Posts by Garfield

    Im Vergleich zu den Vorjahren fand ich die Einrichtung und Deko im Stabszelt eher langweilig, gerade auch im Vergleich zu der zunehmend tollen Optik im Lager sonst.


    Die Regale waren zwar nett, aber nicht für mehr als Laternen und dem Obristen seine Pömpfe geeignet, für alles andere waren die Regale zu klein.
    Ich hätte gerne wieder sowas wie das Ikea-Regal, was wir in den letzten Jahren hatte. Wo die Schubladen-Box drauf Platz hat (die diesjährige sowie die für A4-Blätter, die ich dieses Jahr vergessen hatte) und wo man auch mal die Kasse zwischenlagern kann.


    Ausserdem hätte ich wieder 2 Bänke, einen normalen Tisch und den Schreibstuben-Tisch mit dem Fach unten. So können die Kisten mit Material an den Rand geschoben werden, so dass man leichter ran kommt. Vielleicht wäre ein Regal nett, bei dem man unten eine der Kisten rein schieben kann (auf Ebene Podest-Boden).


    Deko: ich finde, wir müssen da nicht übertreiben, aber ein bisschen mehr dürfte meiner Meinung nach sein. Was mir so einfällt: falls die Skelett-Lampe von mir halbwegs positiv bei euch ankommt, könnte ich sowas in viel komplexer machen, auch länger und zB mit einer Lichterkette hinterlegen. Dieses Jahr war die Skelett-Lampe nur einmal an, weil ich das Licht von der Lampe zu künstlich fand. Müsste also gelbliches Licht sein.
    Wie wäre es mit Wandteppichen? Siefke (glaube ich) hatte vor ein paar Jahren mal die Idee, eine schwarz/weiss-Zeichnung gross auf Stoff drucken zu lassen, in der Art von einem Wandbild.
    Strategie-Tisch fände ich auch toll, hat aber im Stabszelt wohl nicht auch noch Platz (je nach Grösse zumindest)
    Wer hat Ideen?


    Ich hätte auch noch gerne einen Mülleimer im Stabszelt (halb so gross wie beim Biergarten) oder wenigstens einen getarnten Müllbeutel.


    Was fehlt sonst noch?


    Einerseits wäre sowas cool, andererseits finde ich es nett, dass sowas bisher vor der Schranke gemacht wird. Quasi als Werbung. Und aus dem Biergarten kann man schön zusehen..

    Fand es auch toll, dass das dieses Jahr vor dem Lager gemacht wurde, das macht Eindruck bei den Leuten :).



    Es gibt einen Prototypen von den Soldbeuteln, leider werden die farblich etwas variieren, ich habe nicht genug Lederreste der selben Farbe/Art.
    Von der Größe her passt es mit 18x20 cm ganz gut.

    Woa, also wenn Leder, dann ist die Farbe total egal, finde ich. Cool, vielen Dank! :D

    I think, Discord or something similar would be nice for those who would like to keep in touch over the year, maybe planning personal stuff or sewing and handcrafting etc. For sure we still would need the forum for all the important stuff.


    I'm not sure if those who are not posting in the forum would use an IM...

    Ich fände es nach wie vor schön, wenn im ganzen Lager gehandelt werden kann, gerade weil ich das Stabszelt nur selten verlasse. Aber einen fixen Platz mit Schatten als Angebot für Händler fände ich trotzdem sinnvoll. Vielleicht könnten wir eine der grossen Tafeln für Handelsagebote verwenden. Glocke klingt gut, aber ob man die dann im ganzen Lager hört... :jaeckle:



    Wie viele Rotten haben wir denn?


    Ich kann gerne 10-15 Soldbeutel machen, daran dann ein Anhänger zum individualisieren.

    Unterschiedlich, ich würde mal 15 Beutel vorschlagen (12 Beutel für Sold und 3 für komische Währungen). Vielleicht Anhänger mit "Tafel-Material", auf das mit Kreide oder Kreidenstift geschrieben werden kann? Wäre super, wenn du sowas machen könntest :).

