[zeitlos] Liederbuch

  • Hallo an alle


    Im Anhang das bereits angekündigte Liederbuch, für alle, die noch kein eigenes haben oder noch mehr Lieder singen möchten.


    Es enthält alle Lieder, die im Feldhandbuch drin sind, dazu alle weiteren vom Botho Lucas Chor (zumindest die, die mir bekannt sind) und noch einige weitere Lieder. Es sollten nun auch keine individualisierten Texte von Jari mehr drin sein ;), sondern möglichst die "Originale".
    Musik dazu findet man entweder vom Botho Lucas Chor, bei ingeb.org oder bei Youtube. Bis auf etwa zwei Lieder habe ich von allem die Melodie gefunden.


    Man kanns über Broschürendruck drucken. Falls das nicht bei allen klappt, kann vielleicht jemand sowas wie beim Feldhandbuch basteln?


    Links:
    Liederbuch gross v2.6 (Broschüre hat Grösse A5)
    Liederbuch klein v2.6 (Broschüre hat Grösse A6)


    Infos zur aktuellen Version


    Landsknechtlieder Youtube-Playlist

  • sehr schön vielen Dank dafür <!-- s:-) -->:-)<!-- s:-) -->


    leider finden sich die meisten Lieder auf Youtube nur in verstümmelter, halber Länge. GIbts die denn nirgends in voller Länge vertont ?

    Andreas Grimm<br />Oschenheim<br />&quot;Zum tüchtigen Knecht&quot;

  • Quote from "Garfield"

    Es sollten nun auch keine individualisierten Texte von Jari mehr drin sein <!-- s;) -->;)<!-- s;) --> , sondern möglichst die "Originale".


    [quote author=Hubert link=topic=970.msg15154#msg15154 date=1498983818]<br />Jari hat sehr weise Worte geschrieben, finde ich. <br />[/quote]<br /><br />[quote author=Hubert link=topic=1071.msg15676#msg15676 date=1503263873]<br />du Schlingel. ;)<br />[/quote]<br /><br />https://myspace.com/schillerpitz

  • Quote

    Es sollten nun auch keine individualisierten Texte von Jari mehr drin sein <!-- s;) -->;)<!-- s;) --> , sondern möglichst die "Originale".


    Ich finde auch, dass wir als Re-enactment Lager original Texte brauchen, ohne LARP-Bezug. Vor allem so geile knechtische Lieder wie "Der Tod in Flandern" sollte unbedingt als Original der Landsknechtszeit um 1917 erhalten bleiben. "Die Fahne hoch" würde auch noch passen oder wäre nicht unpassender als "Als schlägt ein fremder Fink im Land" oder "Das Leben ist ein Würfelspiel" aus dem 19. Jhd.

  • >>>>Vor allem so geile knechtische Lieder wie "Der Tod in Flandern" sollte unbedingt als Original der Landsknechtszeit um 1917 erhalten bleiben. "Die Fahne hoch" würde auch noch passen oder wäre nicht unpassender als "Als schlägt ein fremder Fink im Land" oder "Das Leben ist ein Würfelspiel" aus dem 19. Jhd.<<<<


    das klingt soooo ironisch <!-- s;-) -->;-)<!-- s;-) -->

    Andreas Grimm<br />Oschenheim<br />&quot;Zum tüchtigen Knecht&quot;

  • Mir war gar nicht bewusst dass wir uns hier in einem Re-enactment Lager befinden? <!-- s:D -->:D<!-- s:D -->
    Dafür sehn wir eindeutig viel zu gut aus ^^


    Ausserdem: Wann wurden diese von dir genannten Lieder jemals auf dem DF besungen? wenn man "das Leben ist ein Würfelspiel" mal aussen vor lässt welches in abgewandelter Form doch ein zwei mal beim Drakenhoff zu hören war.


    Was ist denn zum Beispiel mit "Wilde Gesellen" ein wie ich finde sehr passendes Lied für obwohl es auf 1917-1924 datiert ist.

