[2022] Die leidige Pandemie

  • Corona-Tests im LKL? 33

    1. Ja, einmal am Anfang nen negativen Nachweis vorzeigen wäre super (11) 33%
    2. Ja, mit Vorzeigen am Anfang und alle 2 Tage testen (1) 3%
    3. Ja, aber selbstverantwortlich und ohne Überprüfung durch jemanden (19) 58%
    4. Ja, einmal am Anfang; aber die Tests müssen gestellt werden (0) 0%
    5. Nein, Tests sind unnötig (5) 15%

    Hallo liebe alle,


    Wyvern hat Neuigkeiten zur Corona-Test-Situation veröffentlicht. Nachdem es im April hieß, das DF werde eine 3G-Veranstaltung, ist seit gestern die Ansage, dass es keinerlei Testpflicht oder sonstiges geben wird


    Daraufhin kam im Discord die Idee auf, ob wir für das LKL nicht eine Testpflicht machen wollen. Aber da nicht alle im Discord unerwegs sind, dachte ich, ich schreibe das mal noch ins Forum.

    • Official Post

    Wie Schwannek schon anmerkte:
    Wenn wir vor Ort testen, müssen wir auch mit positiven Ergebnissen umgehen inkl. Kontaktpersonen etc.


    Wenn die generelle Stimmung ist, einen Test verpflichtend zu machen, würde ich das wie auf Veranstaltungen üblich machen: Tagesaktuelles negatives Testergebnis am Anreisetag mitbringen.


    Im Zweifel vertraue ich aber auch allen im LKL genug dass ich sage: Bitte testet euch zuhause mit einem Schnelltest wenn ihr losfahrt und kommt nur wenn der Test negativ war.
    Letztendlich bieten Tests ja auch nur eine Scheinsicherheit, gerade bei den aktuellen Varianten. Wer aufs DF (oder ein anderes großes Festival) fährt, muss mit der Möglichkeit leben, dass man sich ansteckt

    • Official Post

    Letztendlich bieten Tests ja auch nur eine Scheinsicherheit, gerade bei den aktuellen Varianten. Wer aufs DF (oder ein anderes großes Festival) fährt, muss mit der Möglichkeit leben, dass man sich ansteckt

    Genau.
    Bei bis zu 20% falsch-negativen Ergebnissen bei Selbsttests und einzelnen falsch-negativen PCR-Tests bei Omicron ist mir ehrlich gesagt einfach der Aufwand zu gross. Immerhin sind wir auf dem DF nur draussen - bei einer Veranstaltung von 10 Tagen nur in Innenräumen würde ich das wohl anders sehen.
    Meiner Meinung nach nützt es mehr, wenn Leute mit Symptomen nicht an die Veranstaltung kommen bzw direkt einen PCR-Test machen. Auch wenn man dann eben immer noch keine 100% Garantie hat.

  • Über das Thema haben wir uns hier eben auch unterhalten. Ich finde man sollte sich an die "sei kein egoistischer Arsch" Regel halten. Nen Test zu Hause am Fahrttag machen. Und wenn man Symptome hat oder sich krank fühlt besser nicht fahren und testen.
    Is eine schwierige Situation immer vor allem nach so viel Pause.

  • Ich rate dringend davon ab, während der Veranstaltung zu testen. Wenn dann, aus welchem Grund auch immer, ein Test positiv ist fliegt uns alles um die Ohren. Den Aufwand und die Verantwortung will keiner haben.

    Auf unserer Con haben wir uns beim Check-In einen negativen, tagesaktuellen Test vorzeigen lassen. Egal ob geimpft, genesen oder sonst was. Könnte ich mir hier auch vorstellen. Allerdings hat dort niemand den Veranstaltungsort zwischendurch verlassen. Wenn auf dem DF also jemand nach Check-In nochmal kurz zum Obi fährt ist das ganze Testen schon wieder hinfällig.


    Am praktikabelsten wäre wahrscheinlich: Mach einen Abend vorher n Test und bleib zu Hause wenn du dich krank fühlst oder der Test positiv ist.

