Posts by Wolfergaan

    Hallo, Deus Taal und Willkommen bei uns😊

    Es ist immer wieder besonders schön, neue Imperiale Gesichter zu sehen, die bei uns mitmachen wollen😃


    Was ich sehe, gefällt mir schon recht gut und sieht knechtig-imperial aus und die geschlitzten Schuhe sind ganz toll😍 und ich hoffe, die Laute wird auch im Lager gespielt😅


    Aber ich muss 2 Sachen ansprechen:


    Die Hose, irgendwie irritiert sie mich. Ich glaube, das liegt am krassen weiss🧐 wenn die jetzt rot oder grau wäre, würde sie besser passen zum Rest mMn. Und wie du sagst optimalerweise noch n Schamlatz/Beutel.


    Das zweite ist das Wams. So, wie es jetzt ist, macht es das gewünschte Landsknechtlagerbild etwas zunichte. Es sieht aus wie eine grosse, offene Schecke mit Landsknechtswamsärmel.


    Man könnte vielleicht das Wams in die Hose stopfen und die Hose auf Taillenhöhe hochziehen…


    Korrekter wäre aber Wams kürzen bis auf Taillenhöhe und mittels Nesteln dann diese an der Hose befestigen, welche idealerweise auch hoch bis zur Taille geht😅

    Hier wird über die Aufnahme von Greta Klinghoffer abgestimmt


    Hallo und Willkommen bei uns!

    Klamotte sieht schon mal knechtig-gut aus👍

    Du machst deine Rüstung selber? Cool! Würde ich auch gerne…


    Bezüglich Hintergrund:

    Meine Erfahrung ist auch, dass es hintergrundtechnisch zumindest auf dem DF hier im LKL nicht gross darauf ankommt. Ausserdem haben wir ja bereits ein paar „Histolarper“.


    Bezüglich Larp ausprobieren:

    Mein erstes Larp war das DF, das war schon gut. Auch habe ich schon einige Leute ohne Larp-Erfahrung ans DF mitgeschleppt, das hat ganz gut geklappt. Dadurch, dass es so viele Leute sind, es etwas einen Festival-Charakter hat und es mehr Rückzugsmöglichkeiten (auch für OT-Momente) gibt, finde ich es für zum Einstieg ins Larp nicht schlecht.

    Welche Tage warst du da (für den Überblick)


    Ab Samstag Nachmittag

    • Warst du zum ersten Mal da / bist du häufig da und machst mal alles / hast du schon immer eine feste Aufgabe

    das zweite Mal Aufbauhelfer. Ich mache bei diversem mit, den Ofen könnte ich jetzt definitiv perfektionieren😄

    • Fühltest du dich durchgehend sinnvoll beschäftigt

    Praktisch durchgehend. Wenn man nichts zu tun hatte konnte man an Kleinigkeiten arbeiten oder anderen helfen.

    • An welchen Projekten hast du gearbeitet?

    Ofen, Kleiner Bögen, diverse Sonnensegel, Malarbeiten, diverse Zelte, Sachen herumschleppen, bisschen was organisatorisches mit Wyvern


    • Welche Werkzeuge wurden verwendet / Welches Werkzeug hattest du dabei (wurde es benutzt?)

    Pinsel u Farbe, Hammer, Seile, Lehm, Kessel


    Hatte meinen Akkuschrauber dabei, der wurde häufig genutzt. Muss ihn unbedingt anschreiben😅

    • Fehlten Werkzeuge (nicht da oder nicht genügend da)/ Hilfsmittel / hätte es mit was anderem besser funktioniert (z.B. Leiter für Biergarten und Einlagern)

    Für mich persönlich mein Sackmesser😅

    • Warst du mit den dir zugeteilten Aufgaben zufrieden (oder nicht? Zu viel, zu schwer, zu gefährlich, zu viele Beteiligte)

    Hat gepasst.


