[2020] Neue Aufgaben für den Hurenweibel

  • Ich kopple hier noch ein paar von meinen Ideen aus dem "DF 2020"-Thema ab, die vielleicht den Job als Hurenweibel ergänzen könnten.


    - Die Uhrzeit, wann die Lampen angemacht werden, sollte abhängig sein von der Dunkelheit und nicht von der Soldauszahlung, ich möchte das ab sofort offiziell entkoppeln.
    - Ich bin unzufrieden mit der Lampen-Lösung. Ich fand es toll, dass die Lampenfrau das gemacht hat, aber mit um die 30 Kupfer pro Tag ist die viel zu teuer. Allenfalls könnte die Morgen-Wache den Müll leeren, die Mittags-Wache könnte die Lampen nachfüllen und die Abend-Wachen die Lampen anmachen? Und der Hurenweibel kontrolliert nur noch?
    - Ich hätte gerne mehr Aktivität vom Hurenweibel, denn gerade mit einem Lazarett und der diesjährigen Aktivität der Alchemisten und all den Verkaufssachen schon von uns selbst sehe ich da viel Spiel-Potenzial. Es könnte eine Art Handelsregister für unsere eigenen Gewerbe erstellt werden, so dass es vielleicht mehr Dienstleistungen gibt (ich träume ja immer noch von einer Wäscherei im LKL :D ). In OT-Absprache könnte der Hurenweibel Gruppen zum Aufräumen ihrer Lager auffordern und beim Biergarten aufräumen lassen.
    - Ich werde für nächstes Jahr einen LKL-Stempel machen, das Material und Werkzeug dazu habe ich (Schneideplotter ftw!). Dann könnte der Hurenweibel eine Handelserlaubnis für interne und externe Händler ausstellen und die einkassierten Tage abstempeln. Das wäre ein nettes Gimmick für die Händler und könnte Spiel generieren, weil die Erlaubnis dann auch kontrolliert werden kann. Hubert, kannst du bitte so eine Vorlage machen? :)
    - Falls genug Interesse besteht, könnte der Hurenweibel entweder selbst einen Deckenmarkt organisieren oder dann IT organisieren lassen? Der Zeitpunkt würde ja sicher von den Aufträgen abhängen, deshalb fände ich es nicht so falsch, wenn das jemand vom Stab organisiert. Aber muss natürlich nicht unbedingt jemand vom Stab sein.


    Das klingt jetzt nach vielen OT-Aufgaben, aber eigentlich nimmt der Stab ja sonst auch viele OT-Aufgaben wahr.


    Meinungen, Ideen? :)

  • Finde ich gut! Wie oder was da mit den Lampen geregelt wurde, weiß ich nicht und mir ist völlig schleierhaft wie das 30 Kupfer pro Tag kosten kann. Wegen mir kann das aber gerne auf die Wachrotten aufgeteilt werden, so wie du das vorschlägst.


    Mehr Aktivität und Präsenz vom Hurenweibel würde ich mir auch wünschen, der ist mir in meinen zwei bisherigen Jahren noch gar nicht aufgefallen und Aufgaben sind ja vorhanden. Womöglich hatte ich aber auch schlicht aufgrund meines Spiels keinen Kontakt. Sofern Mladens Idee einer Kochstelle umgesetzt wird gäbe es auch folgende Aufgabe:


    - Kochstelle aufräumen lassen und die Verteilung von Essensresten als Armenspeisung organisieren


  • Mir ist tatsächlich vollkommen egal ob das 30k am Tag kostet mit den Lampen, solange es funktioniert ist es das was zählt ;)


    Für 30 Kupfer am Tag würde das auch quasi jeder andere Knecht machen oder nicht..? (boah, dann könnte ich auch mal Kekse kaufen... Oder gedruckte Geschichten aus Grün...)


    Aber ich mag die Lösung mit der Wache wie von Isa vorgeschlagen eigentlich ganz gerne.

