Posts by Lyrah

    Es haben sich zwei neue Pfeiffer fürs LKL gemeldet. :) Ich hole im Oktober neue Flöten beim Flötenbauer, dasselbe Modell wie meine Feldpfeife. Kosten sind 180 CHF, also ca. 165 Euro. Falls noch jemand eine Querpfeife möchte, meldet euch bei mir.

    Quote from Runa

    I really enjoy the soaps, the liqueurs, the cards and journals. But that somehow needs to stay mobile and not in a booth or with a real roof. We still are a camp, not a city.


    Was die Runa sagt. Ich würde da auch die Grenze ziehen. Die Geschäfte sollen mobil bleiben, damit die Aussenwirkung nicht leidet und wir nicht aussehen wie ein Marktplatz.
    What Runa says. I would like to draw the line there, too. Keep it mobile, so we don't start looking like a marketplace.


    Quote from Sonir

    The other things is if we solve all our own "problems" by ourselves that limits the outside interactions (but depending on other outside players can bring it's own problem, so yeah...)


    Hier habe ich keine Sorgen. Wir werden nie alle unsere Probleme/Bedürfnisse innerhalb des Lagers lösen. Sogar wenn jetzt ein Knecht einen Keksladen eröffnen würde und anfängt, mit den Keksmädchen zu konkurrieren, dann würde das eher MEHR Interaktion bringen, Vergleiche, vielleicht sogar sinkende Preise. :o Ich stelle mir vor, wie wir einfach jedes Keksmädchen ins Lager einladen müssten, für Preis- und Geschmacksvergleiche... Wir werden immer verschiedenste Leute haben, die zu uns kommen, interagieren und ihr Zeug verkaufen (zumindest wenn wir diesen Lagerplatz behalten können ;) ). Im Moment sind wir uns sogar einig, dass wir ein bisschen zu offen sind an der Schranke. Und von anderen Spielern abhängig sein ist ok! Wir als LKL sind ja schliesslich auch total abhängig von anderen Lagern und Spielern, die uns anheuern. Das funktioniert. Und die anderen Gruppen sind in der gleichen Position, sie bieten auch Leistungen an und brauchen Interaktion.


    Ich möchte niemanden von Nebenbeschäftigungen abhalten oder sie jemandem ausreden. Für mich ist absolut klar, dass jemand im LKL in erster Linie dem Artikelbrief untersteht und der militärische Aspekt damit über allem steht. Als jemand, der selbst ein bisschen Kärtchen verkauft (mit Hochzeitsplanung als neuem Geschäftszweig :-*), bin ich JEDERZEIT bereit, meinen Korb stehen zu lassen, wenn der Befehl kommt, ein Signal zu spielen oder auszuziehen. Wenn ich dazu nicht bereit (und OT damit zufrieden) bin, dann bin ich im LKL vielleicht am falschen Ort und sollte mir überlegen, für ein Jahr in ein anderes Lager zu gehen, um da das Verkaufspiel ganz auszuleben. In dieser Hinsicht möchte ich die ganze Stabshierarchie bis hinunter zu den Rottmeistern ermutigen, dies IT (mehr) durchzusetzen. Bitte kommt und ruiniert meinen besten Geschäftsmoment wegen irgendeines kleinen Auftrags! Genau so etwas erwarte ich, wenn ich unter dem Artikelbrief stehe. :D


    Sonir, here I have no worries. We will never solve all our "problems" or fulfill all the needs in-camp. Even if, say, one Knecht opens a cookie business and starts competing with the cookie girls, that would just bring MORE interaction, comparisons, maybe even a lowering of prices due to competition. :o I imagine inviting every cookie girl in for a price and taste comparison... We will always have a variety of people coming to us, interacting and selling their stuff (at least if we can keep this camp position ;) ). At the moment we even agreed that we are a bit too open at the gate. And depending on other players is okay! After all, we as LKL already deeply depend on outside camps and players to hire us. That works fine. And other groups are in the same position, they offer their services, too - be it hospital/healing or cookie selling. Just look at all the places people went to get the fitness certificates. The dependency is equal on all parts.