    Hier auch mal Ideen aus den Notizen, die ich mir dieses Jahr gemacht hatte:


    - mehr Licht bei den oft genutzten Wegen, namentlich bei den Spannschnüren zwischen Bögenhafen und einem Zelt zu den Dixies
    - die Lampen sollten bei Eindunkelung angemacht werden, entkoppelt von der Soldauszahlung (ich bin übrigens sicher, dass es früher hiess, es gebe Sold, wenn die Lampen brennen, nicht umgekehrt).
    - ich werde Anleitungen schreiben einerseits für den Stab für die Musterung und andererseits für die Rottmeister zur Soldauszahlung (Deutsch und Englisch). So wie die Pfennigmeister dieses Jahr funktioniert haben, muss die Soldauszahlung nicht zu einem bestimmten Zeitpunkt (Eindunkelung) stattfinden, sondern einfach am Abend alle zusammen. Die Rottmeister könnten also einfahc nach dem letzten Auftrag die Zettel vorbei bringen.
    - wäre toll, wenn jemand die bestickten Sold-Beutel von Kai organisieren könnte, ansonsten könnte jemand Beutel bemalen. Vielleicht gäbe es auch eine Möglichkeit, die vorhandenen Beutel anzuschreiben, zB mit einem Anhänger.
    - wir brauchen wieder Schubladen für den Papierkram vom Stab. Ich habe sowas, hatte ich dieses Jahr nur vergessen und war dann logistisch kurzfristig nicht mehr möglich. Bringe ich nächstes Jahr mit und kann dann eingelagert werden.
    - ich fände mehr Deko im Stabszelt schön, es müssen aber halt Dinge sein, die entweder so haltbar sind, dass sie eingelagert werden können (folglich nicht zu viel Platz brauchen) oder von einzelnen Leuten mitgebracht werden können. Da wir dieses Jahr etwas Mühe mit den richtigen Tagen hatten, wäre vielleicht ein immerwährender Kalender aus Holz was? So einer, wo einfach Dienstag-Samstag drauf ist und mit einem Zeiger/Schieber der Tag markiert werden kann, vielleicht noch mit einem hübschen Bild drauf. Könnte jemand sowas basteln für nächstes Jahr?
    - 2 Öllampen für das Stabszelt. Grilly hatte letztes Jahr LED-Öllampen mitgebracht, die dieses Jahr nicht mehr funktioniert haben (wahrscheinlich: 1x defekt, 1x Batterien zu schwach). Da LED-Kerzen bekanntlich auch sehr heikel sind und wir ja eh Öllampen im Lager haben, wäre ich ganz simpel für zwei weitere Öllampen.
    Ausserdem hatten wir scheinbar (?) drei grüne Lampen von der Marie Teelicht ausgeliehen, also bräuchte es drei weitere Öllampen? Wenn ich mich nicht irre, ist die Lampen-Box zum Einlagern aber jetzt schon voll?
    - Wir brauchen eine bessere Strategie, wie wir die Werbe-Zettel verteilen können. Spezial-Auftrag für eine Rotte? Spam? Bei der Heerschau verteilen, als eigener Posten?
    - Ich hätte gerne mehr Aktivität vom Hurenweibel, denn gerade mit einem Lazarett und der diesjährigen Aktivität der Alchemisten und all den Verkaufssachen schon von uns selbst sehe ich da viel Spiel-Potenzial. Es könnte eine Art Handelsregister für unsere eigenen Gewerbe erstellt werden, so dass es vielleicht mehr Dienstleistungen gibt (ich träume ja immer noch von einer Wäscherei im LKL :D ). In OT-Absprache könnte der Hurenweibel Gruppen zum Aufräumen ihrer Lager auffordern und beim Biergarten aufräumen lassen.
    - Ich werde für nächstes Jahr einen LKL-Stempel machen, das Material und Werkzeug dazu habe ich (Schneideplotter ftw!). Dann könnte der Hurenweibel eine Handelserlaubnis für interne und externe Händler ausstellen und die bezahlten Tage abstempeln. Das wäre ein nettes Gimmick für die Händler und könnte Spiel generieren, weil die Erlaubnis dann auch kontrolliert werden kann. Hubert, kannst du bitte so eine Vorlage machen? :)
    - nächstes Jahr sollte der Hauptmann oä mal kontrollieren, ob wirklich mit Rüstung ausgerückt wird (ich finde Drill in Unterwäsche bei solcher Hitze super, aber bei Schlachten sollten wir uns schon rüsten)
    - das M.A.S.H. sollte nächstes Jahr wieder zu uns kommen für die Tauglichkeitsprüfung, das macht es zumindest für uns einfacher.



