Die Landsknechtlager FAQ

  • Dies ist eine Sammlung von möglicherweise häufig gestellten Fragen zum Landsknechtlager und kann möglicherweise unvollständig sein.

    Bei Fragen wende dich hier im Forum oder in Discord an uns.




    Was für eine Art Veranstaltung ist das Landsknechtlager am Drachenfest?

    Das Landsknechtlager ist ein Themenlager auf dem Drachenfest, einem Live-Rollenspiel-Event (Con), auch bekannt als LARP. Siehe auch Wikipedia: Live Action Role Playing.


    Worum geht es am Drachenfest?

    Kurz gesagt ist das Drachenfest eine jährliche Live-Rollenspiel Veranstaltung. Die Drachen senden jeweils einen Avatar, der sie vertritt und der ein Lager unter sich hat. Die Lager kämpfen gegeneinander, um die Herrschaft des nächsten Jahres festzulegen – das Lager mit den meisten Punkten ermöglicht seinem Drachen die nächste Herrschaft.

    Die Drachen-Lager haben jeweils eine ideologische Richtung / Thematik und eine Farbe. Und es gibt einige wenige Lager ohne Drachen: Stadt, Lager der Stämme, Zwergenviertel neben der Stadt, Kolonie neben der Stadt, OrkClanLager, Landsknechtlager.

    Siehe auch Webseite vom Drachenfest.


    Was macht das Landsknechtlager (LKL) am Drachenfest?

    Das Landsknechtlager versteht sich als Söldner-Geviert, das gegen Bezahlung anderen Lagern zum Sieg verhilft. Das heisst, dass das Geviert (üblicherweise Landsknechte mit Hellebarden) unsere Grundlage sind. Je mehr davon wir haben, desto schlagkräftiger können wir auftreten und damit uns auch besser verkaufen. Was dann zum Spiel-Spass für die anderen Lager wie auch für uns selbst führen soll.

    Siehe auch Guide für Neulinge

    Siehe auch Wie funktionieren wir?


    Kann ich auch im Landsknechtlager mitmachen, wenn ich nicht kämpfen kann oder möchte?

    Wenn du (noch) nicht kämpfen kannst, es aber versuchen möchtest: frag im Forum oder Discord, bestimmt kann dich jemand anleiten.

    Gut zu wissen: wenn du dich als gewöhnlichen Knecht / gewöhnliche Magd meldest, wirst du wahrscheinlich nicht in der ersten Reihe stehen müssen. Falls doch, rede mit deinem Rottmeister, wenn du dir dies nicht zutraust (üblicherweise stehen die Rottmeister in der ersten Reihe). Bei fast allen Schlachten und Kämpfen ergibt sich üblicherweise irgendeine Möglichkeit, schnell aus dem Kampfgeschehen nach hinten zu verschwinden. Niemand muss 20 Minuten gegen andere Spieler kämpfen - spiel einfach den ersten Treffer dramatisch aus und schleppe dich dann IT-verletzt aus der Schlacht. Den meisten Spieler im LKL ist sowieso vor allem das gute Spiel wichtig und sie gehen automatisch nach einigen wenigen Treffern aus dem Schlachtgetümmel raus.

    Ebenfalls schützt ein Helm vor allfälligen OT-Verletzungen, was ungeübten Kämpfer*innen zusätzlich Sicherheit geben kann.


    Wenn du nicht kämpfen magst oder darfst, gibt es durchaus genug zu tun für dich. Während Schlachten sind wir immer froh um Teilnehmer*innen im LKL, die während den Schlachten Trinkwasser aufs Schlachtfeld tragen. Eine weitere Möglichkeit ist das Ausüben eines Handwerks wie Wundarzt / Heiler, wo du während einer Schlacht gebraucht wirst.

    Ansonsten ist es aber so, dass wir pro Tag insgesamt gar nicht so viel Zeit mit Kämpfen verbringen. Siehe die nächsten zwei Fragen "Gibt es noch andere Aufträge als Schlachten?" und "Was machen die Spieler im LKL, wenn gerade keine Aufträge bzw. Schlachten sind?" und das Englische Thema Ladies in the LKL, wobei das natürlich nicht auf Frauen beschränkt ist.


    Gibt es noch andere Aufträge als Schlachten?