    [quote author=Hubert link=topic=693.msg11836#msg11836 date=1438956374] Die meisten haben [...] im Idealfall eine Frau, die den ganzen restlichen Schmarrn trägt.[/quote]

  • Im Einzelnen:


    - Die Uhrzeit, wann die Lampen angemacht werden, sollte abhängig sein von der Dunkelheit und nicht von der Soldauszahlung, ich möchte das ab sofort offiziell entkoppeln.
    unbedingt dafür


    - Ich bin unzufrieden mit der Lampen-Lösung. Ich fand es toll, dass die Lampenfrau das gemacht hat, aber mit um die 30 Kupfer pro Tag ist die viel zu teuer. Allenfalls könnte die Morgen-Wache den Müll leeren, die Mittags-Wache könnte die Lampen nachfüllen und die Abend-Wachen die Lampen anmachen? Und der Hurenweibel kontrolliert nur noch?
    Finde ich eine schöne Lösung, hätte auch nichts gegen ein Taschengeld für die Jobs, das nach Gusto Hurenwaibel ausgezahlt wird


    - Ich hätte gerne mehr Aktivität vom Hurenweibel, denn gerade mit einem Lazarett und der diesjährigen Aktivität der Alchemisten und all den Verkaufssachen schon von uns selbst sehe ich da viel Spiel-Potenzial. Es könnte eine Art Handelsregister für unsere eigenen Gewerbe erstellt werden, so dass es vielleicht mehr Dienstleistungen gibt (ich träume ja immer noch von einer Wäscherei im LKL :D ). In OT-Absprache könnte der Hurenweibel Gruppen zum Aufräumen ihrer Lager auffordern und beim Biergarten aufräumen lassen.
    Das hängt mMn auch davon ab, ob Mike da Bock drauf hat.


    - Ich werde für nächstes Jahr einen LKL-Stempel machen, das Material und Werkzeug dazu habe ich (Schneideplotter ftw!). Dann könnte der Hurenweibel eine Handelserlaubnis für interne und externe Händler ausstellen und die einkassierten Tage abstempeln. Das wäre ein nettes Gimmick für die Händler und könnte Spiel generieren, weil die Erlaubnis dann auch kontrolliert werden kann. Hubert, kannst du bitte so eine Vorlage machen? :)
    Wollen wir uns ein Siegel leisten?
    Stempel ist natürlich auch toll.


    - Falls genug Interesse besteht, könnte der Hurenweibel entweder selbst einen Deckenmarkt organisieren oder dann IT organisieren lassen? Der Zeitpunkt würde ja sicher von den Aufträgen abhängen, deshalb fände ich es nicht so falsch, wenn das jemand vom Stab organisiert. Aber muss natürlich nicht unbedingt jemand vom Stab sein.
    Ich habe den Deckenmarkt vorgeschlagen und denke mal gerne in die Richtung, wie der organisiert werden kann und kann mir auch vorstellen, das zu tun. Der Hurenwaibel darf da gerne IT die Hand drauf haben, muss aber nicht OT den Aufwand haben.


  • Wollen wir uns ein Siegel leisten?
    Stempel ist natürlich auch toll.

    Ein Siegel haben wir uns vor etwa 3 Jahren schon geleistet ;) :klara:


    Aber Siegeln ist aufwändig, da man mehrere Werkzeuge dafür braucht, unter anderem Feuer und auf dem Quast geht ja immer ein wenig Wind. Ich habe mir sogar extra eine kleine Öllampe gekauft zum Siegeln, aber die hatte dafür andere Nachteile als Kerzen. seufz.
    Daher würde ich das Siegel nur für wichtige Dinge einsetzen, wo sich der Aufwand sozusagen lohnt. Den Stempel hingegen (oder mehrere gleiche) kann man in 10 Sekunden einsetzen und problemlos auch mobil nutzen, weil es nur Stempel und ein kleines Stempelkissen (die gibt's ja auch in ca. 3 x 3 cm) braucht.
    Zumindest waren das so meine Gedanken dazu :).