    - stabile Geldsäcke für verschiedene Währungen [coco]


    Prinzipiell dafür, wobei wir diverse Geldbeutel und Kisten haben. Ich fand es vor allem mühsam, dass man nicht sieht, was wo drin ist. Gerade bei den Geldsäcken wären vielleicht Anhänger praktisch? Oder hast du da sonst schon eine konkretere Idee?



    - Stabszelt Einrichtung (Bänke, Beleuchtung, Ordnung/Regal/Boxen)
    - Stabszelt Treppenstufen sicherer machen, insgesamt rutschfesterer Boden


    Ich fände 3 kurze Bänke (für je 2 Personen) praktisch, die Kisten kämen dann an den Rand und könnten als Not-Sitz dienen. Ich musste mehrmals Leute bitten, aufzustehen, weil sie auf der Kasse sassen ::).
    Laut Kendra könnten die Treppenstufen einfach angerauht werden. Ich habe gestern zufällig auch noch Farbe gesehen, die Holz rutschfest macht, das wäre vielelicht auch was.



    Haben wir Zeit/Platz/Lust für einen Deckenmarkt?
    Also einen Flohmarkt für gebrauchtes Larpzeug.

    Ich hätte seit Jahren gerne wieder einen Deckenmarkt, aber keine Zeit, um einen zu Organisieren. Ich hätte (Landsknecht-)Zeugs zum Verkaufen :).



    Wir könnten einen Taktik Tisch bieten mit kleinen Holzfiguren zum rumschieben. Dann könnte man vorab mit Auftraggebern/Waibeln/Rottmeistern/etc. schonmal die Taktik bereden

    Tennenbrand hatte mal so einen Taktik-Tisch benutzt, vielleicht könnte er den mitbringen?

    Bei den Vertragsvorlagen braucht es nächstes Jahr unbedingt mehr Platz zum Schreiben, also längere Lücken.


    Vertragsvorlagen hätte es 2 mehr gebraucht, Quittungen waren gut, Werbung auch dieses Jahr viel zu viel. Dieses Jahr gabs nur das Wachbuch, wir brauchen aber einerseits das Wachbuch so wie es war, und andererseits ein Auftragsbuch mit doppelt so viel Platz (also links der Tag, rechts eine leere Seite).

    Zum 2-stündigen Auftrag am Freitag mit der Familie Groll: ausgemacht war eigentlich Bereitschaftsdienst für 2 Stunden (14-16 Uhr), und dass sie mit unserer Rotte kurz in die Kolonie gehen würden, dort schimpfende Grüsse ausrichten würden und das wärs dann. Es war ganz eindeutig von einem kurzen Auftrag die Rede.
    Wegen Ebba hat sich der Beginn zwar auf 14:30 verzögert, aber als ich (/wir vom Stab) dann um 16 Uhr feststellten, dass die Rotte gerade 1,5h am Stück unterwegs war, haben wir sofort den Sauschneider zu Details befragt, alles notiert und waren gerade dran, der Familie Groll eine zusätzliche Rechnung auszustellen. Dazu kamen wir dann aber nicht mehr, da einerseits noch viele neue Aufträge rein kamen und wegen der Familie Groll noch mehrere Leute vom Stab beim Gericht vorstellig werden mussten. Danach gab es eine Entschuldigung von der Familie. Ich denke aber mal, das Hausverbot mindestens im Stabszelt könnten wir trotzdem beibehalten und ganz bestimmt werden wir von denen keine Aufträge mehr annehmen.



    Wenn du damit Ebba meinst, der war klar, dass sie jederzeit abhauen kann, wenn sie will. Ich war ja durchaus federführend an der Aktion beteiligt und hatte es mindestens 2 mal gesagt.

    Und die kennt doch etwa 1/3 des Lagers OT ;). Ich hatte eher den Eindruck, dass sie einen Grund suchte, mal bei uns rein zu schauen.