    Der Haupt-Teil der Aufträge sind auf jeden Fall grosse oder kleinere Schlachten, bei denen wir mit dem gesamten Lager ausrücken. Es gibt aber auch ab und zu Aufträge für mehrere oder auch nur eine Rotte, z.B. eine Hochzeit beschützen, den Eingang einer Lesung bewachen oder ähnliches. Falls du auch an kleineren Aufträgen interessiert bist oder gewisse Aufträge aus IT- oder OT-Gründen auf keinen Fall machen möchtest, melde dich bei deinem Rottmeister. Rottmeister wenden sich bitte an den Stab, damit dort Aufträge zielgerichteter verteilt werden können.


    Falls du nicht kämpfen magst oder darfst, solltest du bei kleineren Aufträgen unbedingt mit deinem Rottmeister eine individuelle Risikoabwägung vornehmen. Ein kleiner Auftrag kann zwar das langweilige Bewachen von etwas sein, aber auch in einen Kampf ausarten.


    Was machen die Spieler im LKL, wenn gerade keine Aufträge bzw. Schlachten sind?

    Dann ist sozusagen Freizeit, es sei denn, du hast Wachdienst am Schlagbaum. Ein paar Möglichkeiten: in eine Taverne in der Stadt oder in einem Lager gehen, OT-Shopping oder IT-Shopping in der Stadt, Bekannte in anderen Lagern besuchen, im LKL einem Handwerk nachgehen oder Dinge verkaufen, Lieder singen, Schlaf nachholen, für den Steckenkrieg trainieren, beim Würfelspielen schummeln, dem Stab mit Schreib-Arbeiten helfen, u.v.m.


    Ich finde Hellebarden doof, kann ich auch mit anderen Waffen kämpfen?

    Vielleicht ja, vielleicht nein. Stelle dein Konzept hier im Forum vor oder frage in Discord.

    Alternativ kannst du auch Palisaden einreißen und Tore sprengen, geh zu den Sappeuren!


    Ich mache HEMA oder Reenactment o.ä. und kann daher sehr gut kämpfen!

    Es gibt viele Spieler im LKL, die HEMA machen. Der Kampf mit LARP-Waffen unterscheidet sich allerdings vom Kampf mit Stahl-Waffen. Wende dich im Forum, in Discord oder vor Ort an uns, damit dir jemand die Unterschiede zeigen kann.

    Gut zu wissen: während den Aufträgen im Landsknechtlager gibt es nur sehr wenige Gelegenheiten für Zwei-Kämpfe. Primär kämpfen wir als ganzes Lager im Geviert oder bei kleineren Aufträgen in einzelnen Rotten.


    Was kann das Landsknechtlager mir als Spieler bieten?

    - Wir sind ein geschlossenes und eher kleines Themenlager, dadurch ergibt sich eine gute Community, die sich gegenseitig hilft.

    - Durch das Themenlager ist bei uns die Immersion im Spiel relativ leicht gegeben.

    - Viele Möglichkeiten für Spiel innerhalb vom Lager und in anderen Lagern - dadurch dass wir IT allerhöchstens mit dem OrkClanLager verfeindet sind (das gilt aber auch nur für einen Teil der Charaktere), kommen wir mit einer guten Begründung ist fast jedes Lager rein und können so Kontakte knüpfen.

    - Auch ausserhalb vom Lager ist das Spiel untereinander gut möglich, da man uns von weitem als Landsknechte erkennt - auch nachts in einer Taverne oder betrunken auf dem Schlachtfeld liegend.

    - Primär stellen wir ein Hellebarden-Geviert dar, aber es gibt auch Möglichkeiten für weitere Haupt-Beschäftigungen und viele weitere Berufe oder Beschäftigungen für ausserhalb der Aufträge. Und wir nehmen immer gerne neue Mitglieder auf!

    - Bist du im LKL, gibt es kein Du und Ich. Nur noch ein Wir ... eine bunte Masse. ;)


    Ich möchte also im Landsknechtlager teilnehmen. Wie muss ich vorgehen?

