Posts by Alexey K.

    - Abbau. Organisation? Informationen dazu?

    Joa, mit dem runtertragen war Kot, aber was will man machen.


    - Lagerplatz / Zeltplan

    Ich liebe den Platz neben dem Pitz und werde ihn freiwillig nie wieder räumen.


    - Liedgut/Gesang

    Weniger als das Jahr davor, aber vollständig okay.


    - Stab / Verwaltung von Oben im Spiel

    Nicht viel von mitbekommen, aber was war, war top.


    - Neuer Feldweibel und sein Weibel?

    Richter und Sauschneider haben das super gemacht.


    - Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)

    Passt! Für die lächerlich hohen Preise außerhalb des LKL kann im LKL keiner was.


    - Musterung

    Passt!


    - Medizinische Musterung

    Als einer der Blue Marrone Starspieler ging das bei Laslo ganz einfach und gut.


    - Drill? Manöver?

    Nicht meins, aber sah schneidig aus.


    - Schlachten/Kämpfe

    Viel besser als die letzten Jahre.


    - "Zivile" Veranstaltungen/Aktionen (Kulturabend, Markttag, Prozesse)?

    Aus der internen Perspektive haben mir die 3 Abende in deren Planung ich involviert war (Dienstag, Mittwoch, Kulgurabend) gut gefallen. Nichts schlimmes passiert, gute Laune, alles gut.


    Für die anderen Abend möchte ich noch einmal den Bögis für den Samstag und Schwannek und Siggi für den Freitag danken. Ebenso kann ich den ganzen Pitzhelfern und Schnapsspendern nicht genug danken, denn nur so ging es mit der Bowle und der Theke so angenehm.

    Mein speziellster dank geht aber an Arndt, die Knechttagesstätte war grandios. Gerne mehr davon und wir brauchen mehr Anlässe für "Kakao".


    - Schlagbaumbewachung - sind wir offen genug für Andere, oder sind wir unzugänglich?

    Dieses Jahr war konsequenter. Ich würde mich aber nächstes Jahr über ein beleuchtetes abendliches Werbeschild für den Pitz freuen.


    - Steckenkrieg

    Schneller und dadurch spaßiger. Ich fand das vorher feststehende Ergebnis für das Spiel sehr angenehm. Man konnte sich häufiger auf den Boden werfen lassen. Ich wurde daher auch das erste mal von einem Fähnrichen gepinnt und auch befreit.

    Einziger Wermutstropfen, ich schaffte es auch dieses Jahr nicht die Mannschaft zu wechseln, würde aber echt gerne mal die andere Perspektive erleben.


    - Aufträge?

    Nur 1-2 pro Tag mitgemacht, das reicht mir persönlich aber auch.


    -Fazit:

    Auch nach so vielen Jahren freue ich mich nach jedem Jahr immer wieder aufs nächste Jahr. :thumbup:

    Noch ein kleiner Nachtrag zum Pitz. Dieses Jahr hang nur ein Blu Marrone Banner im Pitz. Ich fände es schöner wenn beide Parteien vertreten wären. Falls wer Lust hätte, auch mal eine Rosso Verde Fahne in den Pitz zu hängen, soll es gerne machen. Sowieso fände ich mehr Deko in Richtung Steckenkrieg im Pitz nett und falls sich wer berufen fühlt etwas Deko für die Mannschaft seines Herzens in den Pitz zu hängen, finden wir garantiert einen geeigneten Platz dafür.

    Pitz

    An der Wasserstelle wäre eine kleine Ablage/Kiste für Humpen, Becher etc. was im Pitz oder anderswo liegen bleibt ganz nett. Ich habe jeden Tag wenn ich den Pitz für Abends fit machte immer einige Humpen und anderes Geschirr mitgespült und dieses vorne auf den Tisch gestellt. Dies ist an sich kein Problem, aber dann standen sie teilweise wieder bis tief in den Abend hinein im Weg.

