Posts by Schwannek

    Eine Werkzeugkiste Wäre eine gute Erweiterung, für die Show beim rein tragen und als Resonanzboden, damit das Arbeiten lauter zu hören ist

    2. Gemeinsame Küche

    Erwähnung der Idee im Forum

    • Statt vieler kleiner Kochstellen könnte eine zentrale Kochstelle geplant werden, um Platz zu sparen und Ressourcen zusammen zu führen. D3 Kochstelle ist eingelagert, genau so wie die der Bögenhafener.
    • Die zentrale Kochstelle soll keine Verpflichtung für die Gruppen sein, sie nutzen zu müssen. Es soll schlicht ein Angebot sein.
    • Die Kochstelle braucht Regeln und einen Verantwortlichen, damit Sauberkeit etc. gewährt werden kann. Muss nicht zwingend an einen IT-Job gekoppelt sein, könnte aber mit dem Hurenweibel in Einklang gebracht werden.
    • 4 Gruppen zeigen schon Interesse an so einer Lösung, daher: es wird wohl irgendwas in die Richtung passieren.
    • Ein Sonnensegel daneben, mit Tisch zum Anrichten etc. wäre fein.
    • Backofen in der gemeinsamen Kochstelle errichten?


    Es kam nach dem Letzten DF schon die Idee auf die Vielzahl der Kochstellen im Lager zusammenzuführen, um eine zentrale Lagerkochstelle einzurichten. Es gibt schon eine ganze Reihe an Interessenten, aber wir nehmen gerne jeden der Möchte mit in die Liste für das Projekt auf.


    Es geht hier in erster Linie um die Kochstelle, Tisch zum Anrichten, Backofen, Überdachung., Kohle. Töpfe, Pfannen, usw. sind ggf. selbst mit zu bringen bzw. gemeinsam abzusprechen.



    Ich würde nach wie vor die Barrikade, die wir letztes Jahr aus Karren und Setzschilden gebaut haben gerne verbessern und ins Standardrepertoir aufnehmen.

    So, nach dem großen Sprengungsarmen Jahr unter Feldzeugmeister Zalinski, kann es ja jetzt wieder aufwärts gehen ;)


    Wer ist denn 2020 alles da um Dinge zu sprengen?


    Was brauchen wir an neuem Material?


    Gibt es neue Ideen?


    Was hat der Bierkutscher gerade gesagt?

    Das hat allerdings was.


    Ich schwanke da. Auf der einen Seite ja, es könnte interessanter und mehr werden, was geliefert wird.


    Andererseits würde halt eine "Normierung" den Anschein einer gut Organisierten Truppe unterstreichen.


    Der einfache Aufruf wäre weniger Aufwand.

    Wir können uns auch eigene Motive für den Stab ausdenken, wir haben z.b. auch eine Sappeursfahne… bisher ist das eher eine lose Idee



    Ich sehe das ähnlich, wer eine Fahne will kann eine mitbringen (nach vorgaben) Aber eine Lagerfahne für an den Mast sollten wir noch mit einplanen, oder?

    Ich hatte es ja auf dem letzten DF schon immer wieder erwähnt dass ich gerne mehr Fahnen am/im Lager hätte. Also z.B. Fahnenmasten am Biergarten und dem Stabszelt. Ich stelle mir vor, die Pfosten des Biergartens zu verlängern bzw. daran lange Stangen anzumontieren die als Fahnenmast dienen sollen.


    Ich fände es dabei auch Gut, wenn wir die Fahnen von Form und Größe normieren. Sprich natürlich die Lagerfahne am größten, Fahnen/Wappen der Hauptleute etwas kleiner, Fahnen von Gruppen o.ä. noch etwas kleiner. Wobei sich die Frage stellt wieviel Masten wir stellen können. Ich würde derzeit von 4 -6 Ausgehen. 2 am Biergarten, 2 an der "Backstube" und 2 am Obristen Zelt.


    Was dazu gebraucht wird:
    -Fahnenmasten (ein Fahnenmast vom D3 ist noch eingelagert und kann verwendet werden.)
    -Fahnen (am einfachsten wäre es, wenn sich Freiwillige für einzelne Fahnen melden, die sie dann mit bringen können.)
    -ggf eine Ungeziefersichere Kiste zum einlagern



    Und wir müssen klären, welche bzw. wie viele Fahnen wir wollen.

    Nach einem Test mit Kendra gestern, kann auch aus der Schweiz Gebührenfrei Geld geschickt werden.


    Die Idee ist, dass Geld für zusätzliche Projekte (neben Reperatur und Bauteamverpflegung) zu sammeln. Wir brauchen also für neue Projekte auch einen Kostenplan.