Posts by Lyrah

    Seeing as we have a lot of guests coming to camp each day, besides all that is going on around and in front, I would not worry about boredom soon. What they want to fill their day with really depends on the players and their wishes and interests. There are countless options within the camp, also if actively fighting is not their desire. (Can they play the flute perchance? :D) The language barrier might be a hindrance in camp, but we could also turn it into something that generates play. Why not start an LKL translation service to help the Obrist and Stab cope with all those different Knechts from all those different regions speaking all different languages and accents? I would totally join this, maybe go to town school to do some language learning and then help each other and have some fantastic misunderstandings.

    Tolle Idee, liest sich sehr gut! Blumige Vorreden! :-* Kann selbst sehr gut mit Fraktur, aber Wentzel hat auch recht. Vielleicht 2 Editionen, eine ganz schmuck in Fraktur und eine leichter allgemein zugänglich? Ist das realistisch?

    - Aufbau. Was, wer, wie. Was fehlt? Was braucht man? Was war unnötig oder unbrauchbar?
    War erst ab Samstagnachmittag da, als schon alles auf dem Platz lag. Der Aufbau lief gut und hat grossen Spass gemacht. Werde nächstes Jahr definitiv wieder mit aufbauen und Malereien mit planen.

    - Abbau. Organisation? Informationen dazu?

    Lief den Umständen entsprechend nicht so schlecht. Ich war froh, dass so viele mit angepackt haben, die Trekkerfahrten haben halt leider alles in die Länge gezogen. Vielen Dank an alle die da geschuftet haben, besonders die bis zum Schluss.


    - Kommunikation im Vorfeld, was fehlte? Was war gut?
    Alles da. Hatte leider eine Konferenz verpasst, danke an dieser Stelle für die Protokolle.


    - 2 neue im LBK/LPK Team, wie lief es, welche Kritik gibt es?
    Ihr habt ganz tolle Arbeit geleistet, wart immer sofort ansprechbar, für keine Fragen zu schade und besonders Tom mit Engelsgeduld. Riesigen Dank an euch!


    - Neuer Lagerplatz
    Habe den alten schon etwas vermisst, aber deutlich weniger als befürchtet. Anschluss zur Stadt war gut. Wind und Aussicht waren toll.


    - Liedgut/Gesang
    Muss mich leider den meisten hier anschliessen: ziemlich miserabel. Ich habe beim Marschieren schon gar nichts mehr anderes als "Vom Barette", "Weit lasst die Fahnen wehen" und "Und haben wir im Ranzen" gespielt, weil ich sowieso ahnte, dass sonst nichts kommt. "Wir zogen in das Feld" ging noch mit Ach und Krach im Stehen.
    Im Lager mit Liederbüchlein klang es dann schon wieder besser.


    - Stab / Verwaltung von Oben im Spiel
    Grosses Hurra an den Stab, ich fand euch wieder super. Habe immer mindestens jemanden erreicht, ihr seid präsent und Informationen kamen auch immer wenn man nachgefragt hat. Vielen Dank für eure Arbeit!


    - Neuer Obrist
    War schon eine etwas stille Figur. Finde zwar, dass Ottmar das mit seinen Ansprachen wieder sehr gut ausgleicht "Knechte! Freunde! ... :D" Insgesamt wirken unsere Nummer 1 und 2 damit aber fast zu nett. Ignaz könnte etwas Biss vertragen.


    - Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)
    Bin damit ganz glücklich. Die Idee, dass es zu einem festgelegten Zeitpunkt Sold gibt und die Knechte alle gierig ins Lager strömen, finde ich ziemlich gut.


    - Musterung
    War toll. Ich bin froh um die 3 Möglichkeiten und nehme meist die Mitte.


    - MASH Musterung / Alternativen zur MASH Musterung
    Habe MASH dieses Jahr komplett verpasst und war nicht unglücklich darüber, obwohl ich es die letzten Jahre immer sehr toll fand. Hatte dann auch Konsequenzen beim Mustern, war cool.


    - Drill? Im Besonderen auch: Anfängerdrill? Rottmeisterdrill?
    Immer her mit Drills. Gerne mehr!


    - Schlachten/Kämpfe
    Fing gut an, als beim ersten spontanen Sammeln das halbe Lager in 3 Minuten im Glied stand. Wow. Von einer Ausnahme mal abgesehen (Feldspiel von hinten verprügelt) fand ich die Kämpfe sehr toll dieses Jahr. Absolutes Highlight war, wie wir bei Weiss reingestürmt sind und dann im Siegesrausch ganze Rotten getanzt haben. Trabanten fürs Feldspiel sind super, unbedingt beibehalten! Auch die Endschlacht war richtig toll, da hat sich das Warten und Herumstehen anfangs gelohnt. Ich hatte sehr viel Spass.


    - Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?
    Habe positives Feedback zur Gunshow bekommen. Und ansonsten nichts Negatives gehört.