    • War die Verpflegung ausreichend / die Essenszeiten in Ordnung

    War tiptop:-)

    • Warst du insgesamt mit den Aufbautagen zufrieden? Hat was gestört und wenn ja, was?

    War durchgehend zufrieden. Man hat gut was zu tun, man kann genügend Pausen einlegen, es gibt „Bauprofis“ die ihre Projekte beherrschen und die Leute anleiten. Die Stimmung war toll und der Umgang miteinander schön.

    - Aufbau. Was, wer, wie. Was fehlt? Was braucht man? Was war unnötig oder unbrauchbar?

    Lief sehr gut. Der Sturm am Montag war halt unnötig, aber es war schnell wieder alles aufgebaut.


    - Abbau. Organisation? Informationen dazu?

    Lief in meinen Augen doch zackig und ich hatte das Gefühl, dass mehr Leute anpackten als letztes mal - wir definitiv, wir sind um einiges früher aufgestanden, unser Karsumpel schnell abgebaut und danach konnten wir doch einiges abbauen. Nach 9 Stunden Fahrt waren wir dann um kurz vor 9 auch zuhause. Vielen Dank an alle Auf- und Abbauhelfer!


    - Kommunikation im Vorfeld, was fehlte? Was war gut?

    MMn lief die gut soweit.


    - LBK/LPK Team, wie lief es, welche Kritik gibt es?

    Vielen Dank an Tom, der den LPK-Posten sehr gut macht und auch an Elena. Meine Karriere als LBK-Gehilfe (so habe ich das damals verstanden, siehe Protokoll) war kurz, nicht optimal war diesbezüglich halt auch, dass Schwanek erst am Dienstag anreisen konnte. Aber glücklicherweise hatte Mladen hier doch ziemlich das LBK-Kommando und hatte mMn tolle Unterstützung durch Hubert, Runa, Richter, Kendra und andere, die den Aufbau der Bauten viel besser als ich verstehen😅

    Und mit Runa als neuer LBK und Kendra als Support wird das das nächste Jahr sicher auch gut funktionieren.


    - Lagerplatz / Zeltplan

    Lagerplatz ist immer noch top. Kann man eigentlich was machen, dass die Türen der Toitois nicht mehr so scheppern? Die Leute im Arminzelt (das Otterzelt hinter dem Ambienteotterzelt) wurden offenbar regelmässig davon geweckt.


    Apropos Toitois:

    Was mich doch stört ist, dass die Kolonie unsere Toitois mitbenutzen kann und das notabene auch alle anderen möglichen Leute angelockt hat. MMn sollten die Toitois nur noch für uns zugänglich gemacht werden. Da bin ich der asoziale Arsch - Sollen die doch in die Stadt gehen oder selber Toitois organisieren…


    - Liedgut/Gesang

    Könnte wie immer besser und mehr sein. Sehr schön war das Singen im Schillerpitz am Mittwoch und der Auftag bei der ersten Lanze von Rot. Die haben sich mega gefreut über unseren Gesang und Musik.

    Aja: bitte All Voll ins Liederbuch😅


    - Stab / Verwaltung von Oben im Spiel

    Passte mMn. Habe mit dem Stab aber auch nicht viel zu tun.


    - Neuer Feldweibel und sein Weibel?

    Sauschneidersamba🥳 und Richter als Weibel fand ich ebenfalls sehr gut.


    - Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)

    War ok. Finde gut, dass der Grundsold etwas runter ist, Einsatz soll belohnt werden!


    - Musterung

    Wie immer unproblematisch 1. Reihe. Schade, dass die med. Musterung der Taverne nicht komplett akzeptiert wurde und wir nachmustern mussten, was aber zu erwarten war🤣


    - Medizinische Musterung

    Wir waren bei Bold und haben uns dort mustern lassen. Tische putzen, Flaschen einräumen, Aschenbecher leeren und dann ein Bierchen zapfen mit lustigen Gesprächen der Tavernenleitung. Wie oben geschrieben leider nicht vollumfänglich akzeptiert😅


    - Drill? Manöver?