    I would not like to discourage people from handicrafts and services. For me, it is very clear that, as long as someone is in the LKL, they are first and foremost bound by the Artikelbrief and therefore the military aspect stands above all. So, as doing a bit of card selling/wedding planning :-* business myself, I am ALWAYS ready to drop my basket at any moment when an order comes to play a signal or to move out. If I'm not ready (and OT content) to do that, then I might be in the wrong place and should maybe consider joining another camp for a year to enjoy marketplace play to the fullest. In this regard, I encourage everybody in the Stab hierarchy down to the Rottmeisters to enforce this IT (more). Please come and ruin my greatest business opportunity of the year because of some little assignment! Thats what I expect by being bound by the Artikelbrief. :D

    - Aufbau. Was, wer, wie. Was fehlt? Was braucht man? Was war unnötig oder unbrauchbar?
    Lief gut, war eine tolle Zusammenarbeit. Danke an alle Gruppen, die uns ihre Töpfe ausgeliehen haben fürs Aufbauessen. Mir hats viel Freude gemacht und ich koche gerne nächsten Aufbau wieder.


    - Abbau. Organisation? Informationen dazu?
    Lief gut, soweit ich das beurteilen kam, man hatte immer etwas zu tun und keine ewig langen Wartezeiten. Ein Halleluja fürs Wetter, dass der Regen erst später kam.


    - Kommunikation im Vorfeld, was fehlte? Was war gut?
    Ich hatte das Gefühl, einige Dinge wurden erst sehr knapp vor DF hier im Forum kommuniziert, also wenige Tage vor oder während des Aufbaus. Ein bisschen mehr Vorlaufzeit wäre nicht schlecht, damit man auch gegebenenfalls noch reagieren kann.


    - LBK/LPK Team, wie lief es, welche Kritik gibt es?
    Machen einen super Job, immer eine Ansprechperson da, gut und klar nach aussen kommuniziert. Vielen Dank an euch!


    - Neuer Lagerplatz
    Hatte viele Vorteile, die m.E. die Neigung des Bodens wieder aufgewogen haben. Viel los vor der Schranke, immer viel Besuch, tolle Aussicht, sehr zentral, gute Nachbarschaft. Auch schön Wind. Die Wasserstelle war super, abgesehen von den Zelten unter Wasser. Das war nicht gut geplant. Ein Regentag am DF hätte den Teich noch viel früher überlaufen lassen und vielleicht alles bis zum Ofen geschwemmt.


    - Liedgut/Gesang
    Memo wie jedes Jahr - textsicherer werden. Toll ist die kleine handvoll Leute, die fast jedes Lied kann. Als Pfeifferin freue ich mich immer, wenn jemand kommt und ein Lied vorschlägt oder einfach etas anstimmt im Feld. Singt, Knechte!


    - Stab / Verwaltung von Oben im Spiel
    Hat gut funktioniert, soweit ich das mitbekommen habe. Einige Probleme gab es bei den Signalen. Es ist vorgekommen, dass wir zum Sammeln gespielt haben, und dann passierte 10 Minuten nichts - keine Ansprache, keine Information - und die Knechte sind irgendwann halt wieder davongelaufen. So etwas ruiniert die Signalwirkung. Es muss IMMER einen Grund/Zweck geben, wenn wir sammeln. Ein andermal bekam ich den Befehl "Sammeln ungerüstet aber mit Wehr" - dieses Signal existiert nicht. Wer Signale befiehlt, muss unbedingt wissen, welche Signale wir haben und was sie bedeuten. Das lief im Vorjahr viel besser und das kriegen wir auch wieder besser hin.
    Zur Erinnerung: Die Signale kann man hier jederzeit anhören.