    Ich ergänze mal aufgrund der Verträge und dem Auftragsbuch:


    Mittwoch:
    Belagerung vom Lager des Wandels abwenden mit anschliessender Schlacht, ca 23 Uhr


    Donnerstag:
    Unterstützung der Stadtwache, 10 Uhr
    Personenschutz und Abschreckung für Friedrich Tholomäus Groll, 2h am Nachmittag (evtl. das selbe wie unten?)
    Personenschutz für Wilhelm Tiberian Groll, 15:30
    Angriff auf das Kupferne Lager oder welches dann nötig ist, um das goldene Banner zurück zu holen, 19 Uhr
    Angriff auf die Orks (Zwergenviertel), 20:30
    Störung der grünen Feierlichkeiten, 21 Uhr
    Bewachung des Grauen Tores, 22 Uhr


    Freitag:
    Eroberung / Verteidigung eines Banners (Weisses Lager), 9 Uhr
    Aufständische fern halten beim Moblien Armierten Söldnerhospital, 12:30-14:00
    Bereitschaftsdienst und Festsetzungen für Wilhelm Tiberian Groll, 14-16 Uhr (Kolonie und Silbernes Lager usw)
    Bewachung Teehaus, 15:30-18:00
    Verteidigung und Entsatz im Grünen Lager, 19 Uhr
    Manöver mit der schwarzen Avatarin, 19 Uhr
    Schlacht gegen die Orks, bezahlt vom "Zum tüchtigen Knecht", 20:30
    Anbringung einer Sprengladung für die Zwerge, 21 Uhr
    Ständchen im Lager des Wandels, 22 Uhr


    Samstag:
    Mieten von Knecht Hinrich Tennenbrand an das Kupferne Lager, 14-17 Uhr
    Endschlacht

    Ich bemühe mich jeweils, die fürs LKL passenden Lieder ins Liederbuch aufzunehmen, da bin ich aber natürlich auch von den Liedschreibern abhängig, dass sie mir die Texte und Melodien zustellen können.
    Ich nehme aber nicht zwingend alle Lieder auf, beispielsweise die Nationalhymne Sylvanias finde ich in meinem Liederbuch fehl am Platz, die gehört ins Sylvanische Liederbuch.


    Daher fände ich es auch super, wenn alle selbst geschriebenen Lieder hier gesammelt werden könnten, gerne auch mit Tonaufnahmen oder Hinweisen zu den Melodien.


    Übrigens leihe ich gerne einer zuverlässigen Person meine Kamera am nächsten Kulturabend oder Sing-Abend aus, damit wir mehr Lieder filmen oder vertonen können.