    - Bei der ersten Teilnahme oder einer sehr langen Abwesenheit musst du deine Gewandung vorstellen. Das Gremium vom LKL gibt dann sein Okay, ob deine Gewandung so fürs LKL taugt. Beachte dafür den Gewandungsguide (inkl. der Links unten im Guide) und stelle Fragen, wenn du unsicher bist. Üblicherweise kommentieren einige Spieler deine Gewandung oder ggf. dein Konzept und geben dir Tipps für Verbesserungen. Das ist überhaupt nicht böse gemeint, sondern soll dir den Einstieg erleichtern, da wir alle mal neu im LKL waren. Lies das Prozedere des Aufnahmeverfahrens.

    - Du musst im Drachenfest-Shop ein Ticket kaufen. Üblicherweise gibt es Staffelpreise, dh. je früher desto günstiger.

    - Jeweils bis zu einem bestimmten Datum Anfang Sommer muss du deine Ticketnummer und dein Zelt anmelden. Beachte den Aufruf im Forum. Pro Ticketnummer bekommen wir bestimmte durchschnittliche Quadratmeter für das LKL zugesprochen. Wenn du deine Ticketnummer also nicht meldest, müssen wir danach alle näher zusammen rücken.

    - Zudem gibt es noch das Drachenfest-Regelwerk, das eigentlich beachtet werden muss. Im Landsknechtlager spielen wir selber eher nach dem "Du kannst was du Darstellen kannst"-Prinzip (DKWDDK), aber da sich viele Spieler am Drachenfest mit Magie und Alchemie auf dem Regelwerk abstützen, solltest du dieses trotzdem kennen, damit du ggf. korrekt reagieren kannst. Zudem gibt es die "Oh, Mutter"-Regel, die für uns ebenfalls relevant ist. Das Regelwerk bedingt einen Charakterbogen, der allerdings nicht mehr durch die Spielleitenden (SL) abgenommen wird.

    - Seit 2017 sind wir ein (fast) kinderfreies Lager: Keine Teilnahme unter 16 Jahren, Ausnahmen gibt's für Kleinkinder bis ca 2-Jährig. Für eine Teilnahme zwischen 16 bis 18 Jahren wird eine Einwilligung der Erziehungsberechtigten benötigt, siehe Drachenfest-Infos. Zudem bitten wir dich darum, dies im Forum kurz bekannt zu geben.


    Ich möchte im Landsknechtlager teilnehmen, kann mir aber das Ticket nicht leisten.

    - Frag hier im Forum, in unserem Discord oder in der Drachenfest-Gruppe auf Facebook nach, ob jemand ein Ticket zu verkaufen hat. Auf Facebook werden regelmässig Tickets vergünstigt zum Verkauf angeboten.

    - Wir sammeln im LKL Spenden für "Soli-Tickets" für Spieler*innen, die sich den normalen Ticket-Preis nicht leisten können.


    Was nehme ich am besten ins Landsknechtlager mit?

    Siehe Ich bin Knecht / Magd und packe ein...


    Ich möchte mit der Lager-Orga vom LKL reden?

    Im Gegensatz zu den meisten anderen Lagern am Drachenfest hat das LKL hat keine offizielle Lager-Orga. Der Aufbau wird von den LBK & LPK organisiert, während dem Spiel sind IT die Offiziere (Stab) Ansprechpersonen für IT-Probleme.


    Mir ist OT etwas schlimmes / unangenehmes im LKL passiert und ich möchte mit jemandem offizielles darüber reden. An wen wende ich mich da?

    Wir wählen jedes Jahr gut passende OT-Ansprechpersonen im LKL, an die man sich mit OT-Problemen wenden kann (ein Beispiel wäre da Belästigung durch eine*n Spieler*in vom LKL). An diese kannst du dich hier im Forum oder vor Ort wenden. Vor Ort fragst du am besten direkt beim Eingang oder ggf. sonstwo im Lager direkt nach der OT-Ansprechperson und du solltest dann ohne weitere Fragen zu einer dieser Personen gebracht werden.


    Was sind die LBK & LPK?

    Die LBK sind zwei gewählte LagerPlatzKoordinatoren, die sich vor und während dem Aufbau darum kümmern, wo dein Zelt und Dinge wie der Biergarten stehen werden. Die LBK sind zwei gewählte LagerBauKoordinatoren kümmern sich vor und während dem Aufbau darum, dass die vorhandenen Bauten (z.B. Biergarten, Podest für das Stabs-Zelt, Tische & Bänke, Laternen-Häuschen, Fahnen-Heiligtum) zusammen gebaut werden und ggf. etwas komplett Neues gebaut wird.