    - Die Neuen in der Kommandoebene: Ersatz-Feldzeugmeister, Ersatz-Hauptmann, Ersatz-Profoss, die neuen Weibel
    Frau Profoss war super und hat richtig Eindruck gemacht. Von den Sappeuren und dem Feldzeugmeister habe ich leider nicht viel mitbekommen. Was der Hauptmann genau tut, musste ich mir erst erklären lassen. ;) Wir hatten dank Beili gute Positionen auf dem Feld und wenn irgendwelche Auftraggeber blöde Ideen hatten, dann hatte er ganz klar bessere. Das neue geflügelte Wort: "Wollt Ihr mich vielleicht über Taktik belehren?" (y)
    Die zwei Weibel sind schnell in ihre neue Rolle reingekommen und das Manöver Sauhaufen vs. Pierozeks Haufen war grossartig, bitte unbedingt wieder im nächsten Jahr! Auch in der Endschlacht hatte ich den Eindruck, dass der flexible Haufen vom Weibel viele gute Dinge tut.


    - Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)
    Sold passt - es gibt die paar Kupfer pro Tag, wir bleiben arme Knechte. :D Verteilung hat gut funktioniert und es gibt genug Möglichkeiten, um nebst dem Grundsold mehr zu bekommen.


    - Musterung
    Ich ging zur einfachen Schlange bei Hauptmann/Sadovski, weil dort gar niemand stand. Hat gut geklappt und ging wie versprochen schnell. Denkt an die Unterschrift. :P


    - MASH Musterung / Alternativen zur MASH Musterung
    Was die Runa sagt - die Musterung beim Hospital im Silbernen war richtig gut. Der Hygienetest war sehr lustig und natürlich wurde man auch gleich gegen Läuse etc. behandelt, die Ärzte haben toll gespielt. Als ich dort war gab es überhaupt keine Wartezeit. Bitte das neue System unbedingt beibehalten, ich will nächstes Jahr wieder ein anderes Lager ausprobieren.


    - Drill? Manöver?
    Haben riesig Spass gemacht. Von der Menge her genau gut, auch die Länge war super. Man hat auch später bei den Aufträgen richtig deutlich gemerkt, wer gedrillt hatte und wer nicht. ;)
    Mein absolutes Highlight war der Fechtdrill beim Pixner und das Mitlaufen im Geviert. :D


    - Schlachten/Kämpfe
    Waren abwechslungsreich, teils schnell aufgerieben, teils langes Herumspazieren im Feld. Ich hatte den Eindruck, dass wir unsere Stärken nicht so richtig gut einsetzen konnten. Schlecht war es aber keinesfalls. Am meisten Spass hatte ich gegen die Orks und bei dem Sturmlauf in der Endschlacht. Die Überlebensrate im Feldspiel war dank Trabanten dieses Jahr sehr hoch, einen grossen Dank an Saltz, Mladen und die anderen. Bitte unbedingt fürs nächste Jahr auch beibehalten, sodass wir euch in den Schlachten mit viel Trommeln und Pfeifenspiel begleiten können.
    Wir haben ein mal die Fahne verloren und sie mit schönem Spiel wieder zurückverhandelt. In der Endschlacht hat dann Elisabeth/Jojo die Fahne vom toten Horst gepflückt und die zweite Schlachthälfte durch und bis zurück ins Lager getragen. Belobigung!


    - Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?
    Habe nichts Schlechtes gehört, dafür einiges Positives. Das neue grosse Spruchband zur Stadt hin hat sehr gut ausgesehen und war in Kombination mit Wentzels Rede eine richtige Charmeoffensive.


    - Schlagbaumbewachung - sind wir offen genug für Andere, oder sind wir unzugänglich?
    Viele Leute sind an der Schranke sehr gut auf unser Pöbelspiel/Sicherheitsknechte eingegangen. Ich hatte den Eindruck, dass wir gut zugänglich sind und man weniger einen Bogen um uns gemacht hat als auch schon.