    Ansonsten wäre als Alternative auch eine Pitz Fundgrube außerhalb des Pitz selbst extrem praktisch. Da es so leichter wäre Hüte, Bundhauben, Mäntel, Hosen etc. an den Knecht zu bringen. So dass ich den Pitz aufgeräumt bekomme ohne Leuten ihre Larp-Lepra Verluste hinterher zu tragen oder ständig den Hurenweibel zu nerven.

    Wegen der neuen Theke würde ich mich gerne mit den Erbauern kurzschließen, falls es da noch keine neuen Pläne gibt. Vielleicht könnte man da einiges optimieren, da auch der sperrige Biersarg entsorgt ist.

    Zu guter Letzt, aber das gehört glaube ich an eine andere Stelle. Ich kann verstehen, dass der Pitz ob seiner Größe und des miesen Wetters gerne zum sitzen genutzt wird. Was mich aber störte, ist dass ich den Pitz teilweise 3x am Tag aufgeräumt hatte, weil dann wieder Zeug rumlag.


    - Wegen des Gartens, falls sich Gina darum kümmern möchte, würde ich vor dem nächsten DF mal auf sie zu kommen, da ich gerne ein kleines Pitz Gemüse- und Kräuterbeet für manche Getränke machen würde. Vielleicht ließe sich dieses in den Garten integrieren.

    Mein Zelt gerne hinter/neben den Pitz, mich stört das Meeresrauschen und die Walgesänge des Pitz nicht, da ich sowieo zumeist bis zum Ende an der Theke stehe. ;)

    Des Weiteren lagere ich noch viel Pitzkram bei mir im Zelt.

    Nun wollte ich mal fragen, was der Rest so meint. Wie seht ihr es mit Willkür und Gewalt am Schlagbaum. Wäre das was oder ist das eher doof, weil dann z. b. auch mal Gäste nicht direkt reinkommen (Gerade auch hinsichtlich Pitz). Und bestünde Interesse an so einer Sammlung?

    Wegen Pitz wäre mir nur wichtig, dass keine Person zum Pitz geschickt wird, wenn der Pitz zu ist. Letztes Jahr standen tagsüber immer wieder unbeaufsichtigte Fremde allein im Pitz.

    Abends wird es jetzt sowieso willkürlicher, da der Pitz jetzt wieder ehrenamtliche Türknechte beschäftigen wird.

    Hallo und willkommen Freunde der gepflegten Erfrischung.

    Dieses Jahr wird der Pitz wieder Themenabende haben.

    Das Programm ist wie folgt:



    Dienstag: Nichts besonderes.



    Mittwoch: Piratenpitz mit Kapitän Friedel und Admiral Yury.


    Der Pitz ist an dem Abend nur für echte Piraten geöffnet, also müsst ihr euch wie am Thraker-Abend verkleiden oder die Harkon-Regel nutzen.

    Als Programm wird es die Miss(ter)-Südsee Wahl geben. Nach vorheriger Anmeldung kann sich eine begrenzte Auswahl an Freiwilligen (aus dem LKL oder sonst wo her) dem strengen Urteil der Juri rund um Yury stellen, um den begehrten Titel der Miss(ter) Südsee zu erlangen.

    Dafür werden die Kontrahenten drei Runden durchlaufen:

    1. Weißzeug Wettbewerb

    2. Talent-Wettbewerb

    3. Fragerunde

    Traut euch und denkt daran, dass eine eigene Fanbase immer gut ist, damit die Juri (und der Yury) zu einem objektiven Urteil kommt.


    In diesem Sinne:

    "Rützi, Rützi dort im Schrank! Wer ist die schönste im ganzen Land?"

    -Aus dem alte Sylvanische Märchen "Bianco Weißchen und die 7 haarigen Mootländer" -



    Donnerstag: Kulturabend

    Keine Worte oder Beschreibung nötig.