    Die aktuelle Liste der LBK & LPK ist im Forum.


    Wie funktioniert der Aufbau?

    Üblicherweise werden im Vorfeld eines Drachenfests (oder auch direkt nach einem) Ideen für das nächste Mal gesammelt, im Bereich "Aufbau" im Forum.

    Der Aufbau beginnt jeweils 3 Tage vor dem Anreisetag am Drachenfest. Die Aufbauhelfer werden von den LBK & LPK festgelegt, üblicherweise gibt es 30 Plätze. Gesucht sind primär Spieler*innen aus dem LKL, die schwer tragen und damit die Bau-Teile aus dem ehemaligen Schweinestall auslagern können. Deneben müssen diese Bauten aufgebaut werden und meistens gibt es ein paar Dinge neu zu bemalen. Ebenso gab es bisher jeweils 1-2 Personen, die für die Aufbauhelfer gekocht haben.

    Wenn du gerne beim Aufbau mitmachen möchtest, wende dich an jemanden der LBK & LPK vom LKL oder melde dich auf den jeweiligen Aufruf hier im Forum.


    Wie funktioniert der Abbau?

    Hier gibt es keine vorher definierten Abbauhelfer fürs LKL. Alle helfen mit, je früher und mehr mehr Leute beim Abbau helfen, desto früher können wir alle abreisen und es müssen nicht plötzlich noch vier Leute für einige Stunden alles alleine machen.


    Wo im LKL wird mein Zelt hin kommen?

    Das ist nicht so leicht zu beantworten, daher hier eine längere Erklärung zum Prozedere:

    Die Lagerplatzkoordinatoren (LPK) sammeln während einer angekündigten Zeit vor dem Drachenfest die Masse der Zelte und ggf. Sonnensegel, die die Spieler mitbringen möchten. Einige Wochen vor dem Drachenfest wird von der Drachenfest-Orga festgelegt, welches Lager welchen Platz bekommt. Nur wenige Lager haben jedes Jahr den selben Platz – das Landsknechtlager leider nicht. Aufgrund der gemeldeten Ticketnummern berechnet die Drachenfest-Orga die Fläche, die jedem Lager zu steht. Je mehr Spieler also rechtzeitig ihre Ticketnummer registrieren (dazu erfolgt jeweils im Forum ein Aufruf mit der Deadline), desto mehr Fläche wird das LKL haben.

    Aufgrund dieser Gesamtfläche und weiteren vorgegebenen Dingen durch die Drachenfest-Orga, versuchen die Lagerplatzkoordinatoren vom LKL, vor dem Drachenfest einen Lagerplan zu erstellen. Dies inkludiert fixe Bauten wie den Biergarten und das Stabspodest mit Zelt, aber auch weitere Dinge wie den Wasseranschluss und schlussendlich dein Zelt und ggf. das Sonnensegel deiner Gruppe.

    Da dies jeweils eine sehr aufwändige und kurzfristige Planung ist, kann dir kein bestimmter Platz garantiert werden. Üblicherweise wird natürlich versucht, Gruppen möglichst nahe nebeneinander einzuplanen.

    Für Spieler, die ihr Ticket erst nach der Deadline zur Ticketnummer-Registrierung kaufen, kann es allenfalls eng werden. Melde ich im Zweifelsfall im Forum.


    Während es nur die Vorgabe gibt, dass dein Zelt IT-tauglich sein sollte (also keine bunten Plastik-Iglu-Zelte), gibt es zur Form wenig Vorgaben. Inzwischen beliebt sind die sogenannten A-Zelte: "A" beschreibt hier die Form eines länglichen A und bedeutet nicht etwa "authentisch". Diese A-Zelte benötigen keine Abspannung und können daher sehr nahe beieinander aufgestellt werden. Zudem sind sie durch die rechteckige Form viel platzsparender als runde oder ovale Zelte.


    Wie kann ich mich am Drachenfest verpflegen?

    Es gibt in der Stadt auch einige Stände (am Rand der Stadt gelegen und rein OT), bei denen man warmes Essen kaufen kann. Dieses hat aber in etwa Festival-Preise und es kam auch schon vor, dass es am Samstag Abend nicht mehr viel Auswahl hatte.