    - Steckenkrieg
    Sehr gelungen! Die Fan-Eskalationen haben etwas abgenommen im Vergleich zum Vorjahr und haben das Spiel an sich weniger gestört - meine und hoffe ich zumindest - somit ein guter Schritt in die richtige Richtung. Trotzdem gab es mehr als genug Gelegenheit, sich zu prügeln, was natürlich unbdingt dazugehört. Die Ordner hatten das nicht schlecht im Griff, glaube ich. Das Spiel an und für sich ist immer noch völlig unverständlich als Aussenstehende/r und dadurch wirkte es dieses Jahr tatsächlich so, als würden die Schiedsrichter völlig einseitig Punkte vergeben. Entsprechend die wütenden Reaktionen der verlierenden Fans. Hier wird die Grenze zwischen Rollenspiel und Sport halt richtig dünn. Hut ab vor den Schiedsrichtern, die müssen einiges einstecken und bekommen im Gegensatz zu den Spielern kaum Jubel, also nicht gerade die tollste Rolle. Wenn die Schiris sagen, dass das für sie voll ok ist und ihnen Spass macht, dann ist gut. Falls dem nicht so ist, dann müssten wir vielleicht sowas wie eine Steckenkriegs-Beschwerdestelle einrichten, damit wir das von den Schiris etwas umleiten können zu Leuten, die Bock auf diese Rolle haben.


    - Aufträge?
    Gemessen an den schwarzen Tafeln war da sehr wenig los - ich habe dann aber immer wieder von diversen Kleinaufträgen gehört und im Gesamten scheint doch einiges reingekommen zu sein. Nur die Angebote bei der Endschlacht waren richtig schlecht, da gab es eigentlich gar keine Wahl. :(


    - Schlagbaumwachen - Verteilung?
    -


    - Backstube? Was soll damit in Zukunft passieren?
    Habe den Ofen wieder gar nicht genutzt, bin aber in den Genuss von Kuchen gekommen. Er ist toll, aber kein must have. Der Ofen kann gerne an eine andere Stelle verschoben werden. Ein Lazarett würde vermutlich mehr Spiel bringen.


    - .... weiteres?
    Wir brauchen mehr Pfeiffer im Feldspiel. Wer hat Lust? Fast jeder kann das lernen und ich kann euch dieselben schönen Querpfeifen besorgen, die ich auch spiele. Ich helfe OT im Vorfeld das ganze Jahr beim Üben, erkläre die Griffe und Grundlagen. Wir können IT üben, einen Feldspiel-Drill machen. Was wir aktuell mit einer Pfeife machen, ist nur ein kleiner Bruchteil von dem, was möglich ist. Mit nur ein, zwei weiteren Pfeiffern hätten wir mehrstimmige Märsche und das wird unglaublich viel besser klingen.
    [move] Pfeiffer sein ist geil, man sieht gut aus, man bekommt Trabanten, man hat die ganze Aufmerksamkeit, Musik ist die ultimative Provokation! Join now! [/move]



    We need more flute players in camp! Nearly everybody can learn it. I can help you to get instruments, I will explain all the basics, how you hold the thing and what to do, I'll train you in skype video sessions over the year. And we can do intime drills with the Feldspil. If only one ore two more people play the flute, everything will sound so much better. Please join!


    - ein persönliches Highlight in einem Satz?
    Neben der Hochzeit vor allem der riesige Haufen Polterknechte am ersten Abend mit allem was dazugehörte: Gesang, Schnaps, Stripeinlagen. ;D

    Ui, Ritualkreis, BongoKalle - Ohrstöpsel schon mal eingepackt. Ansonsten cool, da wird was laufen vor der Schranke.


    Apropos Orks, wie sieht es aus mit Betriebsausflug (beider Seiten?) Hat gefehlt letztes Jahr. / Concernin Orcs, what about our regular tea party with them? I missed that last year.


    Ich meine wir hatten Judiths Freund (den Magier) im Kopf, der einen Taschenprojektor für Magiekram hat. Hat Kendra zumindest vorgeschlagen. Ob den auch schon jemand gefragt hat, ob das tatsächlich der Fall ist... :D


    Das klappt, wir bekommen den Taschenprojektor für Malereien / Abzeichnen.


    Hallo Markus!


    Es ist leider so, wie der Trommler schreibt. Wir haben im LKL keine Trommelnoten, von denen ich wüsste. Nicht dass es uns schaden würde, wenn wir welche hätten... ::) Aber vielleicht kann Seegras dir weiterhelfen. Alle alten Pfeifernoten habe ich von ihm bekommen.