden konnte, damit wir unser Lager überhaupt aufbauen konnten. Es lief dieses Jahr zu viel hinter den Kulissen, nächstes Jahr möchte ich das wieder besser öffnen. Wir LPK/LBKs machen zwar die Planung, aber wir sind ja keine Orga, da hängen wir ja als Lager gemeinsam drin!


    - LBK/LPK Team, wie lief es, welche Kritik gibt es?

    Intern werden wir natürlich noch mal ausführlicher feedbacken, aber ich war an sich zufrieden wie es gelaufen ist! Vor allem Schwannek ist eine super Ergänzung für unser Team und hat sich super krass reingehängt!


    - Neuer Lagerplatz
    Nach anfänglichen Zweifeln fand ich ihn einfach nur großartig. Hat auch immer noch genügend Potential erweitert zu werden, wenn wir im nächsten Jahr wieder größer werden. Da wir unseren alten Platz an der Scheune vermutlich nie wieder kriegen, ist das vermutlich für uns die aller beste Lösung!

    - Liedgut/Gesang

    Im Lager wurde dieses Jahr gefühlt so viel gesungen wie nie zuvor! Danke vor allem an Armin und Pierette, die auch mal Lieder angestimmt haben, die nicht so oft gesungen werden. Im Feld wurde auf die Klassiker zurück gegriffen, allerdings war da irgendwie der Wurm drin, ich würde mir wie auch andere noch mindestens eine*n Pfeifer*in mehr wünschen!


    - Stab / Verwaltung von Oben im Spiel
    Dieses Jahr lief es super. Der Stab hat sich wundervoll gegen die versuchte Einflussnahme von Nicht (mehr) Stabsmitgliedern wie Tennenbrand oder Balduin zur Wehr gesetzt und Stärke bewiesen! ( ;) ). Die Aufgabenverteilung war glaube ich allen klar und auch die spontanen Rollenwechsel fielen nicht zu Stark ins Gewicht.


    - Die Neuen in der Kommandoebene: Ersatz-Feldzeugmeister, Ersatz-Hauptmann, Ersatz-Profoss, die neuen Weibel Schwannek hat seinen Job soweit ich das mitbekommen habe gut gemacht. Ich habe zwar ungerne noch mehr Oststirländer im Stab, aber Schwannek ist da noch einer der Vernünftigen! Jevgeni fand ich ganz großartig als 2en Pfennigmeister. Mit genügend Drakenhofer Ekelhaftigkeit und Grusel damit es nicht zu langweilig ist, aber trotzdem noch gerecht und mit genug (OT) Rücksicht auf die Zahnradfunktion dieser Rolle!
    Volkmar als Hauptmann fand ich auch hervorragend. Die Rolle passte wie die Faust aufs Auge und ich habe den Hauptmann dieses Jahr im Feld tatsächlich das erste Mal wirklich als Hauptmann wahrgenommen. :) Frau Profoss fand ich wundervoll und sie hat mir für einige Verhandlungen gesorgt, auch wenn ich gerne noch mehr zu tun gehabt hätte! Aber ich weiß ja nie, was da unter der Hand geklärt wird. :D


    - Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)
    Kurz gesagt: Hatte ich kaum was mit zu tun, kann ich nichts zu sagen. Ich finde es aber schön, dass wir stabil günstig bleiben obwohl der Rest der DF Welt hochinflationiert. Die entsetzten Blicke von Knechten wenn jemand horrende Preise fordert und man relaisiert "DAS KOSTET JA 3 TAGE SOLD" sind unbezahlbar!


    - Musterung
    Ich hab mich gefreut, dieses Jahr mal die härtere Reihe durchzunehmen, auch wenn eher wenige Leute bei uns anstanden. Im nächsten Jahr würde ich liebend gerne mal mit Ottmar zusammen arbeiten, ich prüfe die Schriftstücke und Ottmar den Knecht. :D


    - MASH Musterung / Alternativen zur MASH Musterung
    Dadurch dass das MASH zu uns gekommen sind, haben sie sich glaube ich die Kundschaft gesichert. Ich glaube die Tauglichkeitsprüfung zu öffnen, war eine gute Idee die auch angenommen wurde.


