Posts by Lyrah

    Ich übernehme einige von den bunten Sachen in A4: Artikelbrief, Musterrolle, einige Flyer. Mache heute einen Testlauf auf "hübschem" Papier (d.h. alt/vergilbt, nehme ich an) und melde mich nochmal. ;)


    EDIT: Kann die Musterrolle "in hübsch" auf normales Papier gedruckt werden?

    Ich habe einen weiteren tollen Flötenbauer gefunden: Alan Fontana, Little Woodwinds. Hier auf facebook. Und hier der Shop auf ebay. Er baut 6-Loch "Wood Fifes" aus diversen Hölzern.


    Diesen Auszug aus seinem Mail will ich keinesfalls vorenthalten ;D

    Quote

    A LARP convention sounds like great fun. These fifes will suit your use ideally. Landschneckt - Land Snails? It sounds like a name invented for them by the Cavalry. And you are to use the fifes to give orders in battles, too ? If you like, I can post photos and links on my Facebook page for Fontana Fifes and Flutes.


    Ich würde das Angebot gerne annehmen und ihm ein Bild vom Feldspiel und einen Link zum Forum schicken. Die Reichweite dürfte eher gering sein, aber vielleicht stolpert doch jemand darüber, der sich als weiterer Pfeifer anheuern lässt. Einwände?


    - Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)
    Da kann ich als Rottmeister nicht meckern ;D. Allerdings, wahrscheinlich lag es daran, dass ich das das erste Mal gemacht habe, oder ich war schlicht und einfach unaufmerksam: gab es eine Art Signal, wann die Soldzettel abgegeben werden mussten? Hab sie ein paar Mal hastig nachreichen müssen.


    Ja, es gab zumindest das Signal "Rottmeister Sammeln" vom Feldspiel, meist am frühen Abend. (Details siehe hier: Musik ) Das wurde dieses Jahr zum ersten mal so versucht und hat schon besser geklappt, als ich erwartet hätte. Habe mich jedenfalls über jeden Rottmeister, der auftauchte, sehr gefreut. :D

    - Aufbau:
    Vielen Dank an das Aufbauteam für den tollen Einsatz. Besonders schön fand ich diesmal den Sternenhimmel im Biergarten. Und die Schriftzüge am Schlagbaum.


    - Abbau. Organisation? Informationen dazu?
    Koordination schien gut zu funktionieren, sogar ich als ahnungslose Hilfsbereite konnte einiges abbauen, da gut angeleitet.


    - Liedgut - Behauptung von Kendra
    Besser als letztes Jahr, noch etwas Luft nach oben. Ich mag auch schief und falsch singende Knechte. :D Bitte den Gesangsdrill nächstes Jahr wiederholen!


    Auf dem Feld war für mich aber eher das Problem, dass (zB bei der Endschlacht) mehrfach durch Befehle die Lieder unterbrochen wurden. Danach hat jemand ein anderes Lied angestimmt. Das gibt ein ziemliches Durcheinander. Ich weiss allerdings nicht, wie man dieses Problem beheben kann... vielleicht, indem das Spiel immer entscheidet, welches Lied angestimmt wird? Kann das Spiel lauter werden auf dem Feld?


    Ich kann mit den Querpfeifen nicht mehr lauter werden, als ich es im Feld war. Vielleicht kann der Trommler noch zulegen. Immer entscheiden, was gesungen wird, möchte ich keinenfalls.
    Dass Befehle den Gesang (und das Feldspiel) unterbrechen, ist kaum vermeidbar. Ich werde in Zukunft darauf achten, Lieder schneller wieder anzustimmen, wenn unterbrochen wurde, sodass weitergesungen werden kann.


    - Stab / Verwaltung von Oben im Spiel
    Toll, nichts auszusetzen. Wirkt von aussen (unten) betrachtet schon beinahe einschüchternd kompetent. Toll und präsent waren auch die Steckenknechte.


    - Besetzung des Hauptmanns?
    Der Hauptmann war fantastisch, ich bin schwer begeistert! Gerade auch die kleine Aufmunterungsrede kam super rüber. Im Lager und im Feld eine Präsenz, auf die man nicht mehr verzichten will.


    - Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)
    Passt.


    - MASH im Lager für die Musterung? Passt das?
    Fand ich super.


    - Drill? Im Besonderen auch: Anfängerdrill? Rottmeisterdrill?
    Drills und Manöver waren grosser Spassfaktor. Besonders auch der dreigeteilte Drill. Gerne wieder!


    - Schlachten/Kämpfe
    Grundsätzlich sehr gelungen, ich hatte deutlich mehr Spass als Langeweile im Feld. Den Sappeuren zuzuschauen war super. Dass Bogenschützen uns zerfetzen ist natürlich nicht schön.


    - Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?
    Habe direkt nur Positives mitbekommen. Allerdings sind wir wohl so eine Art Freudenhaus :'D


    - Schlagbaumbewachung - sind wir offen genug für Andere, oder sind wir unzugänglich?
    Orks und Zombies einfach am Schlagbaum in die Hellebarden laufen lassen und sich sonst nicht regen empfand ich als ziemlich unzugänglich. Das war schade. Ansonsten ging es lebhaft zu.


    - Steckenkrieg
    Woaaaaahhhh. Abgefahren. Hat all meine Erwartungen übertroffen. Ich war erstaunt, wie wenig Verletzte es offenbar gab. Kann als gelungene Eskalation bezeichnet werden.


    - Aufträge? Mehr Hochzeiten?
    Gut; viele Aufträge, nicht zu viele. Nachtaufträge waren eher mau - Feuershow empfand ich als lustig, das Herumstehen vor Chaos war scheisse.


    - Schillerpitz IV
    Unverzichtbar. Vielen Dank an die Betreiber des berüchtigten Ladens.

    - Backofen? Weiterhin haben? Lohnt der Aufwand?

    Wurde intensiv genutzt, man konnte nach Absprache backen, der Ofen macht guten Kuchen. Also ja, lohnt sich!


    - ein persönliches Highlight in einem Satz?
    Das Ganze steht ... im Pitz.

    Nochmal in aller Kürze. Diese zwei Signaltöne unterscheiden zu können, lohnt sich für jeden.


    Umschlagen = Sofortiges Versammeln


    Lermen = in 15 Minuten Sammeln gerüstet


    Das "Umschlagen" signalisiert sofortiges Versammeln, mit Bierkrug etc.: einfach alle herkommen. Es wird etwas verkündet. Das Signal wird schnell gespielt und soll Dringlichkeit vermitteln.
    Das "Lermen" (von a l' arme = zu den Waffen) dagegen signalisiert Sammeln in Rüstung. Das Signal wird langsamer gespielt und soll den geordneten Aufbruch vermitteln: Legt in Ruhe eure Rüstung an, trinkt das Bier aus, in 15 Minuten rücken wir aus. Das Signal wird mehrmals geschlagen, nach Ablauf der 15 Minuten erneut.