    Ansonsten ist es üblich, dass Gruppen für sich über dem Feuer kochen. Bisher gab es jeweils einen einfachen Backofen aus Ziegelsteinen. Bei diesen Optionen sollte beachtet werden, dass vom Drachenfest / LKL üblicherweise kein Brennholz und kein Material gestellt wird und nebst guter Planung (Menüplanung, ggf. Kühlung und Lagerung der Lebensmittel bei möglichen 38° C.) auch ein Konflikt zwischen Aufträgen und Kochen entstehen kann. Sprich dich ggf. mit deinem Rottmeister und deiner OT-Gruppe ab.


    Trinkwasser: offiziell hatte das Landsknechtlager bisher nie Trinkwasser. Bisher hatten wir zwar jedes Jahr eine Wasserleitung im Lager (Kochen, Waschen etc.), jedoch war das offiziell nie Trinkwasser, da es keine lebensmittelechten Schläuche sind und das Wasser nicht geprüft und vom Amt abgenommen ist. Bisher haben immer wieder Spieler davon getrunken und bisher gibt es keine bekannten Fälle von Erkrankungen durch das Wasser. Totzdem empfiehlt es sich, Trinkwasser in Flaschen mitzunehmen (2019 fiel die Wasserversorgung ca 1-2 Stunden aus) und/oder das Wasser vor dem Trinken abzukochen.


    Was mache ich, wenn ich kein IT-taugliches Zelt habe?

    Melde dich im Forum, vielleicht hat noch jemand einen Platz frei oder kann sogar ein Zelt mitbringen.

    Gerne geben wir dir Tipps, wo du ein IT-taugliches Zelt kaufen kannst, aber für dein erstes Drachenfest ist dies noch nicht unbedingt nötig.


    Was mache ich, wenn ich mir betreffend Gewandung unsicher bin oder der Meinung bin, dass ich nicht nähen kann, um eine coole Gewandung herzustellen?

    Gewandungsguide angucken und dann hier im Forum oder auf Discord fragen. Wir helfen gerne.


    Ich habe meine Gewandung und sonst auch alles bereits und hötte Zeit, noch etwas für das Landsknechtlager zu basteln?

    Immer gerne. Schau dich im Forum um, was für das kommende LKL bereits geplant wird und wo es zwar Ideen gibt, aber vielleicht noch niemanden, der/die etwas umsetzen kann oder möchte. Wenn du eigene Ideen hast, poste sie im Forum oder in Discord. Wenn du überzeugt bist, dass du eine tolle Bastelidee hast, z.B. für etwas was du IT verkaufen möchtest, dann kannst du das auch einfach so tun.


    Was macht der Stab und wer ist im Stab?

    Siehe Hierarchie des Lagers.


    Was ist eine Rotte?

    Eine Rotte besteht aus üblicherweise 6 Knechten / Mägden in der Formation bzw. im Geviert. Eine Rotte bildet ein Glied in der Formation, d.h. die Knechte / Mägde einer Rotte stehen hintereinander. Zuvorderst steht jeweils der Rottmeister als 1. Person der Rotte. In der 1. Reihe der Formation stehen dann alle Rottmeister nebeneinander.

    Die Rotte hat primär eine Funktion im Geviert, manchmal gibt es aber auch kleinere Aufträge für einzelne Rotten und die Wacheinteilung am Schlagbaum geschieht auch pro Rotte. Eine bestehende Gruppe an Spielern kann eine oder mehrere Rotten bilden; es gibt aber auch Rotten, die als Gruppe weniger als 6 Knechte / Mägde haben und dann mit Spielern ohne Gruppe auffüllen. Oder es gibt Rotten, die nur aus Einzelspielern bestehen. Wenn du Einzelspieler*in bist, frag im Lager rum oder beim Hauptmann oder Feldweibel, in welcher Rotte du dich einreihen sollst. Meistens ergibt sich das aber von selbst, wenn sich das Geviert das erste Mal aufstellt und es in den hinteren Reihen noch Lücken zu füllen gibt.


    Wie werde ich Rottmeister bzw. Rottmeisterin?

    Dafür gibt es keine einfache Regel und es ist eine Mischung aus IT- und OT-Begebenheiten.