    - Drill? Manöver?
    Es war super! Ganz großes Kino. Ich glaube so Manövrierfähig wie dieses Jahr waren wir selten!


    - Schlachten/Kämpfe
    War okay. Ich hatte keinen wirklich schönen Kampf, aber dafür fahre ich auch nicht aufs DF. Bis zum Feindkontakt hin hat es eigentlich immer Spaß gemacht, dann kam es halt immer drauf an, wer vor einem Stand. Gegen die Orks hat es Spaß gemacht, gegen unbesiegbare Rote und Bogenschützen die einem selbst nach einem "Hey, könntest du mir bitte nicht aus der Entfernung ins Gesicht schießen" noch einmal ins Gesicht schießen eher weniger, aber da können wir ja nichts für.


    - Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?
    Ich glaube wir haben unsere gute Mitte gefunden. Die Leute haben immer noch Respekt vor uns, wissen aber, dass sie auch nach Wasser fragen können, oder generell Spiel suchen können und auch das Spiel bekommen was sie wollen. Das einzige was mich wirklich gestört hat, war, dass sich einfach so am Eis bedient wurde und das rausgegeben wurde, ohne dass jemand die Pakete bezahlt hatte. Auch auf Nachfrage kam da manchmal nur ein "Ja, der steht hier doch rum, dann ist er doch für den Biergarten".
    Sachen wie Leo beim Championskampf, das Picknick mit Schwarz oder der Steckenkrieg waren dieses Jahr glaube ich große Faktoren dafür, den Leuten zu zeigen, dass wir zwar harte Bastarde sein können, aber nicht komplett unanspielbar.


    - Schlagbaumbewachung - sind wir offen genug für Andere, oder sind wir unzugänglich?
    Ich finde uns mittlerweile auch zu offen. Kendra und ich haben extra den Artikel mit "Knechte haften für ihre Gäste" eingebaut, damit eben auch mal durchgegriffen werden kann. Ich würde mir wünschen, dass da öfter mal nachgehakt wird, wer denn überhaupt wo zu Gast ist und wozu. Grade das Stundenlange Rumlungern im Biergarten, manchmal sogar ohne Landsknecht dabei, sollte unterbunden werden, wir sind nun mal kein Partylager.


    - Steckenkrieg
    Ich hatte richtig Tränen in den Augen! Es war so schön. Der Sport hat dieses Jahr definitiv gewonnen. Danke Einfalt für das organisieren der Ordner und des befriedeten Bereiches! Danke auch an jeden einzelnen, der sich für diesen Sport engagiert hat. Ich habe dieses Jahr das erste Mal seit langem das Spiel wieder richtig genießen können und den Schiedsrichterjob mit Freude gemacht! Danke auch an alle die, egal welcher Mannschaft zugehörig, mir und den anderen Shiedsrichtern zugesprochen haben. Das ist wirklich ein harter Job und fair pfeiffen ist kaum möglich.
    Fürs nächste Jahr werde ich zusätzlich zu den 4 Hilfsschiedsrichtern noch 2 Schiedsrichter einplanen, die ausschließlich auf den Werber gucken, damit die anderen 4 sich auf das reguläre Spielgeschehen konzentrieren können.


    - Aufträge?
    Wenige dieses Jahr, aber nicht so frustrierend wenig wie im letzten Jahr. Was ich so mitbekommen habe, war alles in Ordnung, bis auf die Groll Geschichte, aber die hatte ja auch Konsequenzen.


    - Schlagbaumwachen - Verteilung?
    Fand ich gut. Auch die Idee, dass die Wache zuständig für Müllentsorgung ist! Im nächsten Jahr vielleicht auch ab und zu mal im Biergarten aufräumen, sowhol was Geschirr als auch Besuch angeht.

    - Backstube? Was soll damit in Zukunft passieren?

    Ich bin sehr zwiegespalten, da ich den Ofen einerseits vom Ambiente her super mag, allerdings frisst er einiges an Ressourcen und Platz, dafür dass er so selten genutzt wird. Ein Lazarett fände ich super, aber die Idee eines "Handelsposten" finde ich auch hervorragend. Da könnte man dann tatsächlich die Händler die vorbei kommen gegen Gebür ihre Wahren präsentieren lassen.