    Aufbau. Was, wer, wie. Was fehlt? Was braucht man? Was war unnötig oder unbrauchbar?
    Konkret kann ich nichts sagen, da ich nach 5 Jahren mal nicht dabei war. Meine Feststellung: der Aufbau ist doch sehr anstrengend und hat mich in Kombination mit der Arbeit im Stab regelmässig zerstört (wenn man nach einer Woche Urlaub noch ne Woche zum Erholen braucht, läuft irgendwas falsch). Daher fände ich es schön, wenn künftig mehr Leute beim Aufbau helfen, die sich sonst nicht so sehr ins Lager einbringen.
    Abbau. Organisation? Informationen dazu?
    Kann ich zu wenig sagen, ich denke der Abbau lief relativ schnell und viele Leute hatten geholfen.
    Kommunikation im Vorfeld, was fehlte? Was war gut?
    Ich wünsche mir mehr Beteiligung von allem im Forum, und seis nur ein "sehe ich auch so" oder "ist mir egal". Wenn man sieht, dass doch immer sehr viele Leute im Forum sind, aber dann keiner was schriebt, ist das sehr frustrierend für jene Leute, die sich einbringen wollen. Mir hilft das auch sehr bei der Vorbereitung und der Motivation. Eine Vorcon wäre cool, würde aber an den Distanzen für viele Leute scheitern. Daher finde ich die Motivation via Forum so wichtig.
    LBK/LPK Team, wie lief es, welche Kritik gibt es?
    Ich hätte mir mehr Kommunikation im Forum gewünscht. Dieses Jahr fand ich die ganze Aufbauplanung (was wird gebaut, wird Holz bestellt und wenn ja wofür, wie wird was finanziert) eher chaotisch und undurchsichtig. Dass ihr am Ende keine Nerven mehr für die Details im Lagerplan hattet, ist verständlich. Ich denke aber, dass es nicht unbedingt nötig wäre, dass die LPK persönlich den Lagerplan machen, vielleicht findet sich sonst jemand im LKL, der wenigstens mit dem Programm arbeiten kann und dann kann der Plan mit mehreren Personen gemacht werden? Alternativ würde es vielleicht reichen, wenn der Lagerplan in 2D anstatt 3D gemacht werden würde. Nur so als Idee :).
    Neuer Lagerplatz
    Ich war sehr zufrieden. Zwar hatte ich wieder das bekannte Problem, wegen der Schräglage am Morgen aus dem Zelt raus zu rutschen, aber das war der einzige Nachteil. Der Geruch aus Richtung der Dixis war nicht schön, nehme ich aber ehrlich gesagt gerne in Kauf, wenn ich dafür weniger weit laufen muss (Stadt oder Orks hätte ich viel zu weit gefunden). Wäre toll, wenn wir nächstes Jahr wieder den selben Platz kriegen würden.
    Liedgut/Gesang
    Dieses Jahr hatte ich aus verschiedenen Gründen fast allen Gesang verpasst :'( (dabei hatte ich extra geübt! ::) ) Ich will für nächstes Jahr eine neue Youtube-Playlist zusammen stellen. Ich bin noch unsicher, ob das Liederbuch auf das Wesentliche gekürzt werden sollte und ob es besser wäre, wenn die kürzeren Versionen vom Botho Lucas Chor drin wären oder wie wir sonst die längeren Versionen lernen könnten. Falls sich jemand zutraut, Lieder zu vertonen, dann gerne melden, vielleicht können wir das koordinieren.
    Stab / Verwaltung von Oben im Spiel
    Ich war sehr glücklich mit der diesjährigen Zusammensetzung im Stab, es gab wenig zu diskutieren und hat einfach so reibungslos funktioniert und wir haben einander gegenseitig unterstützt. :-*
    Die Neuen in der Kommandoebene: Ersatz-Hauptmann, Ersatz-Profoss, die neuen Weibel
    Siehe oben.
    Sold? (Soldschlüssel, Organisation der Verteilung, genug, zuwenig, passt?)
    Wir haben dieses und letztes Jahr massiv mehr Geld ausgeschüttet, damit nur eine kleine Reserve übrig bleibt, die wir jeweils für die Auszahlung vom Handgeld am ersten Tag und für schlechte Zeiten gebraucht haben.
    Musterung
    Auch dieses Jahr gab es wieder ein Missverständnis auf Seiten des Stabs, daher musste bei manchen Knechten der Grundsold runter korrigiert werden. Ich hoffe, ich hatte bei allen Rottmeister dran gedacht, sie darüber zu informieren. Tut mir Leid, wenn das nicht bei allen Knechten an kam. Ich schriebe für nächstes Jahr eine Anleitung für den Stab.
    In der schwierigen Reihe hatten wir durchaus Spass mit den Musterungszetteln, indem einzelne Punkte nachgeprüft wurden.
    MASH Musterung / Alternativen zur MASH Musterung
    Scheinbar hatten viele Knechte Spass an den Alternativen Musterungen, das ist gut. Beim MASH wurde immer noch gemustert, ich hätte es schade gefunden, wenn das komplett weg gefallen wäre.
    Drill? Manöver?
    Ich war zwar nie dabei, fand es aber gut, dass es mehr Drill und Manöver gab. Beim Manöver gegen Kupfer war ich dabei, das war dieses Jahr sehr gut organisiert mit den mehreren Anläufen und es wurde zumindest bei mir in der Nähe auch nicht mehr so geprügelt wie in anderen Jahren.
    Schlachten/Kämpfe
    Abgesehen von der Bewachung vom Lager des Wandels mit anschliessender Schlacht war ich dieses Jahr nie dabei. Die hätte besser sein können, war aber auch nicht wirklich schlecht.
    Aussenwirkung? Wie wirken wir auf andere Lager, Spieler oder Passanten?
    Ich habe zwar mit niemandem OT darüber geredet, hatte aber allgemein das Gefühl, dass wir wieder positiver wahrgenommen werden. Jetzt müssen wir einfach so weiter machen :).
    Schlagbaumbewachung - sind wir offen genug für Andere, oder sind wir unzugänglich?
    Was mich ein wenig gestört hatte: manche Gruppen aus anderen Lagern hingen gefühlt stundenlang im Biergarten rum, ohne noch gross mit uns zu spielen. Solche Gruppen oder Einzelpersonen müssten wir allenfalls sanft raus werfen, damit es wieder Platz für neue Besucher gibt.
    Steckenkrieg
    Leider im Vorfeld wieder gar nichts mitbekommen, das finde ich immer sehr schade. Ich plane aber weiterhin, irgendwann Fankram zu verkaufen.
    Aufträge?
    Wir hatten dieses Jahr gefühlt so viele Aufträge wie in den letzten beiden Jahren zusammen. Es ist aber immer schwierig zu wissen, welche Aufträge bei den Knechten gut ankommen. Ich hatte ja noch versucht, im Forum Meinungen einzuholen, aber wenn da keine Rückmeldungen kommen, ist es schwierig. Manche Rottmeister hatten den Stab mitgeteilt, für was man sie anfragen kann, das erleichtert uns natürlich die Zuteilung. Denn wir können schlecht Aufträge von Orks an imperiale Gruppen verteilen oder dringende Aufträge an Gruppen, die gerade jetzt nicht da sind.
    Schlagbaumwachen - Verteilung?
    Ich fand es super, dass der Müll von den Wachen geleert wurde, das ist eine kleine Aufgabe, die dem ganzen Lager dient.
    Backstube? Was soll damit in Zukunft passieren?
    Ich wollte die Backstube schon immer mal benutzen, bin für mich aber dieses Jahr zum Schluss gekommen, dass es bei dem Aufwand und Material, das nötig wäre, einfach nicht geht (schon gar nicht im Stab). Ich werde eher schauen, dass ich nächstes Jahr wieder zuhause backe und was mitbringe, das ist viel effizienter und weniger nervenaufreibend. Dieses Jahr wurde der Backofen wahrscheinlich so schlecht genutzt, weil viele Leute, die ihn früher benutzt haben, gar nicht da waren (mehrere kochende Leute vom Thalhoffers Tross, Huberts Eltern, Kendras Vater, Kendra selbst). Ich wäre immer noch für einen Back-Karren, so dass man einmal einen wirklich guten Ofen bauen könnte und nicht jedes Jahr einen neuen mittelmässigen. Aktuell macht ein Ofen mMn zu wenig Sinn (Aufwand / Ertrag). Die frühere Wachstube wurde an der Stelle zu wenig gut genutzt, deshalb entstand damals die Idee mit den Ofen-Haus. Aber ein Lazarett fände ich auch gut, wenn wir denn Leute haben, die es nutzen wollen.
    Weiteres?
    Danke an alle, es war toll!
    Ein persönliches Highlight in einem Satz?
    Danke nochmal an den gesamten Stab und im speziellen an den Obristen für die Belobigung fürs "Klara-sein" :'(:D