    Wir haben gefühlt 1.5 mal gedrillt, das Wetter hat aber auch seinen Beitrag dazu geleistet. Dafür war das Geviert in meinen Augen rasch auf sehr gutem Niveau.


    Was ich gerne noch mehr üben würde, ist der Kampf im Geviert (Schulterschluss, wie und auf wen schlage ich, Linie halten in Kampf, Vorrücken, etc.).


    - Schlachten/Kämpfe

    Wohl das DF mit den besten Kämpfen im Geviert, die ich je hatte. Besonders geil war gegen grün bei der Torschlacht und am Anfang der Endschlacht, kam mir vor wie ein Rasenmäher. Schade, wurden wir 2 mal gespickt mit Pfeilen bei der Endschlacht gegen Rot…

    Aja: es ist für mich in Ordnung, dass wir mal Besucher haben, die mit uns mitkämpfen. Aber bitte nicht die ganze Zeit. Ausserdem sollte man dann die Befehle beherrschen. Wir wollen doch ein bunter, farbiger Landsknechthaufen sein.

    Sonst reihe ich mich gerne auch mal als Uglof, der in Felle gewickelte Höhlenmensch in die Reihen ein😂


    - "Zivile" Veranstaltungen/Aktionen (Kulturabend, Markttag, Prozesse)?

    War soweit alles gut. Markttag aber schwierig, wenn Krieg.


    - Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?

    Habe nichts schlechtes gehört.


    - Schlagbaumbewachung - sind wir offen genug für Andere, oder sind wir unzugänglich?

    Aus diversen Gründen leider viel zu wenig am Schlagbaum gestanden☹️ aber ich glaube es hat soweit gepasst.


    - Steckenkrieg

    Aus mehreren Gründen dieses Jahr darauf verzichtet mitzuspielen. Fand das Auswürfeln des Siegers sehr gut und das vermehrte Ignorieren der Hooligans. Es sind sogar einige abgezogen, als die merkten, dass sie nicht im Mittelpunkt sind👍


    - Aufträge?

    Hatte nicht viele, aber fast alles gute. Die Bewachung des Grünen Gartens war aber doch relativ lahm, auch wenn es immerhin Bewirtung gab.


    - Schlagbaumwachen - Verteilung?

    War gut. Leider war meine Rotte aus mehreren Gründen ausgerechnet dann knapp besetzt - Vielen Dank an den zusätzlichen Drakenhofer!


    - Gemeinsame Feuerstelle und Ofen?

    Finde ich gut und sollte man beibehalten.


    - .... weiteres?


    - Verbrennen des Holzes am Anfang. Wir wurden einen ganzen Tag geräuchert, was im Nachhinein ziemlich ungeil war. Ich hatte Leute, die haben es in der Lunge gemerkt. Gut, dass danach nichts mehr verbrannt wurde, ich hätte Feuerwehrmann gespielt.


    - Weiss nicht an was es lag, vlt am Wasser, aber es hat mir ziemlich den Magen umgedreht ab Mittwoch bis Freitag, was mich doch immer wieder im Spiel behindert hat, wenn man alle 2-3 Stunden zu Toilette rennen muss😒


    - Unordnung. Ich wünsche mir, dass vorallem im Biergarten weniger (OT-)Krempel rumsteht und es allgemein weniger unordentlich ist, vorallem morgens (durch das Chaos, dass Leute während der Nacht verursachen). Auch bei uns im Ambientezelt hat mich das gestört. Vielleicht werde ich aber auch einfach älter und spiessiger.


    -mir hat es sehr gefallen, wie wir uns gegenseitig geholfen haben beim Wiederaufbau nach dem Sturm und dass die Stimmung trotzdem so gut war😃

    Was Saltz sagt. Die Azteken hingegen müssen mMn nicht auf das Bild. Die haben mit uns gekämpft, ja. Aber das wars auch. Da hätte ich lieber noch die Sappeure oder andere Knechte drauf.