    - ein persönliches Highlight in einem Satz?
    Die patriotische Pflicht über den Sieg beim Kulturabend stellen!

    Mülleimer neben der Wasserstelle steht auch schon auf meiner Projekteliste für 2020.


    Ofen fand ich auch immer schön zu haben, aber dafür dass er kaum genutzt wird, bindet er zu viel Ressourcen und macht die Hütte halt nur einseitig nutzbar. Ich wäre auch fürs Lazarett!

    Ich habe wie im letzten Jahr auch alle Sachen die bis Sonntag liegen geblieben sind gesammelt und mitgenommen. Wenn jemand etwas vermisst, oder weiß wem es gehören könnte meldet euch bei mir.


    Es wurden gefunden:


    1 Strohhut
    2 Tonkrüge (1,5l) selbe Machart
    4 Bundhauben, alle verschiedenes Material
    1 braune umhängetasche
    1 Haarbürste
    1 Runddolch
    1 kleines Messer (sehr realistisch vermutlich sander o.Ä?)
    1 Blasebalg
    1 Tüte mit Anzündern und einer Taschenlampe
    1 Trinkschlauch
    Diverses Geschirr


    Die Hirnhaube auf dem Bild hat ihren Besitzer schong efunden und die Öllampe wurde mit den anderen eingelagert.

    Wie im letzten Jahr beschlossen wählen wir auch dieses Jahr wieder 3 OT Ansprechpartner, unsere "OT-Gemein Büttel" sozusagen, die OT als exekutive Gewalt unseres Landsknechtsyndikats fungieren.


    Dann: Marvin fällt 2020 als LBK aus, wir brauchen jemanden neuen. Eventuell auch jemanden der die LPKs unterstützen kann, weil Tom vermutlich seine Masterarbeit schreiben wird.

    Naja, es ist ja nicht nur das Feldspiel musikalisch. ;) Gab ja schon öfter Aufträge als Singrotte, Hochzeitsbespaßung etc. Ich finde die Werbung nicht schlecht, das zeigt ja, dass man uns wirklich für alles buchen kann!

    Fritz (also der Baum) ist unten Rechts. Wie gesagt, wir müssen vor Ort schauen, wie es dann im Endeffekt dort aussieht.


    Das zweite "A-tent" der Saltzknechte ist de rBotterweckstand/Rüstungsunterstand der Saltzknechte. Das sollte also passen!

    Habemus Lagerplan!


    Dank der von Schwannek angesprochenen Absprache mit den Orks, konnten wir unser Lager auf 40*40 erweitern. Leider gibt es da noch diesen Baum, der ein bisschen Platz frisst. Die genaue Situation mit dem müssen wir vor Ort sehen. Scheiß Fritz, Scheiß Stirland.


    Aber hier jetzt unser Lagerplan für dieses Jahr. die Lücke oben Links ist Ausweichplatz, falls z.B das Bögenhafener Zelt nicht neben Fritz passt. Wenn jemand absolut super unglücklich mit seinem Platz ist, möge er sich doch bitte melden. Wir haben unser bestes getan Gruppen möglichst beieinander zu parken, das hat aber nicht immer geklappt (Sorry Oschenheim). Da das im letzten Jahr so gut geklappt hat, dachten wir Schyrenfels und die Dreyschussens könnten sich auch in diesem Jahr wieder ein Sonnensegel teilen. Wenn das gar nicht klar geht, sagt Bescheid.



    Hier also die Legende:


    Rosa: D3
    Lila: Bögenhafen
    Grau: Oschenheim
    Gelb: Candycnechte
    Orange: Volkmar von Alt Mendreth
    Blau: Thalhofers Tross
    Dunkelgrün: Saltzknechte
    Hellgrün: Troger Rotte (inklusive geliehener Zelte von Kendra und Sönke)
    Weiß: Imperiale Expedition/FAR
    Braun (und ein Sonnensegel dass lila bleiben will und 1m länger ist, als es eigentlich ist, warum auch immer): Schyrenfels+Ottmar und Tochter
    Rot: Pixner
    Fliesentisch: ZIRP
    Undefinierbares Braun direkt neben dem Obristenzelt: Grilly
    Lachsfarbend: Tennenbrand.
    Dunkellila: Bierkutschers