    Andreas Grimm<br />Oschenheim<br />&quot;Zum tüchtigen Knecht&quot;

  • Wegen Urheberrechten habe ich ein wenig recherchiert, mir ist durchaus bewusst, wann die Lieder geschrieben wurden. Ich habe auch gar nichts gegen Larp-Lieder, daher sind einige der bekannteren ceridischen auch drin und das gewünschte Riedburger Lied.
    Da offenbar aber schon einige Gruppen eigene Liedersammlungen haben, wollte ich die Lieder in "original" (welche Zeit das dann auch immer ist) zusammen stellen, für all jene, die entweder nichts abändern wollen oder wenn das ganze Lager auf dem Schlachtfeld die selbe Version singen möchte.


    Ich war zwar noch nie am DF, aber die Saltzknechte haben an Schweizer Spielen viele der Lieder aus dem 20. Jhd. gesungen, und ich fand das sehr passend.
    Die wirklich bedenklichen Texte habe ich absichtlich nicht in das Liederbuch aufgenommen.



    Edit: ich habe bei meinen Recherchen nur 1-2 Lieder gefunden, die wirklich aus der landsknechtischen Zeit stammen. Dann noch etwa 3 aus dem 17. Jhd, etwa gleich viel aus dem 19., und alles andere aus dem 20. Jhd. Wirklich "A" geht also gar nicht.

  • Quote from "Garfield"


    (...)
    Edit: ich habe bei meinen Recherchen nur 1-2 Lieder gefunden, die wirklich aus der landsknechtischen Zeit stammen. Dann noch etwa 3 aus dem 17. Jhd, etwa gleich viel aus dem 19., und alles andere aus dem 20. Jhd. Wirklich "A" geht also gar nicht.


    Das schockiert und fasziniert gleichzeitig. Allerdings: Auch der "Röseligarte zMailand" ist aus dem ersten Weltkrieg is, wenn ich recht liege, aus dem 20igsten Jhd. Viel schlimmer finde ich, dass die Vorlagen der ganzen Imperialen aus dem 20igsten oder sogar aus dem 21. Jahrhundert sind. <!-- s:mrgreen: -->:mrgreen:<!-- s:mrgreen: -->

    [quote author=Stephan link=topic=699.msg12383#msg12383 date=1443160561]<br />(...) Passt zur Optik besser als ein 0815 Tellerbarett.<br />[/quote]

  • Ich finde eigentlich nur "Das Leben ist ein Würfelspiel" etwas unpassend, weil da halt ganz klar patriotische und nationale Gefühle drin vorkommen und ich die für frühe Neuzeit doch recht unpassend halte. Aber ist Geschmackssache.

  • Jäckle:
    Was sie meint mit meinen Anpassungen:
    Das waren Anpassungen von einem anderen Char von mir...da wurde noch über Artischocken statt über Rosen gesungen.
    Auch über nen gewissen Tiberius statt Frundsberg.

    [quote author=Hubert link=topic=970.msg15154#msg15154 date=1498983818]<br />Jari hat sehr weise Worte geschrieben, finde ich. <br />[/quote]<br /><br />[quote author=Hubert link=topic=1071.msg15676#msg15676 date=1503263873]<br />du Schlingel. ;)<br />[/quote]<br /><br />https://myspace.com/schillerpitz

  • Iiirgendwann solls ne Version 2.0 geben. Bitte meldet hier zusätzliche Liederwünsche an.


    Wenn ihr wollt, können wir hier auch gerne darüber diskutieren, welche dieser Lieder fürs LKL geeignet sind, bzw welche alle kennen sollten oder in der Schlacht gesungen werden sollen. Inzwischen ist die Auswahl ja doch recht gross, und mir fiel auf, dass je nach Gruppe andere Lieder gesunden werden, was dazu führt, dass auf dem Schlachtfeld nicht alle mitsingen, weil manche offenbar den Text nicht kennen. Um genau das zu beheben, wäre ja mein Liederbuch gedacht.