    Freitag:

    Safari Abend mit Schwannek und Siggi



    Schwannek und Siggi nehmen euch mit auf eine Reise durch die Sylvanische Wildnis.

    Die mutigsten können sich um einen Platz in Balduins Super Abenteuer Club bewerben.

    Willkommen sind ausschließlich Großwildjäger und Tiere des Waldes.



    Samstag: Spielspaß mit den Schillderkids

    Bögenhafen lädt ein zu einem kurzweiligen Spieleabend mit einer Kneipenfragerunde und weiteren lustigen Gesellschaftsspielen die Geist und Körper fordern.

    Ihr könnt euch als Rotte anmelden und Preise gewinnen!


    IST WICHTIG:

    -Aktion Sorgenleber-

    Da wir in diesem Jahr gerne jeden Abend eine Bowle gratis anbieten wollen sammelt der Pitz Spenden in Form von Schnaps, Softdrinks und Dosenfrüchten.

    Falls ihr zuhause noch eine Flasche feinstes Kopfschmerzwasser vom Ramschtisch habt, welches ihr nicht einmal dem Besuch anbieten wollt, so nimmt es der Pitz gerne. Diese Spenden könnt ihr gerne jederzeit im Pitz abgeben, wo es mit viel Liebe und nach einem Drakenhofer Spezialrezept zu einem wunderbaren Erfrischungsgetränk verfeinert wird.

    Aufbau. Was, wer, wie. Was fehlt? Was braucht man? Was war unnötig oder unbrauchbar?


    - Habe nicht aufgebaut, da ich erst Sa. Nachmittag ankam.

    - Abbau. Organisation? Informationen dazu?

    - Soweit ich das bis ~14.30 mitbekommen habe, lief es weitgehend stabil.


    - Kommunikation im Vorfeld, was fehlte? Was war gut?

    Habe nicht kommuniziert.


    - LBK/LPK Team, wie lief es, welche Kritik gibt es?

    Nichts von mitbekommen, aber danke an die LBK/LPK, kann es mir nur anstrengend vorstellen.


    - Lagerplatz:

    Trotz Schieflage genial, möchte keinen andern Platz, nur die Klos könnten gerader stehen.

    Das nächste mal den Gang zur Toilette bitte auch am Pitz vorbei und nicht durch den Pitz, ist für das D3 und mich als Wirt nicht so prall gewesen.


    - Liedgut/Gesang:

    Ich merkte, dass ich nach der Corona Pause stark eingerostet war, aber ich fand das Repertoire des Lagers doch schön und abwechslungsreich.


    - Stab / Verwaltung von Oben im Spiel

    Keine Beschwerden, alles Top!


    - Neuer Feldweibel und seine Weibel?Ich habe kaum etwas mitbekommen, weil ich fast nie ausgerückt bin, aber was ich mitbekam hat Jerzy gut gemacht!


    - Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)

    Passt!


    - Musterung

    Passt!


    - Medizinische Musterung

    Gibt Gelegenheit für freies Spiel, Top!


    - Drill? Manöver?

    Nicht mitgemacht.


    - Schlachten/Kämpfe

    Joa, eine Schlacht mitgemacht und was soll ich sagen? Kämpfe auf Großcons waren schon vor 20 Jahren kacke, hat sich nichts geändert.


    - "Zivile" Veranstaltungen/Aktionen (Kulturabend, Prozesse, Bingo etc.)?

    Hatte als Pitzwirt an allem sehr viel Spaß. Ich werde nächstes Jahr zusätzlich für mehr Pitzprogramm in den Mittagsstunden sorgen (freut euch u. A. auf Pitziegolf) . Auch werde ich in Bezug auf den Pitz, vor dem DF, die Themenabende hier im Forum bekanntgeben, damit alle besser planen können. Für Vorschläge etc. bin ich auch offen und trage sie gerne weiter.