  • Wie Schwannek schon anmerkte:
    Wenn wir vor Ort testen, müssen wir auch mit positiven Ergebnissen umgehen inkl. Kontaktpersonen etc.

    So ganz generell: Ist es nicht im Infektionsschutzgesetz geregelt, dass man sich bei Verdacht auf Corona (oder andere ansteckende Krankheiten) isolieren muss? Insofern ist der/diejenige, der/die einen positiven Test hat selbst in der Verantwortung, Konsequenzen zu ziehen. (Kann, wenn ich das richtig verstehe, sowohl Ordnungswidrigkeit als auch Strafe sein, sich nicht dran zu halten...?!)

    Was uns zum validen Punkt von Beili bringt: Was tun, wenn jemand während der Veranstaltung testet und plötzlich 2 Striche vorfindet? Konsequenterweise müssten dann alle Kontaktpersonen ausfindig gemacht werden.

    ... Also vielleicht doch lieber nur ein Test im Vorfeld fürs gute Gefühl und dann vor Ort keine Tests? Ist das geschummelt?

  • Garfield

    Changed the title of the thread from “die leidige Pandemie” to “[2022] Die leidige Pandemie”.
    • Official Post

    ... Also vielleicht doch lieber nur ein Test im Vorfeld fürs gute Gefühl und dann vor Ort keine Tests? Ist das geschummelt?

    Naja, ein Test vorher sortiert halt nur jene mit recht hoher Virenlast aus und jene, die die Woche vorher krank waren und eigentlich nicht mehr ansteckend wären, aber immer noch positiv testen. Nicht aussortiert werden jene, die sich zwar angesteckt haben, aber noch negativ testen sowie jene mit bis zu 20% falsch-positiven Ergebnissen.

    Ich brauche und will kein gutes Gefühl vorher, weil es keine 100% Sicherheit geben wird.


    Ich hatte vor ein paar Wochen meinen ersten Booster (der ursprünglich erste Booster wurde wegen Erkrankung gestrichen) und ich werde ab einer Woche vor dem DF in Innenräumen bei der Arbeit und im ÖV wieder Maske tragen.

  • Well, I think testing is an unnecessary complication to our lives. We will be contacting more or less very closely most of the camps while butchering them on the field.

    Breathing in each others faces, sweating and whatnot. The very first encounter will make all our testing efforts invalid.

    But if that's what the majority wants I am happy to test, I just don't think it will mean anything.

  • Ich für meinen Teil teste job bedingt recht regelmässig und werde das auch vor dem DF so halten, weil ich halt niemandem die Kacke mitbringen will, wenn ich es vermeiden kann. Keine perfekte Lösung, bzw gar keine Lösung um Ansteckungen auf dem DF zu vermeiden.
    Nur das maximale, was ich persönlich machen kann - und ja, ich bin mir der Lücken bewusst.
    Um mein persönliches Risiko auf 2 Striche zu senken werde ich wohl die Woche vor dem DF soweit als möglich von zuhause aus arbeiten.
    Dann einen Test vor dem Heimfahren und gut ist.


    PS: als Mitglied der globalen Pharma Kabbale muss ich Tests pushen, ist gut für meinen Bonus : )

  • Ich hab es zum Glück (in der Schweiz ist das ein Theater, der Chef der Schweizer Impfkomission ist ein Schwurbler und versucht was er kann um Leute vom Impfen abzuhalten es sei denn der Druck von Aussen wird zu gross) nun fertiggebracht letzte Woche meinen 2. Booster zu bekommen.


    Vor dem DF: Öffentliche Innenräume besuche ich seit Wochen nur mit FFP2, und vor der Abreise werde ich noch einen Selbsttest machen.

    Auf dem DF: Nur aus der eigenen Feldflasche und dem eigenen Schnapspintchen trinken. Niemandem aus dem Flachmann anbieten.


    Alles andere muss ich wohl situativ entscheiden.