    "Das Leben ist ein Würfelspiel" finde ich jetzt nicht so extrem patriotisch, nur weil da "Vaterland" erwähnt ist. Da gibts doch noch viel patriotischere Landsknechtlieder... Wenn man es weniger auf dem Schlachtfeld, sondern mehr beim Saufen singt, und wie die Saltzknechte (früher?) dabei mit dem Becher im Takt klopf, klingt das ziemlich stimmig.
    "Jörg von Frundsberg", ja, muss so im Larp nicht sein. Können wir daraus einen LKL-tauglichen Text basteln? Alle Namen durch den jeweiligen Stab ersetzen? Sowas in der Art könnte ich auch in Fussnoten setzen oder so.


    Gibt es noch passende Larplieder, die da rein müssen und nicht ceridisch sind?


    Typische Landsknechtlieder würde ich ungern wieder raus löschen, nur weil jemand sie unpassend findet (wie gesagt, die wirklich bedenklichen sind gar nicht drin). Aber ich kann gerne entweder Fussnoten rein machen oder Erklärungen am Schluss, was davon fürs LKL passend ist und was nicht und was es noch für Versionen gibt.


    Sonst noch Wünsche, Anmerkungen...?

  • Mein Problem mit Liederbüchern ist meistens, das man sie bei Kerzenschein nicht entziffern kann.
    Bei deinem ist ja schon alles aufs wesentliche gekürzt (nur der Text). Geht es vielleicht noch ein wenig dicker und größer? Und vielleicht könnte man die Akkorde noch irgendwo in kurzform in eine Ecke quetschen (b-Moll, D-Dur ... )


    mfg

    Datschy&nbsp; :jaeckletrinkt:<br />LPK&nbsp; &nbsp; &nbsp; &nbsp;&nbsp; :o<br />Gremium&nbsp; (y) (n)

  • Danke für die Ideen!


    Klar, grösser und dicker ginge. Das hat allerdings bei mehreren Liedern die Folge, dass der Text dann nur noch auf zwei Seiten Platz hat, so dass man einerseits öfters blättern muss und andererseits das Heft noch dicker wird. Ein wenig darauf geachtet hatte ich schon, daher jene Schriftart.


    Ich wollte eigentlich bei jedem Lied die Noten hinzufügen, damit die Leute auch nach der Melodie singen können. Leider habe ich nur bei einem Bruchteil davon die Noten gefunden, und wenn ich mich recht erinnere (kann mich aber täuschen), gab es auch die Akkorde nur von wenigen Liedern. Ich habe dann komplett darauf verzichtet. Die Akkorde da noch zwischen den Text zu werkeln wäre ziemlich aufwändig und dann auch wieder unübersichtlicher. Aber falls von den Musikern gewünscht, könnte ich die Zeilenabstände etwas grösser machen, so dass jeder die Akkorde von Hand noch nachtragen kann. Wäre das so nützlich?

  • Hier Version 2.0 von meinem Liederbüchlein: *Link entfernt weil veraltet*


    Änderungen gegenüber V1.0:
    - enthält einige neue supertolle Lieder
    - einige Lieder, die eh niemand kannte, wurden gestrichen
    - alle ceridischen Lieder wurden ebenfalls gestrichen, da die auch im kleinen Manual zu finden sind
    - am Ende habe ich Versionsunterschiede zum Botho Lucas Chor notiert, da das die bekanntesten Versionen sind und dazu noch die Urheber hinzugefügt inklusive Jahr, sofern ich es gefunden habe
    - grössere Schrift zwecks Lesen bei Kerzenschein
    - alphabetisches Inhaltsverzeichnis zwecks schnellerem Auffinden der gesuchten Lieder


    Es lohnt sich also, Version 2 auszudrucken! <!-- s;) -->;)<!-- s;) -->


    Falls jemand direkt im Liederbuch Gitarrenakkorde oä notieren möchte, könnte ich eine separate Version erstellen mit grösseren Zeilenabständen. Das habe ich bei dieser Version nicht gemacht, da das am Ende sehr viel mehr Seiten ergeben würde.


    Und falls jemand das Büchlein professionell gebunden haben möchte, soll er/sie mir dies am Drachenfest vorbei bringen zusammen mit einer Ahle, einer Nadel und genug Faden.

  • Danke für die Arbeit. Ich hätte in der nächsten Ausgabe gerne noch “es dunkelt schon in der Heide “. Ich brauche das Wort Vaterland da nicht, es bringt
    mich aber auch nicht um.