    Wenn eine bestehende Gruppe bereits einen IT-Anführer hat, z.B. einen Ritter, dann macht es IT natürlich Sinn, dass dieser der Rottmeister, also der Anführer einer Rotte, wird. In anderen Gruppen wird vielleicht demokratisch ein Rottmeister festgelegt oder jemand deklariert sich als Rottmeister und es gibt keinen Einspruch.

    OT macht es Sinn, wenn jemand Rottmeister wird, weil er / sie gut anführen kann oder dies möchte und zudem gerne in der ersten Reihe in der Schlacht steht. Als Rottmeister macht es daher Sinn, nebst einem Helm auch noch mindestens eine Brustplatte zu tragen, aber zwingend nötig ist das nicht.

    Wenn du bereits zu Beginn eines Drachenfestes Rottmeister bist, kannst du dich als solchen mustern lassen und bekommst theoretisch (wenn wir OT genug IT-Geld haben) mehr Sold als einfache Knechte / Mägde.


    Als Rottmeister sorgst du für die Soldauszahlung deiner Knechte / Mägde (siehe unten "Wie viel Sold bekomme ich wann?") und meldest dich selbstständig zu Beginn beim Profoss für die Einteilung der Wache am Schlagbaum. Du bist zudem auch OT ein wenig verantwortlich für deine Rotte, also dass deine Knechte / Mägde wissen, wie man eine Hellebarde hält, wann die Aufträge sind, was für die Aufträge mitgenommen werden muss, wann die Rotte für die Wache eingeteilt ist, dass jegliche Befehle bei der Rotte ankommen, usw.


    Wie viel Sold bekomme ich wann?

    In den letzten Jahren haben die Pfennigmeister ungefähr beim Eindunkeln bzw. nach dem letzten Auftrag mit der Sold-Auszahlung angefangen. Das kann durchaus mal eine Stunde dauern. Am einfachsten ist es daher, wenn die Rottmeister den Pfennigmeistern einen gut erkennbaren / zuordenbaren Beute vorbei bringen, inkl. der Soldzettel ihrer Rotte. Die Pfennigmeister zählen dann den Sold ab und die Rottmeister können danach nur noch ihren Beutel abholen. Den Rottmeistern steht es jedoch frei, einen anderen als den berechneten Betrag an ihre Knechte & Mägde auszuzahlen, um dadurch Spiel zu generieren.

    Es gibt keinen fixen Sold. Wir haben vor einigem Jahren hier im Forum einen Soldschlüssel erstellt, mit welchem eine Art Grund-Sold festgelegt werden kann (Rottmeister? Bei der Musterung für tauglich befunden? Rüstung vorhanden? Besondere Belobigungen? etc). zu diesem dazu kommen noch die Anzahl erledigte Aufträge, die vom Rottmeister auf den Geleitbriefen der Kenchte & Mägde eingetragen werden soll. Da die Aufträge durchaus auch anstrengend sein können, sollen diese mit mehr Sold belohnt werden. Da wir aber im und mit dem LKL vor allem gutes Spiel generieren wollen, nehmen wir lieber spannende Aufträge an als jene mit der besten Bezahlung. Daher kann nicht garantiert werden, dass es jeden Tag viel oder gewohnt viel Sold gibt. Das ist dann keine IT-Schikane, sondern schlicht weg OT begründet.


    Wie werde ich denn gemustert?

    Das war bisher fast jedes Jahr ein wenig anders. Dein Rottmeister kann sich beim Stab informieren und ggf. wird auch an der IT-Ansprache etwas dazu gesagt.

    Meistens besteht die Musterung aus zwei Teilen: im ersten Teil werden die Knechte & Mägde auf körperliche und geistige Gesundheit geprüft, dies wird auf einem Musterungszettel durch eine enstprechende Fachkraft (z.B. ein Arzt, Hospital oder Lazarett, Mobiles Armiertes Söldner Hospital) vermerkt. Früher hatten wir beim Mobilen Armierten Söldner Hospital (OT: MASH) eine Gruppenprüfung gebucht, ein ein paar Jahren können Knechte & Mädge dies auch selbst bei anderen "Fachkräften" tun.