    - Schlagbaumbewachung - sind wir offen genug für Andere, oder sind wir unzugänglich?
    Ich fand die tendenzielle Verlagerung von Beleidigungen hin zu Komplimenten ziemlich gut. Nicht so cool waren Kommentare wie "Bist du auch gut eingecremt?" - das klingt nicht nach IT, bitte besser verpacken.
    Die morbiden Diskussionen über Tiermenschen, Arme, Kinder etc. im Biergarten und an der Schranke fand ich wiederum ziemlich gut.


    - Steckenkrieg
    Ich habe leider einen Teil verpasst weil mein Zelt zwischendurch eingestürzt ist (Danke Grilly für die Zeltrettung!) aber abgesehen davon fand ich den Steckenkrieg wieder super und er war für mich ein absolutes Highlight. Die Fanausschreitungen etwas zu begrenzen finde ich sinnvoll, eine SL einzuschalten wäre sicher auch nicht verkehrt. Zu viel möchte ich aber auch nicht dran ändern. Ich war mitten in der Rosso Verdi Gewaltkurve und fand es nicht schlimmer als im Vorjahr.


    - Aufträge?
    Anfangs war wenig los, aber dann hatten wir doch einiges zu tun. Sehr gelungen war die Aktion, für ein Manöver rauszugehen mit Aussicht auf spontane Auftraggeber die uns dringend brauchen. Hat genial geklappt.


    - Schlagbaumwachen - Verteilung?
    War selbst nicht eingeteilt, hat aber gut ausgesehen.


    - Schillerpitz 4 - Das Wirte Team freut sich sicher über Rückmeldungen.
    Ein fester Wert im Lager. Ich hatte richtige Nostalgie am Mittwochabend. Wäre bei kühlerem Wetter noch sehr viel mehr im Pitz gewesen. Vielen Dank an die Crew und Komplimente für das schöne Rützhard-Porträt.



    - Backofen? Weiterhin haben? Lohnt der Aufwand? Grilly mag vllt auch noch detaillierter was dazu sagen...)

    Ich wollte wirklich backen, aber es war zu heiss. :-\ Würde aber auch nächstes Jahr wieder Lehm hochschleppenn damit wir einen haben.


    - .... weiteres?
    - Der Biergarten war sehr gut besucht, das fand ich toll. Als Gruppenlose war ich besonders froh, dort essen zu können, und obwohl ich Runa recht gebe mit den überfüllten Tischen, fand ich es irgendwie sehr passend. Genau so muss das aussehen. ;D


    - Food Waste. Mir fiel auf, dass einige Gruppen ordentlich Essen übrig hatten in ihren riesigen Kochtöpfen und da einiges weggeschmissen wurde. Wieso führen wir nicht ein, dass man Überreste vom Abendessen abgeben kann, z.B. beim Hurenweibel, und der verkauft das Essen für ein, zwei Kupfer an arme hungernde Knechte die keine Feldküche haben? Und das Kupfer geht an den Stab in die Soldkasse. Ich musste mir dieses Jahr Essen in der Stadt kaufen und es war nichts davon gut, ich hätte hundertmal lieber Reste vom Lager gegessen und dafür auch gerne noch Töpfe geputzt.


    - ein persönliches Highlight in einem Satz?
    Pommersdorf :-*
    Pixner der rot und gelbe Kinderschreck (danke an Armin und Konsorten!)


    Weil ich dieses Jahr keinen Stress in der Woche vor dem DF wollte (ahaha -.-), habe ich die Liederbücher bereits vor Wochen gedruckt. Kaufen könnt ihr also nur die letzte Version. Aber wie gesagt, nur geringfügige Änderungen.
    Zu einem super Preis! Wie immer im Stabszelt bei Klara Rittweger zu kaufen!


    Vielen Dank! Wird gekauft. :D Nötig isses...


    Also ich würde mich auf jeden Fall wieder bereit erklären den Steckenkrieg durchzuführen, die Mannschaften zu briefen und Schiedsrichter zu organisieren, wenn es denn Mannschaften gibt. Allerdings habe ich mit meiner Bachelorarbeit und dem LBK Posten zu viel um die Ohren um mir über Vorausschreitungen Gedanken zu machen. Wenn das also jemand übernehmen will: gerne.


    Die Vorausschreitungen müssen ja eigentlich auch nicht (zentral) organisiert werden, denke ich. Fans können selbst etwas starten, wenn sie wollen. Die Spieler ebenfalls. Ich würde das offen lassen und falls es erst am Spiel selbst zu Ausschreitungen kommt, dann haben wir nicht so viel verloren. Problematisch sehe ich es eher dann, wenn es zu viele Aussschreitungen das ganze DF über gibt - das fällt dann wieder unter das Thema Pöbeleien/unser Spielstil bei Aussenwirkung .