    Kneipenspaziergang aus der Sicht des Wirtes:

    War auch weitgehend gut für mich. Waren nur einige wenige Totalausfälle unter den Spaziergängern. (Eine Liste mit den Öffnungszeiten der Kneipen würde den Spaziergängern helfen. Obwohl wer es dreimal nicht rafft, wenn ich sage: "Komme wieder wenn es dunkel ist, der Pitz ist zu!"und er trotzdem jeden Tag um 11.00 Uhr da steht versteht es dann auch nicht... )

    An der Stelle möchte ich mich auch bei den ganzen Hilfswirten bedanken, die den Pitz mitgetragen haben.


    - Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?

    Kann ich schlecht beurteilen. Ich habe das Lager selten verlassen, aber habe an der Theke keine Beschwerde über uns vernommen.


    - Schlagbaumbewachung - sind wir offen genug für Andere, oder sind wir unzugänglich?

    Habe dieses Jahr einige an komischen Gestalten im Lager und mutterseelenallein im Pitz gesehen. An der Stelle vielleicht etwas konsequenter sein und auch nur auf den Pitz verweisen/jemanden hineinschicken wenn er offen ist.


    - Steckenkrieg

    Muss grundlegend verändert werden, es müssen mehr Punkte ins Spiel und auch mehr Show!

    Mir fehlte dieses Jahr der Showfaktor, die Schauspielerei, das Lamentieren in den Pausen etc.. Dies alles widerspricht nicht dem sportlichen Fokus, sondern gibt zusätzliche Akzente.

    Das war gefühlt früher anders. Früher war es mMn auch weniger verkniffen wenn es um den Sieg ging. Vielleicht könnte man dies ändern, indem man vorher Programm von beiden Parteien zusammen anbietet. Weg vom Fokus auf die Gegnerschaft, hin zum Event. Es gibt so viel unausgeschöpftes Potential, wieso gibt es eigentlich keine Halbzeitshow?

    Würde mich in Bezug auf den Steckenkrieg gerne konstruktiv mit einbringen.

    Desweiteren möchte ich aber ein Problem anmerken, das sich mMn seit Jahren hält und was eigentlich leicht aus der Welt zu schaffen wäre. Die Länge der Stangen der Fahnenträger. Ich hatte mir damals am Schlammfest die Bänder gedehnt als ich die Stange im Sprint von hinten in die Beine bekam. Dieses Jahr ähnliche Problematik aber zum Glück nichts an den Bändern. Da ich nicht davon ausgehe das mit Verletzungsabsicht gehandelt wird, könnte man einfach kürzere Stecken (z. B. von der Wache) nehmen, um die Problematik aus der Welt zu schaffen, dass so etwas ausversehen passiert.


    - Aufträge?

    Kaum mitgemacht.


    - Schlagbaumwachen - Verteilung?

    Hat gepasst.


    - Gemeinsame Feuerstelle und Ofen?

    Nicht genutzt.


    - .... weiteres?

    Ich habe mich dieses Jahr häufiger dabei ertappt als ich darüber nachgedacht habe, wie es damals war, als wir das LKL gegründet hatten. Einfach unglaublich zu was für einer Institution es mittlerweile geworden ist.

    Was Schwannek sagt, bis die D3 Zubermeute um kurz nach vier aufbrach, ging es nur gegen Spenden raus. Mwn war aber zu dem Zeitpunkt auch schon die Verteilung, bis auf Schwanneks Eisverschenkungs PR gang bei Orks und Wandel, eingestellt weil die Bestände sich leerten.


    Ich kann nicht glauben das ganze Ding gelesen zu haben lolz #landsknechtlife #D3 #love #blessed #mountschacht #wasvulgäresumdazuzugehören


    Wenn ich im Aufnahmeverfahren noch einen Daumen nach oben bekomme (schnellschnell) nehme ich 1 Cocktailflat und 1 Shotstick


    Es hinterlässt auf jeden Fall einen positiven Eindruck.
    Achja Klaus,
    Luschek hat mir mein Passwort wiedergegeben, du kannst seinen Goldhamster nun freilassen.