    Okay, ich bin/war auch verwirrt. Die Masse von Runa (38 x 48 cm) sind jene von den leeren Brettern, die dann unter dem Stabstisch lagen, richtig? Das waren aber etwa 5 Bretter?



    Ein Bild vom Wegschrein misst 38,5 x 58,5 cm, es hat noch drei leere Bretter dafür.

    Ich nehme an, ich hatte letztes Jahr ein fertig gemaltes Bild gemessen und nicht die leeren Bretter. Ich bin aber verwirrt, weil letztes Jahr waren es offenbar 3 leere Bretter und jetzt mehr...

    Ich fand die Idee witzig, bräuchte die Schutzscheine aber nicht.


    Hier noch die bisherige Druckvorlage.


    Laut Artikelbrief dürfen Knechte ja nicht ausserhalb von offiziellen Aufträgen Geld einnehmen (Händler brauchen eine Bewilligung vom Hurenweibel, wenn ich mich nicht irre). Deswegen gab es die Schutzscheine bisher beim Hurenweibel zu erwerben, so dass das offiziell genehmigt war.
    Einfalt geht jetzt aber davon aus, dass es dieses Jahr keine Schutzscheine gibt, daher müsstet ihr das noch mit ihm anschauen.


    Ich kann noch bis heute um 15 Uhr drucken und schneiden, wenn ihr mir das so sagt (Anzahl?). Danach muss das jemand anderes übernehmen.