    Im Zweiten Teil gibt es eine Musterung vom Stab, der der die gesamte IT-Leistung der Knechte & Mägde festgestellt wird. Knechte & Mägde weisen dort ihre Zettel mit der Bestätigung ihrer körperlichen und geistigen Tauglichkeit vor, falls nicht bereits bekannt auch Rüstzeug, besondere Belobigungen und alles, was ihnen einen Vorteil verspricht. Der Stab trägt diese Punkte sowie den erwarteten Grund-Sold in die Musterrolle ein. Beim Stab gab es in den letzten Jahren meistens drei verschiedene Reihen (mit je zwei Personen aus dem Stab), die OT eine andere "Schwierigkeitsstufe" hatten. Bei einer Reihe kam man ohne Aufhebens durch, bei der anderen Reihe musste mit Erniedrigungen und Liegestützen gerechnet werden. Dies natürlich auch wieder mit dem Ziel, Spiel zu generieren.


    Irgendwelche Tipps, was ich bei den Aufträgen dabei haben sollte?

    Langwehr und Kurzwehr natürlich immer. Ansonsten kommt es darauf an, was für eine Art Auftrag es ist - volle Rüstung macht allenfalls wenig Sinn, wenn deine Rotte nur gerade eine Lesung bewachen soll. Frag deinen Rottmeister, um welche Art Auftrag es sich handelt. Zudem werden die Aufträge meistens (sofern der Stab daran denkt) codiert an die Tafel geschrieben, damit einfacher sichtbar ist, wo voll aufgerüstet werden soll.

    Ansonsten ein paar OT-Tipps: Barett gegen die Sonne, Sonnencrème, persönliche halbwegs IT-taugliche Trinkflasche.


    Ich bin OT verletzt oder krank, muss ich an Aufträgen teilnehmen?

    Natürlich nicht, wir machen das ja zum Spass. Melde dich aber am besten trotzdem bei deinem Rottmeister, damit er/sie Bescheid weiss und dich nicht erst mitten auf dem Schlachtfeld vermisst.


    Ich habe gehört, wir müssen Wache schieben?

    Bisher wurde jede Rotte einmal pro Drachenfest zur Wache am Schlagbaum (Lager-Eingang) eingeteilt. Melde dich als Rottmeister beim Profoss für die Einteilung. Ziel ist, IT wie alle anderen Lager auch, eine Tor-Wache zu haben, damit da nicht einfach jeder rein laufen kann. IT sind wir relativ offen, wer rein darf, und potenzielle Kunden, die das LKl mieten wollen, sollten natürlich eingelassen (und ggf. zum Stabszelt begleitet) werden. Auch Händler sollten eingelassen werden. Für private Gäste siehe IT-Artikelbrief, wie es um die Verantwortung steht.

    Ansonsten ist zu beachten, dass wir ein primär Kinderfreies Lager sind, unter anderen deswegen, weil bei uns Alkohol und Nacktbildchen an jeder Ecke rumliegen.


    Was ist der Artikelbrief?

    Der Artikelbrief ist sozusagen unser IT-Gesetz innerhalb vom Landsknechtlager während dem Drachenfest. Einige Punkte sollen tatsächlich OT-Ärger vorbeugen (beispielsweise: nur Offiziere dürfen Schusswaffen tragen, dass man die Verantwortung für eingeladene Gäste im Lager trägt), andere sind reine IT-Regeln. Wenn du gegen IT-Regeln verstösst, kann das natürlich IT-Folgen haben.


    Ich habe am Anfang vom Drachenfest am Gate eine Broschüre erhalten, was mache ich damit?

    Die Broschüre kurz durchzublättern hat keinem geschadet und für Neulinge ist es zu empfehlen. Bisher gab es Infos zum Lagerplatz (wo ist welches Lager), Regeln auf Platz wie auch Regeln zum Brandschutz usw.

    Zudem für uns wichtig: bisher gab es auf der letzten Seite einen Gutschein für ein paar IT-Münzen, sozusagen als Startkapital für jeden Spieler und seinen Charakter. Wenn du die Münzen in der Stadt abholen möchtest, ist dies natürlich möglich. Wenn du die Münzen aber nicht brauchst, dann bring doch bitte den Gutschein oder das ganze Heft möglichst noch vor Spielbeginn dem Pfennigmeister. Das ermöglicht uns dann ein gutes Startkapital für die IT-Lagerkasse, womit wir mehr coole Aufträge annehmen können, die vielleicht nicht so gut bezahlt sind.

  • Garfield

    Closed the thread.